Das verdient ein Industrie-Isolierer / Industrie-Isoliererin

1. Lehrjahr

844 EUR

2. Lehrjahr

1.085 EUR

3. Lehrjahr

1.335 EUR

Einstiegsgehalt

2.617 EUR

Egal wie viel Spaß dir dein Beruf macht, wichtig ist natürlich auch, dass am Ende des Monats dein Kontostand stimmt. Einer der Vorteile einer dualen Ausbildung ist, dass du ab dem ersten Monat deiner Ausbildung bereits Gehalt bekommst. Wie hoch genau dein Ausbildungsgehalt ausfällt, kannst du in deinem Ausbildungsvertrag nachlesen, wir können an dieser Stelle nur ungefähre Richtwerte angeben.  

Gehalt während der Ausbildung

In deinem ersten Ausbildungsjahr liegt dein Bruttogehalt bei 760 bis 850 Euro. Damit bekommst du im ersten Ausbildungsjahr in der Baubranche bereits mehr als Azubis in anderen Branchen. Im zweiten Jahr deiner Lehre verdienst du 970 bis 1.200 Euro und im dritten Ausbildungsjahr steigt dein Lohn auf 1.190 bis 1.480 Euro an. 

Gehalt nach der Ausbildung 

Nach deiner Ausbildung sind auch die Tage deines Azubi-Gehalts vorbei. Das Einstiegsgehalt eines ausgebildeten Industrie-Isolierers liegt bei 2.500 Euro brutto. Die genaue Höhe wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, zum Beispiel Standort und Größe deines Unternehmens. Wenn du dich für eine Weiterbildung entscheidest, kannst du dein Gehalt noch deutlich verbessern. Als Bautechniker sind zwischen 3.000 und 4.000 Euro im Monat drin. 

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

949 freie Ausbildungsplätze

Gleisbauer und Gleisbauerinnen sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

436 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenleger / Bodenlegerin

260 freie Ausbildungsplätze

Bodenlegerinnen bzw. Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.