Musterbewerbung als Industrie-Isolierer / Industrie-Isoliererin

Beim Schreiben deiner Bewerbung solltest du zunächst einmal beachten, dass du das Handwerkszeug beherrscht, sprich dass deine Bewerbung keine Tipp-Fehler enthält und dass sie den formalen Standards entspricht.

Doch auch inhaltlich sollte deine Bewerbung den Personalleiter davon überzeugen, dass du für den Beruf des Industrie-Isolierers geeignet bist. In deinem Anschreiben versuchst du, den Ausbildungsbetrieb davon zu überzeugen, dass er gerade DICH unbedingt einstellen sollte. Du äußerst deinen Wunsch nach einem Ausbildungsplatz und stellst deine Stärken heraus. Nebenjobs, absolvierte Praktika oder auch Hobbies, die mit dem Berufsfeld zu tun haben, können gute Argumente sein, dich einzustellen. Vielleicht hast du bereits ein Schülerpraktiktikum auf dem Bau absolviert und dort dein handwerkliches Gechick unter Beweis gestellt. Vielleicht treibst du in deiner Freizeit gerne Sport oder bist sogar im Verein tätig und zeigst dadurch, dass es dir Spaß macht. dich körperlich fit zu halten.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil deiner Bewerbung ist der Lebenslauf. Hier hältst du stichpunktartig und in antichronologischer Reihenfolge Informationen zu deiner Schullaufbahn, Praxiserfahrungen wie Praktika und Nebenjobs, Führerscheinklassen, Fremdsprachenkenntnissen und Hobbies fest.


Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Gleisbauer / Gleisbauerin

Gleisbauer / Gleisbauerin

949 freie Ausbildungsplätze

Gleisbauer und Gleisbauerinnen sorgen für ein sicheres und stabiles Schienennetz. Sie kontrollieren zum Beispiel Gleisbögen und Spurweiten mit Vermessungsgeräten, wechseln beschädigte Gleise und Weichen aus oder erneuern das Gleisbett.

Duale Ausbildung
Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

Tiefbaufacharbeiter / Tiefbaufacharbeiterin

436 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger / Bodenlegerin

Bodenleger / Bodenlegerin

260 freie Ausbildungsplätze

Bodenlegerinnen bzw. Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z. B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.