Das verdient ein Fremdsprachensekretär

Gehalt während der Ausbildung

Da du als Fremdsprachensekretär oder Fremdsprachensekretärin eine schulische Ausbildung machst, bist du bei keinem festen Arbeitgeber angestellt. Das wirkt sich auch auf dein Gehalt aus: Während deiner Ausbildung bekommst du leider noch keinen eigenen Lohn. Neben der Schule kannst du aber natürlich trotzdem einen Nebenjob annehmen. Besonders, wenn du diesen im betriebswirtschaftlichen oder sprachlichen Bereich wählst, kannst du bereits erste Arbeitserfahrung sammeln.

Gehalt nach der Ausbildung

Täglich mit Fremdsprachen zu jonglieren, wirkt sich auch auf dein Konto aus: Zwischen 1.600 und 2.500 Euro brutto verdienst du im Schnitt in deinem Job. Das ist natürlich nur ein Richtwert – auf den Cent genau ist dein Gehalt in deinem Arbeitsvertrag festgelegt. Je mehr Berufserfahrung du mitbringst und je größer das Unternehmen ist, in dem du arbeitest, desto mehr Lohn bekommst du in der Regel von deinem Arbeitgeber. Mit einem Studium oder einer Weiterbildung kannst du zusätzlich deine Karriere ankurbeln und hast darüber auch die Chance dein Gehalt zu steigern.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau

Tourismuskaufmann / Tourismuskauffrau

77 freie Ausbildungsplätze

Tourismuskaufleute sind für die Reiseplanung ihrer Kunden verantwortlich. Sie organisieren, kalkulieren und verkaufen Privat- und Geschäftsreisen an Kunden und beraten diese fachgerecht zu möglichen Reisezielen, Flügen und Hotels.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

Immobilienkaufmann / Immobilienkauffrau

175 freie Ausbildungsplätze

Immobilienkaufleute sind viel mehr als nur Immobilienmakler. Neben der Wohnraumvermittlung planen und betreuen sie Bauprojekte, arbeiten Finanzierungsmöglichkeiten aus und sind auch für die Wirtschafts- und Finanzplanung für Häuser- oder Wohnkomplexe zuständig.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Sport- und Fitnesskaufmann/ -kauffrau

Sport- und Fitnesskaufmann/ -kauffrau

157 freie Ausbildungsplätze

Sport- und Fitnesskaufleute bieten den Kunden in Fitnessstudios, Sportschulen, Wellnesszentren oder Schwimmbädern eine Rundum-Betreuung plus Beratung. Sie kümmern sich neben typischen Tätigkeiten im Bereich Sport auch um unverzichtbare Dinge, welche man jedoch oft nicht sofort sieht.