Jugendhilfe - Konzeptionsentwicklung und Organisationsgestaltung

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
 
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Im Mittelpunkt des Masterstudiengangs Konzeptionsentwicklung und Organisationsgestaltung steht die Jugendhilfe als spezialisiertes Arbeitsfeld mit wissenschaftlicher Ausrichtung und neuartigen methodischen Entwicklungen. Die Studierenden erwerben während des Studiums neben dem normalen fachlichen Wissen vor allem konzeptionelle und steuernde Qualifikationen. Zudem erlernen sie wichtige wissenschaftliche Methoden, um die verschiedenen Aspekte der Jugendhilfe zu analysieren und zu bearbeiten.

Inhalte:

  • Geschichte und Konzepte der Jugendhilfe
  • Lebenslage Kindheit/ Jugend
  • Konzeptionsentwicklung und Methoden der Reflexion
  • Organisationsanalyse/ Organisationsgestaltung
  • Organisationsübergreifende Kooperation
  • Umgang mit Daten / Sozialinformatik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Konzeptionsentwicklung und Organisationsgestaltung in der Jugendhilfe sind nach dem Studium in der Lage, tragfähige Konzeptionen zu erarbeiten und weiterzuentwickeln und angemessene Organisationsformen und Prozesse zur Umsetzung solcher Konzeptionen zu gestalten. Durch ihr Methodenwissen weisen sie eine gute analytische Denkfähigkeit auf und sind fähig, Probleme der Jugendhilfe ganzheitlich zu erfassen und auf dieser Grundlage effektive Lösungen zu entwickeln.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Fachberatung
  • Fortbildung
  • Leitung 
  • höherer Dienst

Besonderheiten

Teilweise ist eine fachbezogene Eignungsprüfung zur Aufnahme des Studiengangs notwendig.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben