Wie bereitet man sich also darauf vor?

Mir war es besonders wichtig, von Beginn der Ausbildung an Pflanzen zu lernen. Viele meiner Vorgänger haben die Pflanzen erst kurz vor knapp gelernt, das wollte ich mir möglichst sparen. Also habe ich mich nicht nur auf unseren Baustellen umgeschaut, sondern bereits zur Zwischenprüfung ein großes Pflanzensortiment gelernt. Dies war nicht nur im Hinblick auf die Pflanzenerkennung besonders hilfreich, sondern auch für Aufgaben zur Pflanzenverwendung.

Kurz vor der Abschlussprüfung habe ich dann noch an einem Prüfungsvorbereitungskurs zum Thema Pflanzen teilgenommen. Dies kann ich nur jedem empfehlen! Hier konnten dieselben Pflanzen, welche auch in der Prüfung abgefragt werden könnten, erkannt und fotografiert werden.

Für den mündlichen und schriftlichen Teil der Abschlussprüfung habe ich mir etliche Prüfungsfragen zusammengesucht, sowohl aus dem Internet als auch von Übungsblättern aus meinen Berufsschulordnern. Auf dem Handy habe ich ein Karteikartensystem angelegt, mit welchem ich regelmäßig gelernt habe. Und was soll ich sagen – es hat sich ausgezahlt! Dieser Teil der Prüfung hätte nicht besser laufen können.

Bei der praktischen Prüfung sah es leider weniger rosig aus. Hier habe ich zwar auch relativ problemlos bestanden, allerdings hatte ich Zeitprobleme. Zwar hat man insgesamt 195 Minuten Zeit, diese sind meiner Meinung nach aber recht straff gefüllt. Dazu noch die Aufregung… naja, hätte besser sein können.

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, die Bautechnik im Betrieb noch einmal zu üben, auch der Vorbereitungskurs dafür könnte sich lohnen.

Dennoch bin ich glücklich, die Prüfung hinter mir zu haben und kann den Blick voll und ganz auf meine Zeit als Geselle richten.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Dein Start in den Beruf bei den Landschaftsgärtnern

Dein Start in den Beruf bei den Landschaftsgärtnern

Draußen an der frischen Luft arbeiten und ordentlich mit anpacken? Lebensraum für Pflanzen und Tiere schaffen? Grünflächen, Traumgärten, Parks, Sport- und Spielplätze anlegen? Genau das kannst du im Garten- und Landschaftsbau! Wir stellen dir heute vor, welche spannenden und vielseitigen Aufgaben Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner in ihrer Ausbildung lernen und welche Rolle das Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. dabei spielt.

Ausbilderinterview REWE Systems: "Ausbilden, um zu übernehmen!"

Ausbilderinterview REWE Systems: "Ausbilden, um zu übernehmen!"

REWE Systems ist das IT-Unternehmen innerhalb der REWE Group. Rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten tagtäglich daran, die IT-Landschaft des Unternehmens durch innovative Technologien und effiziente Systeme zu optimieren - ein spannendes Umfeld für junge Menschen, eine IT-Ausbildung zu machen und anschließend als IT-Spezialist übernommen zu werden. Für die Qualität ihrer Ausbildung wurde REWE Systems jetzt wiederholt mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN ausgezeichnet. Die AUBI-plus-Redaktion sprach mit Lennart Eick, Experte IT Ausbildung & Duales Studium, über die Ausbildungsarbeit bei REWE Systems.

Tipps zum Sparen in der Ausbildung

Tipps zum Sparen in der Ausbildung

Egal ob Essen, Freizeitaktivitäten oder Sprit fürs Auto – alles kostet Geld und wird immer teurer. Da du während deiner Ausbildung sowieso noch nicht so viel Gehalt bekommst wie eine Fachkraft, musst du in der Regel besonders auf deinen Geldbeutel und deine Ausgaben achten. Damit du aber nicht auf alles verzichten musst, haben wir dir einige Spartipps zusammengefasst!