Wie bereitet man sich also darauf vor?

Mir war es besonders wichtig, von Beginn der Ausbildung an Pflanzen zu lernen. Viele meiner Vorgänger haben die Pflanzen erst kurz vor knapp gelernt, das wollte ich mir möglichst sparen. Also habe ich mich nicht nur auf unseren Baustellen umgeschaut, sondern bereits zur Zwischenprüfung ein großes Pflanzensortiment gelernt. Dies war nicht nur im Hinblick auf die Pflanzenerkennung besonders hilfreich, sondern auch für Aufgaben zur Pflanzenverwendung.

Kurz vor der Abschlussprüfung habe ich dann noch an einem Prüfungsvorbereitungskurs zum Thema Pflanzen teilgenommen. Dies kann ich nur jedem empfehlen! Hier konnten dieselben Pflanzen, welche auch in der Prüfung abgefragt werden könnten, erkannt und fotografiert werden.

Für den mündlichen und schriftlichen Teil der Abschlussprüfung habe ich mir etliche Prüfungsfragen zusammengesucht, sowohl aus dem Internet als auch von Übungsblättern aus meinen Berufsschulordnern. Auf dem Handy habe ich ein Karteikartensystem angelegt, mit welchem ich regelmäßig gelernt habe. Und was soll ich sagen – es hat sich ausgezahlt! Dieser Teil der Prüfung hätte nicht besser laufen können.

Bei der praktischen Prüfung sah es leider weniger rosig aus. Hier habe ich zwar auch relativ problemlos bestanden, allerdings hatte ich Zeitprobleme. Zwar hat man insgesamt 195 Minuten Zeit, diese sind meiner Meinung nach aber recht straff gefüllt. Dazu noch die Aufregung… naja, hätte besser sein können.

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, die Bautechnik im Betrieb noch einmal zu üben, auch der Vorbereitungskurs dafür könnte sich lohnen.

Dennoch bin ich glücklich, die Prüfung hinter mir zu haben und kann den Blick voll und ganz auf meine Zeit als Geselle richten.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Halloween - Gruselige Berufe rund um den Tod

Halloween - Gruselige Berufe rund um den Tod

Am 31. Oktober gruselt es wieder: Halloween steht vor der Tür. Während der schaurige Horror für viele Menschen rund um die Welt nur an diesem einen Tag im Vordergrund steht, gibt es einige Berufe, an denen schwache und verletzliche Seelen scheitern würden. Welcher Beruf wird dich das Fürchten lehren?

Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Es sind Herbstferien und damit beginnt auch die erste Stufe der Bewerbungsphase – wenn der Wunschberuf und der passende Ausbildungsbetrieb gefunden sind, geht es daran, eine gute und überzeugende Bewerbung zu schreiben. Aber Moment – Das ist einfacher gesagt, als getan. Wie schreibt man überhaupt eine wirklich gute Bewerbung? Damit du in deiner Bewerbungsphase nicht den Kopf verlierst, gibt es von uns heute Tipps für die perfekte Bewerbung.

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Tipps gegen Angst vorm Telefonieren

Du möchtest gerne eine Ausbildung absolvieren, aber hast jetzt schon Angst, dass du viel telefonieren musst? Deine Hände fangen an zu schwitzen und du bekommst Herzklopfen, wenn du nur daran denkst, den Hörer in die Hand zu nehmen? Wir haben dir Tipps zusammengestellt, wie du deine Angst vorm Telefonieren überwinden kannst!