Sommerferien mit Erasmus+

In diesem Sommer absolvieren wieder viele Schüler der Euro Akademie ein Praktikum im Ausland. Möglich ist dies nicht zuletzt durch die Förderung der Europäischen Union. Ein global orientierter Arbeitsmarkt erfordert gute Fremdsprachenkenntnisse und internationale Berufserfahrungen, aber vor allem eine weltoffene und flexible Persönlichkeit. Die Euro Akademie beteiligt sich daher regelmäßig und sehr erfolgreich am EU-Stipendienprogramm Erasmus+. Letztes Jahr wurde die Euro Akademie Aschaffenburg mit der Erasmus-Mobilitätscharta ausgezeichnet. Mehr dazu im Newsbeitrag "Mit Erasmus-Mobilitätscharta für Berufsbildung ausgezeichnet".

Erasmus+ Praktikum im Ausland
Erasmus+ Praktikum im Ausland © Euro-Schulen-Organisation GmbH

Finanzielle Förderung

Ein Praktikum in der EU wird von dem Programm Erasmus+ finanziell unterstützt. Das Stipendium deckt in der Regel die Kosten für Reise, Unterkunft, Verpflegung und Versicherung. Die Euro Akademie begleitet ihre Schüler natürlich bei der Suche nach einem geeigneten Platz und arbeitet mit festen Partnern zusammen, die auf Malta, in Spanien, England, Frankreich, Irland oder Italien ein Praktikum organisieren. Auch einige internationale Hochschulpartner der Euro Akademie ermöglichen immer wieder Praktika.

Persönlichkeitsentwicklung und neue Freundschaften

Ein Praktikum im Ausland ist auch eine tolle Chance, sich selbst noch einmal ganz neu kennen zu lernen und neue, internationale Freundschaften zu schließen. Weit weg von zu Hause muss man sich ganz auf seine eigenen Fähigkeiten verlassen und schwierige Situationen selbst meistern. Aykan, Europa-Korrespondentin und Absolventin der Euro Akademie Hannover, fasst ihre Erfahrungen wie folgt zusammen: „Ich bin durch mein sechsmonatiges Praktikum in der Türkei um einiges kommunikativer und aufgeschlossener geworden. Die Art und Weise wie ich den Leuten gegenübertrete und mit ihnen arbeite, hat für mich ein ganz anderes Niveau – im positiven Sinne – als ich es bisher von mir kannte.“

Auslandspraktikum in allen Fachbereichen

Mittlerweile ist ein Auslandspraktikum nicht mehr nur in den kaufmännisch-fremdsprachlichen Ausbildungen beliebt. An der Fachschule für Erzieher an der Euro Akademie Tauberbischofsheim wird das Programm Erasmus+ rege genutzt. Eine feste Kooperation bietet z.B. jedes Jahr fünf Schülern die Möglichkeit die Arbeit in einem deutschsprachigen Kindergarten in Ungarn kennen zu lernen. Die Euro Akademie Berlin hat ein Austauschprogramm mit den Niederlanden etabliert. Angehende Masseure und Erzieher besuchen das das MBO College Amstelland in der Nähe von Amsterdam und tauschen sich über Ausbildungsinhalte und berufliche Möglichkeiten aus.

  

Neugierig geworden? Im Magazin der Euro Akademie teilen Schüler ihre Erfahrungen. Vielleicht sind Sie ja als neuer Schüler der Euro Akademie bald selbst dabei!

Folgendes könnte dich auch interessieren


WIE GEHT DENN MARKETING?
WIE GEHT DENN MARKETING?

Marketing – das ist ein weites Feld und ein spannungsgeladenes noch dazu. Egal ob Youtuber, Influencer oder noch auf dem großen Weg der Selbstfindung: Wer in der digitalen Welt zu Hause ist, sich dort auskennt, wohl fühlt, einen Namen gemacht hat oder machen will, der sollte sein Handwerkszeug beherrschen.

AUSZUBILDENDE IN DER CHARITÉ – EINTAUCHEN IN DIE MEDIZINGESCHICHTE
AUSZUBILDENDE IN DER CHARITÉ – EINTAUCHEN IN DIE MEDIZINGESCHICHTE

Am Freitag, dem 22. März 2019, erhielten die Klassen der angehenden Physiotherapeuten im ersten und zweiten Lehrjahr sowie der zukünftigen Altenpfleger und Altenpflegehelfer die Möglichkeit, der Geschichte der Medizin auf die Spur zu gehen. Unter der Leitung von Frau Dr. Jammermann, Frau Paul und Frau Eck unternahmen wir einen Tagesausflug in die Charité nach Berlin.

Ausbildung bei mittwald: Cool, locker und familiär
Ausbildung bei mittwald: Cool, locker und familiär

Mittwald CM Service GmbH & Co. KG aus Espelkamp wurde mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN ausgezeichnet. Heidi Becker aus der AUBI-news-Redaktion sprach mit Ausbildungsleiterin Dominique Kleffmann und der angehenden Fachinformatikerin Andrea Dresing über die erfolgreiche Zertifizierung und die Besonderheiten der Ausbildung bei mittwald.