Doch was ist überhaupt das Ziel eines Ausbildungsbotschafters? Wir, als Ausbildungsbotschafter, besuchen Schulen und stellen den Schülern unsere Betriebe vor und werben für unsere Berufsausbildung. Leider können wir zurzeit keine Schulen besuchen, aber ich freue mich schon sehr darauf, wenn wir die Möglichkeit bekommen das nachzuholen!

Jetzt erzähle ich euch aber erst einmal wie die Schulung ablief und, was wir alles mitnehmen konnten. Die Mission war es, dass wir lernen besser & überzeugender zu präsentieren!

Zu Beginn wurden alle Teilnehmer in vier verschiedene Breakout-Sessions (zusätzliche Meeting-Räume) eingeladen, in denen wir uns gegenseitig kennenlernen konnten und uns über unsere Ausbildung austauschen sollten. Anschließend war unser Ziel, dass wir unsere Ausbildung mit drei interessanten Schlagwörtern beschreiben und vorstellen. Dabei ist es wichtig, dass wir nicht nur die Schlagwörter nennen, sondern jedes Schlagwort mit Beispielen belegen, um unsere Betriebe attraktiv zu machen und das Interesse der Schüler zu wecken.

Haben wir die Aufmerksamkeit der Schüler gewonnen, ist der nächste Schritt, dass wir unseren Betrieb mit drei „W-Fragen“ (Was machen wir? Warum machen wir es? Wie machen wir es?) vorstellen. Unser Coach, Herr Dr. Gregor Kern, hat uns noch einen roten Faden mit an die Hand gegeben, an dem wir uns bei der Präsentation orientieren konnten. Danach hieß es üben, üben, üben, damit wir unsere Nervosität ablegen und immer sicherer und überzeugender werden.

Es macht nämlich einen extremen Unterschied, ob wir alles einfach nur vorstellen und etwas darüber erzählen oder ob wir für unsere Ausbildung und unseren Betrieb brennen und jedem von dieser geilen Ausbildung berichten wollen.

Wenn wir selbst diese Leidenschaft, dieses Feuer an den Tag legen, ist es viel einfacher das Interesse der Schüler zu gewinnen, weil Sie dann merken, dass uns unsere Ausbildung Spaß macht und wir stolz sind in diesem Betrieb arbeiten zu dürfen!

Noch ein großes Dankeschön an Herrn Dr. Gregor Kern, der mit uns diesen spannenden und lehrreichen Tag verbracht hat!

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung in Deutschland als Ausländer: Dies gilt es zu beachten

Ausbildung in Deutschland als Ausländer: Dies gilt es zu beachten

Du bist aus dem Ausland und möchtest eine Ausbildung in Deutschland machen? Dann hast du bestimmt viele Fragen: Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? Wie finde ich am schnellsten einen Ausbildungsplatz in einem deutschen Unternehmen? Wir geben dir wichtige Tipps und Informationen zur dualen Ausbildung in Deutschland.

Berufsinfomesse 2021: Die Bildungsmesse Nr. 1 im Südwesten

Berufsinfomesse 2021: Die Bildungsmesse Nr. 1 im Südwesten

Die Berufsinfomesse (BIM) bietet am 7. und 8. Mai 2021 im digitalen Format rund 2.500 Angebote zu Ausbildung und Weiterbildung, Berufen, Studium und Praktika im In- und Ausland. Die jährliche Bildungsmesse ist Spitzenreiter im Südwesten mit über 370 regionalen und überregionalen Ausstellern. Neben den zahlreichen Informationen der Aussteller wird an beiden Messetagen zudem ein attraktives Vortragsprogramm geboten. Nutze die Chance, einen Erstkontakt zu deinem möglichen neuen Arbeitgeber aufzubauen und somit den Schritt in eine neue berufliche Zukunft zu wagen!

Ausbildung gesucht? Starte mit Aramark in deine Karriere!

Ausbildung gesucht? Starte mit Aramark in deine Karriere!

Du bist noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für 2021? Dann ist Aramark mit Sicherheit die richtige Anlaufstelle für dich! Neben Azubi-Projekten und Austauschprogrammen profitierst du sogar von tariflichen Sonderleistungen und Arbeitsbekleidung. Klingt super, oder? Wir stellen dir heute das Unternehmen, weitere Besonderheiten und die spannenden Perspektiven der Ausbildung bei Aramark vor.