• Mehr als 400 junge Menschen haben ihre Ausbildung bei Schaeffler begonnen
  • In Herzogenaurach nutzten die Azubis die Gelegenheit, den Stammsitz des Unternehmens kennenzulernen
  • Ausbildung sichert Nachwuchskräften Karrieremöglichkeiten

Die Auszubildenden wurden von Lothar Langer, Personalleiter Deutschland, und Paul Seren, Ausbildungsleiter Deutschland, begrüßt. Georg F. W. Schaeffler, Familiengesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender, wandte sich per Video-Botschaft an die Nachwuchskräfte und erinnerte daran, dass das Unternehmen bereits seit mehr als 70 Jahren Lehrlinge ausbildet. „Aus- und Weiterbildung hat in unserem Unternehmen und in unserer Unternehmensgeschichte einen sehr hohen Stellenwert und Standard. Das sieht man auch daran, dass Schaeffler-Auszubildende über die Jahre und Jahrzehnte immer wieder zu den Prüfungsbesten ihrer Jahrgänge gehören“, sagte Georg F. W. Schaeffler, der auch Grüße seiner Mutter Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann übermittelte. Außerdem zeigte der Aufsichtsratsvorsitzende die Gestaltungsmöglichkeiten der künftigen Fachkräfte auf: „Mit Ihrer Ausbildung bei Schaeffler haben Sie alle die Chance, an der Zukunft dieses Unternehmens und seines Beitrags zur weltweiten ‚Mobilität für morgen‘ mitzuarbeiten.“


Ausbildung der Zukunft
Paul Seren forderte die neuen Auszubildenden auf, neugierig und kritisch zu bleiben und sich darauf einzustellen, dass sich Berufsbilder schon während der Ausbildungszeit verändern können. Ein wichtiger Baustein für die Ausbildung von morgen ist die Initiative „Qualification for Tomorrow“, die im Rahmen des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“ das Unternehmen auf die Zukunft ausrichtet. Themen wie E-Mobilität, Industrie 4.0 und Digitalisierung fließen dabei in die Ausbildungsinhalte ein und bereiten auch die jungen Nachwuchskräfte auf das Arbeitsumfeld der Zukunft vor. Begleitend zu ihrer Ausbildung bauen die Auszubildenden bei Schaeffler beispielsweise ihren eigenen, individuellen 3D-Drucker: Von der Herstellung der Einzelteile über die Montage bis hin zur Inbetriebnahme erlernen sie dabei die Zusammenhänge zwischen Mechanik, Elektronik, Software und Hardware.

Zum Programm der ganztägigen Einführungsveranstaltung am Standort Herzogenaurach gehörte auch eine Werksführung durch die Produktions- und Forschungseinrichtungen sowie verschiedene Workshops zu den Themen Ausbildung und Gesundheit.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Helfer in der Corona-Krise – Hier kannst du Hilfe finden und anbieten

Helfer in der Corona-Krise – Hier kannst du Hilfe finden und anbieten

In der aktuell schweren Zeit ist es wichtig, trotz aller Einschränkungen an unsere Mitmenschen zu denken, gerade an die, denen es aktuell vielleicht nicht so gut geht. Damit dieser Gedanke nicht in Vergessenheit gerät, wurden verschiedene Plattformen entwickelt, auf denen du Hilfe anbieten, aber auch Hilfe erhalten kannst.

Berufsorientierung im Homeoffice: So findest du jetzt eine Ausbildung

Berufsorientierung im Homeoffice: So findest du jetzt eine Ausbildung

Veranstaltungen abgesagt. Schule geschlossen. Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, ist derzeit Zuhausebleiben angesagt. Wer auf Berufsbildungsmessen, Tage der offenen Tür und andere Events gesetzt hat, um Ausbildungsbetriebe persönlich kennenzulernen und einen Ausbildungsplatz zu finden, muss nun andere Wege gehen. Wir zeigen dir, wie du in Zeiten von #StayHome deine Traumausbildung findest.

Hygiene am Arbeitsplatz – So bleibst du gesund

Hygiene am Arbeitsplatz – So bleibst du gesund

Der Coronavirus sorgt momentan für einen Ausnahmezustand. Es ist der Auslöser der Atemwegserkrankung Covid-19, zu der Symptome wie Husten, Fieber und Atembeschwerden zählen. Weltweit legt das Virus Unternehmen und ganze Länder lahm. Wenn du im Unternehmen unverzichtbar bist, bzw. Homeoffice keine Option ist, zeigen wir dir, wie du dich im Unternehmen und am Arbeitsplatz vor dem Virus und anderen Krankheiten schützt.

Nach oben