Im gewerblichen Ausbildungsberuf Holz- und Bautenschützer beginnt mit Lea Bredenkamp erstmalig eine Frau ihre Ausbildung. Sie ist somit schon die zweite weibliche Auszubildende im Unternehmen, die einen eigentlich männerdominierten Ausbildungsberuf ergreift.

Damit ist auch in diesem Jahr wieder die Ausbildungsquote gestiegen. Mit 29 Auszubildenden in 9 Ausbildungsberufen liegt diese jetzt über 13 Prozent. Die Ausbildung ist bei Kögel ein zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Bei guter Leistung garantiert Kögel eine Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung. Daher liegt die Übernahmequote der vergangenen Abschlussjahrgänge bei mehr als 80 Prozent. Ganz nach dem Slogan: „Wir bilden aus, um zu übernehmen.“

Wie im Vorjahr hat Kögel für die zwei Willkommenstage der Auszubildenden etwas Besonderes organisiert. So wurde am ersten Tag das Unternehmen vorgestellt, um im Anschluss eines gemeinsamen Mittagessens zusammen mit allen Auszubildenden der Unternehmensgruppe Kögel eine große Kanutour auf Werre und Weser mit anschließendem Grillen zu erleben. So konnten sich alle in natürlicher und lockerer Atmosphäre kennen lernen. Am zweiten Tag standen zunächst Themen wie der Ausbildungsablauf, die Ausbildungsnachweise, die Entgegennahme der Arbeitskleidung und Arbeitsmaterialien und das Betriebliche Gesundheitsmanagement auf der Tagesordnung. Zudem sorgten Vorstellungen der einzelnen Abteilungen für einen bunten Einblick in die Unternehmenswelt Kögel.  

Azubi-Event: Paddeln                                                                          Foto: Kögel Bau GmbH & Co. KG


„Mit der Entscheidung, die neuen Auszubildenden an nicht nur einem sondern zwei Tagen willkommen zu heißen, haben wir gute Erfahrungen gemacht, “erklärt Peter Kögel, Leiter der Personalabteilung und Mitglied der Geschäftsleitung. „Sie erleichtern den ersten Schritt ins Berufsleben und es bleibt genügend Zeit sich gegenseitig auszutauschen.“

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung mit Kopf, Hand und Herz - bei Kögel Bau

Die Firma Kögel Bau ist ein Bauunternehmen mit Sitz in Bad Oeynhausen und wurde 1968 von der Familie Kögel gegründet. Über die Jahre ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und zählt heute rund 220 Mitarbeiter, darunter 29 Auszubildene. Diese Ausbildungsquote von 13% liegt über dem für die Baubranche üblichen Durchschnitt! Kögel Bau bietet dir unterschiedliche Möglichkeiten: Du kannst eine Ausbildung in einem gewerblichen oder kaufmännischen Beruf, ein duales Studium zum Bauingenieur oder ein Praktikum für Schüler oder Studenten absolvieren.

Werde GOLDBECKer/in – dein Karriereeinstieg in der Baubranche

Bei der GOLDBECK GmbH hast du zahlreiche Möglichkeiten, deine Karriere zu starten. Ob zunächst mit einem Praktikum oder einer Ausbildung bzw. einem dualen Studium – bei GOLDBECK stehen dir viele Wege offen. Das Unternehmen aus der Baubranche ist auch im europäischen Ausland tätig, sodass du später auch internationale Erfahrungen sammeln kannst.

Konflikte am Arbeitsplatz – das Verhalten gegenüber Vorgesetzten

Wie auch im Privatleben können in einem Ausbildungsbetrieb Konflikte zwischen Arbeitskollegen entstehen. Beispielsweise kann es passieren, dass sich Meinungsverschiedenheiten zwischen dir und deinem Ausbilder zu einer großen Diskussion entwickeln und ihr euch gewaltig streitet. Solche Ereignisse wirken sich natürlich negativ auf die Konzentration, besonders aber auf die Motivation eines Azubis aus. Du befindest dich aktuell in einer solchen Situation und bist verzweifelt, da du nicht weißt, was du dagegen tun kannst? Unsere Tipps verraten dir, wie du Konfliktsituationen in Zukunft aus dem Weg gehen oder einen bereits bestehenden Streit klären kannst.

Nach oben