Kontaktverbot an Ostern oder Sonderregelung?

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Ihrer Videobotschaft am 04.04. besonders betont, dass das Kontaktverbot selbstverständlich auch an Ostern gilt. Demnach sind Besuche bei der Familie, Spaziergänge mit mehr als zwei Personen oder andere Aktivitäten mit mehr als zwei Personen untersagt. Erlaubt sind natürlich Feiern mit der Familie aus demselben Haushalt, beispielsweise im Garten. Daher sind dieses Jahr leider keine Familienbesuche und auch Besuche im Pflegeheim für dich und deine Verwandten drin. Ältere Menschen gehören zur Risikogruppe, weshalb eine Corona-Infektion bei diesen einen besonders schweren Krankheitsverlauf erzeugen kann. Schütze deine Großeltern vor einer Ansteckung, indem du sie dieses Jahr nicht besuchst. 

Bei Paaren, die nicht in einem Haushalt leben, sind Besuche erlaubt. Sie dürfen dann aber keine dritte Person dabeihaben!

Spaziergänge an Ostern – wie viele Personen dürfen mit?

Rausgehen und frische Luft schnappen, ist natürlich nicht verboten. Jedoch solltest du dich an die ab dem 23.03. geltenden Vorschriften halten, denn es gilt auch weiterhin Kontaktverbot.

  • Du musst einen Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Menschen einhalten.
  • Du darfst nur mit einer weiteren Person gemeinsam in der Öffentlichkeit sein ODER mit deiner Familie, mit der du gemeinsam lebst.

 

Darf man an Ostern 2020 in die Kirche?

Leider sind auch Besuche in der Kirche von den neuen Regelungen des Kontaktverbots betroffen und somit nicht erlaubt. Viele Kirchen wenden sich auf Social Media an ihre Gemeinde und informieren sie über die Absagen von Gottesdiensten. Sie bieten jedoch einen Livestream oder einen Telefongottesdienst an, an dem man virtuell von zuhause aus teilnehmen kann. Genauere Informationen findest du auf der Homepage deiner Kirche oder den Profilen auf Social Media.  

Unterwegs an Ostern – ist das erlaubt?

Solange du bei Ausflügen nicht gegen die Regelungen für das Kontaktverbot verstößt, darfst du dich draußen aufhalten. Auch die Regeln der Ausgangsbeschränkungen der einzelnen Bundesländer musst du dabei beachten. So sind Ausfahrten in Bayern und Sachsen nur durch besondere Gründe erlaubt. Eine Spritztour mit dem Auto ist dort also nicht gestattet.

 

Folgendes könnte dich auch interessieren


Ausbildung gecancelt? Dein Plan B für einen Ausbildungsplatz 2020

Ausbildung gecancelt? Dein Plan B für einen Ausbildungsplatz 2020

Von der Corona-Krise wurden manche Unternehmen stärker getroffen als andere. So kann es sein, dass dich dein zukünftiger Ausbildungsbetrieb nicht mehr ausbilden kann und dir noch vor Beginn der Ausbildung kündigen muss. Das ist natürlich eine blöde Situation und stellt dich vor die Herausforderung, kurzfristig einen neuen Ausbildungsplatz für 2020 zu finden. Mit diesen Tipps und Tricks gelingt dein Plan B.

Ausbildung in der Pflege: Die neue generalistische Pflegeausbildung

Ausbildung in der Pflege: Die neue generalistische Pflegeausbildung

Tag für Tag kümmern sich Kinderkrankenschwestern, Altenpfleger und Krankenpfleger verantwortungsvoll um ihre großen und kleinen Patienten und leisten damit einen großartigen Beitrag für unsere Gesellschaft, was uns allen spätestens seit Corona bewusst geworden ist. Wer einen überaus wichtigen Beruf mit Zukunft sucht, sollte sich auf jeden Fall näher über die Ausbildung in der Pflege informieren. Seit 2020 gibt es nämlich die generalistische Pflegeausbildung, die dich bestens auf die Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege vorbereitet. Erfahre mehr, wie die Ausbildung in der Pflege jetzt aufgebaut ist und welche Vorteile sie dir bietet.

Good News während Corona

Good News während Corona

Corona kam wie eine Welle über uns herein, hat uns und unseren Alltag verändert und die ganze Welt lahmgelegt. Ein Virus, das Ende 2019 zuerst in China entdeckt wurde und sich im Februar 2020 rasant in Europa ausbreitete. Schulschließungen, Veranstaltungsabsagen, Engpässe beim Einkaufen im örtlichen Supermarkt – vor ein paar Wochen noch unvorstellbar. Und ganz plötzlich Realität.