„Ein gelungener Start ist ein wichtiger Grundstein für die spätere Ausbildung“, erklärte Angelina Janz, HR-Managerin und Leitung der kaufmännischen Ausbildung bei Kesseböhmer. „Wir legen Wert darauf, dass sich die Azubis vom ersten Tag an als Teil des Unternehmens und als Team identifizieren.“
Deshalb ermöglicht das Unternehmen seinen jungen Nachwuchskräften einen gut organisierten Einstieg in das Berufsleben, der sich durch einen Mix aus Teambildungsmaßnahmen, Betriebserkundungen, Produktschulungen und ersten, kleinen Aufgaben am späteren Arbeitsplatz auszeichnet. Bereits zum siebten Mal führte Kesseböhmer die Einführungswoche gemeinsam mit der sprout Azubi-Akademie, einem Programm der axth GmbH aus Georgsmarienhütte, durch.

So waren die Berufsstarter in Dahlinghausen und Bohmte an ihrem ersten Tag aufgefordert, einen Gegenstand mitzubringen, der stellvertretend für ihr Hobby steht. Diese Aktion bot Gelegenheit, in ungezwungener Atmosphäre miteinander ins Gespräch zu kommen, Gemeinsamkeiten zu entdecken und die anderen Auszubildenden näher kennenzulernen. Mit Hilfe des DISG-Modells (ein auf Selbstbeschreibung beruhender Persönlichkeitstest mit den vier Grundtypen Dominanz, Initiative, Stetigkeit und Gewissenhaftigkeit) definierten sie jeweils ihre Rolle im Team. Verschiedene Übungen verdeutlichten den Unterschied zwischen Gruppenarbeit in der Schule und Teamarbeit im Beruf. Die professionelle Vorbereitung zeugte von der hohen Wertschätzung, die Kesseböhmer traditionell dem Fachkräftenachwuchs entgegenbringt. „Wir haben gemerkt, wieviel Arbeit ihr euch mit der Ausarbeitung gemacht habt und wieviel Wertschätzung den Azubis selbst in der ersten Woche gegeben wird“, erklärt Henning Warntjes, der eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik begonnen hat, gegenüber den Ausbildungsverantwortlichen.

Als einer der größten und vielseitigsten Ausbildungsbetriebe produziert Kesseböhmer mit knapp 3.500 Mitarbeitenden weltweit Beschläge und Stauraumsysteme für die Küchen- und Möbelindustrie, Warenpräsentations-Systeme, Displays, Regale und Shop-in-Shop-Systeme für den Einzelhandel, Komponenten der Ergonomietechnik für die Büromöbel-Industrie sowie Einbausysteme für die Caravan- und Zulieferteile für die Automotive-Industrie. Derzeit absolvieren 200 junge Menschen ihre Ausbildung an den neun deutschen Standorten.

Die Kesseböhmer Unternehmensgruppe verfolgt kontinuierlich das Ziel, den Absolvent*innen einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz mit attraktiven Perspektiven zu bieten, um Fachkräfte aus den eigenen Reihen dauerhaft zu gewinnen und zu fördern.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Kesseböhmer feiert Azubi-Jubiläum

Kesseböhmer feiert Azubi-Jubiläum

Ein Meilenstein – Am 01. August 2019 hat Kesseböhmer wieder 65 neue Auszubildende in der Unternehmensgruppe begrüßt und mit dem diesjährigen Ausbildungsbeginn die Zahl von 1.500 Auszubildenden in der Unternehmensgeschichte erstmalig überschritten. Eine der insgesamt 50 neuen Auszubildenden und dualen Studenten an den beiden Standorten Dahlinghausen und Bohmte ist Jana Krämer.

Berufsinfomesse Offenburg 2024: Die Bildungsmesse Nr. 1 im Südwesten

Berufsinfomesse Offenburg 2024: Die Bildungsmesse Nr. 1 im Südwesten

Die Berufsinfomesse Offenburg (BIM) bietet am 19. und 20. April 2024 von jeweils 9 bis 17 Uhr nahezu 2.700 Angebote zu Ausbildung und Weiterbildung, Berufen, Studium und Praktika im In- und Ausland. Freue dich auch in diesem Jahr wieder auf regionale sowie überregionale Aussteller. Nutze die Chance, einen Erstkontakt zu einem möglichen neuen Arbeitgeber aufzubauen und somit den ersten Schritt in deine neue berufliche Zukunft zu wagen.

Steuererklärung als Azubi

Steuererklärung als Azubi

Eine Steuererklärung lohnt sich nicht? Weit gefehlt! Auch für Azubis kann sich das Ausfüllen der Formulare lohnen. Du bist in der Regel nicht dazu verpflichtet, deine Steuererklärung abzugeben – sie erfolgt freiwillig. Wir haben dir Gründe zusammengestellt, warum sich eine Steuererklärung aber auf jeden Fall lohnt!

Chatte mit uns

Leider ist gerade kein Experte verfügbar. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr (montags bis freitags) kümmern wir uns schnellstmöglich um deine Anfrage. Bitte beachte die Feiertage in Nordrhein-Westfalen.

Folgende Links helfen dir vielleicht weiter:

Jetzt registrieren