In Kooperation mit den Dortmunder Berufskollegs, dem evangelischen Bildungswerk, der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und der Handwerkskammer Dortmund konnte allen Jugendlichen ein Angebot für den weiteren Bildungsweg gemacht werden.

"Woche der Beratung" zeigt ungeahnte Möglichkeiten auf

Die Gründe, warum die Jugendlichen noch keinen Anschluss gefunden haben, sind sehr unterschiedlich. Manche haben nicht den erwarteten Abschluss erreicht, andere haben kurzfristig ihre Ausbildungsstelle verloren, sind neu nach Dortmund gezogen, haben eine Absage vom Berufskolleg erhalten oder die Bewerbungsphasen ganz verpasst.

Amina hat an ihrer Schule einen Förderabschluss Lernen gemacht und ist eigentlich froh, nun nicht mehr jeden Tag in die Schule zu müssen. Welcher Beruf zu ihr passen kann, weiß sie noch nicht – einen Hauptschulabschluss würde sie aber gerne noch nachholen. Sie wird nun in eine berufsvorbereitende Maßnahme der Agentur für Arbeit gehen und dort nicht nur verschiedene Praktika machen, sondern hat auch die Chance auf einen Hauptschulabschluss.

Auch Andreas hat aktuell noch keinen Anschluss für das neue Schuljahr. Er hat überraschend doch noch die Qualifikation für die Oberstufe bekommen, hat aber keine Bewerbung für die gymnasiale Oberstufe eingereicht. In den "Wochen der Beratung" hat er erfahren, dass er nun theoretisch nicht nur sein Fachabitur im Bereich Informatik machen könnte, sondern sogar die allgemeine Hochschulreife.

Der Fachbereich Schule bietet seit zwölf Jahren Veranstaltungen zur Unterstützung von unversorgten schulpflichtigen Schulabgänger*innen, um diese in Beratungsangebote einzubinden, Perspektiven aufzuzeigen, Warteschleifen zu verhindern und bei der Suche zu unterstützen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


5 Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung per WhatsApp

5 Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung per WhatsApp

Du bist gerade auf der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz? Aber jedes Mal ein neues Anschreiben zu verfassen wird langsam nervig? Das wissen auch die Ausbildungsbetriebe. Immer mehr von ihnen setzen deshalb auf einen unkomplizierten Bewerbungsprozess via WhatsApp. Du möchtest dich auch per WhatsApp bewerben? Wir geben dir fünf effektive Tipps, wie du dich über unser Ausbildungsportal erfolgreich mit deinem Handy bewirbst!

Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Wie schreibe ich eine gute Bewerbung?

Wenn der Wunschberuf und der passende Ausbildungsbetrieb gefunden sind, geht es daran, eine gute und überzeugende Bewerbung zu schreiben. Aber Moment – das ist einfacher gesagt, als getan. Wie schreibt man überhaupt eine wirklich gute Bewerbung? Damit du in deiner Bewerbungsphase nicht den Kopf verlierst, gibt es von uns heute Tipps für die perfekte Bewerbung.

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Zeit der Gegensätze - Lebensretter Ehrenamt

Die Weihnachtszeit gilt bekanntlich als eine Zeit der Besinnlichkeit, Freude und des Zusammenhalts. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, alte Freunde zieht es nach langen Monaten zurück in die Heimat und Familien finden an den weihnachtlichen Feiertagen wieder zusammen. Wenn du in dich hineinhorchst, ist es ganz sicher schon fast selbstverständlich, an Weihnachten beschenkt und tagelang vom leckersten Essen verwöhnt zu werden, oder?