In Kooperation mit den Dortmunder Berufskollegs, dem evangelischen Bildungswerk, der Agentur für Arbeit, der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und der Handwerkskammer Dortmund konnte allen Jugendlichen ein Angebot für den weiteren Bildungsweg gemacht werden.

"Woche der Beratung" zeigt ungeahnte Möglichkeiten auf

Die Gründe, warum die Jugendlichen noch keinen Anschluss gefunden haben, sind sehr unterschiedlich. Manche haben nicht den erwarteten Abschluss erreicht, andere haben kurzfristig ihre Ausbildungsstelle verloren, sind neu nach Dortmund gezogen, haben eine Absage vom Berufskolleg erhalten oder die Bewerbungsphasen ganz verpasst.

Amina hat an ihrer Schule einen Förderabschluss Lernen gemacht und ist eigentlich froh, nun nicht mehr jeden Tag in die Schule zu müssen. Welcher Beruf zu ihr passen kann, weiß sie noch nicht – einen Hauptschulabschluss würde sie aber gerne noch nachholen. Sie wird nun in eine berufsvorbereitende Maßnahme der Agentur für Arbeit gehen und dort nicht nur verschiedene Praktika machen, sondern hat auch die Chance auf einen Hauptschulabschluss.

Auch Andreas hat aktuell noch keinen Anschluss für das neue Schuljahr. Er hat überraschend doch noch die Qualifikation für die Oberstufe bekommen, hat aber keine Bewerbung für die gymnasiale Oberstufe eingereicht. In den "Wochen der Beratung" hat er erfahren, dass er nun theoretisch nicht nur sein Fachabitur im Bereich Informatik machen könnte, sondern sogar die allgemeine Hochschulreife.

Der Fachbereich Schule bietet seit zwölf Jahren Veranstaltungen zur Unterstützung von unversorgten schulpflichtigen Schulabgänger*innen, um diese in Beratungsangebote einzubinden, Perspektiven aufzuzeigen, Warteschleifen zu verhindern und bei der Suche zu unterstützen.

Folgendes könnte dich auch interessieren


Datenretter werden: Wege in den Beruf

Datenretter werden: Wege in den Beruf

Für alle, die sich für IT und Technik begeistern, logisch denken und technische Zusammenhänge schnell verstehen, haben wir heute einen ganz besonderen Beruf: Den Datenretter. Besonders in unserem digitalen Zeitalter hat dieser Beruf Zukunft, denn es gibt immer wieder Pechvögel, die es schaffen, ihre Daten verschwinden zu lassen. In so einer Situation sind Datenretter praktisch die Retter in höchster Not.

So wirst du Security: Wege in den Beruf

So wirst du Security: Wege in den Beruf

Ob Personenschutz, Objektschutz oder Ordnertätigkeiten - die Sicherheitsbranche ist gefragt wie nie! Als Security-Mitarbeiter musst du Gesetze kennen und Recht anwenden. Im Umgang mit Menschen solltest du kommunikativ sein, deeskalieren und Konflikte lösen. Häufig sind bei Einsätzen auf Festivals, Sportveranstaltungen oder Demonstrationen auch Fremdsprachenkenntnisse gefragt. Hier haben Interessenten mit internationalem Hintergrund gute Chancen, die ihre Muttersprache dann bei Einsätzen anwenden können. Verschiedene Wege in den Beruf stellen wir dir heute vor.

Next Level Ausbildung – Teilnehmen, Zukunft mitgestalten und gewinnen!

Next Level Ausbildung – Teilnehmen, Zukunft mitgestalten und gewinnen!

Auch im Jahr 2021 sind wir von AUBI-plus Partner der bekannten Studie Azubi-Recruiting-Trends. Mach mit und nutz deine Chance, die Zukunft der Ausbildung mitzugestalten und Ausbildungsbetrieben zu sagen, was dir an einer dualen Ausbildung besonders wichtig ist. Wie immer gibt es für die Teilnehmer an der Online-Befragung tolle Preise zu gewinnen!