IKEA Deutschland GmbH & Co. KG Dienstag, 3. Juli 2018 1 Minute Lesezeit

adjö

Vor knapp einem Jahr hat Dominik seine Ausbildung zum Handelsfachwirten bei IKEA beendet. Da die IKEA-Welt nie stehen bleibt, hat er im März 2018 die Abteilung gewechselt. Er ist aus der Selbstbedienungshalle in die Küchenabteilung (Verkauf) gezogen. Was ihn dort erwartet und wie sein Alltag aussieht, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Ausbildung zum Handelsfachwirten bei IKEA
Ausbildung zum Handelsfachwirten bei IKEA© IKEA Deutschland GmbH & Co. KG

Im Verkauf der Küchenabteilung erwartet mich eine große Umsatzverantwortung. Zudem ist mein Team deutlich gewachsen. Ich freue mich riesig auf diese Herausforderung, vor allem auf die Verantwortung für mein Team.

Meine Arbeitstage sind geprägt durch Abwechslung und Herausforderungen, die ich gemeinsam mit meinen Kollegen angehe. Ist es die Teilnahme an Teamleiterrunden, Workshops in anderen Einrichtungshäusern, Ausbildung der Kaufmänner/frauen oder sogar Handelsfachwirten oder das Planen von Umbauten im Einrichtungshaus, die Zeit wird nicht langweilig.

Nach gut einem Jahr als Teamleiter in Vollzeit kann ich sagen, dass ich im Berufsleben angekommen bin.

Hier war IKEA meine richtige Wahl, ich bin unglaublich froh, mich für diesen Weg entschieden zu haben.

 
Mit diesem Beitrag möchte ich “ADJÖ” sagen.

Es hat mir unglaublich viel Spaß bereitet, euch über die Ausbildung zum Handelsfachwirten zu berichten. Wenn euer Herz für den Einzelhandel schlägt, dann ist IKEA eine super Adresse.

Nicht nur die fachliche Ausbildung war sehr gut, vor allem die persönliche Weiterentwicklung war mir die drei Jahre wert. Ich hoffe es kommen noch viele dazu.

Quellen:

  1. www.ausbildung.ikea.de/ (abgerufen am 09.8.2018)