Das verdient ein Straßenbauer

1. Lehrjahr

810 EUR

2. Lehrjahr

1.080 EUR

3. Lehrjahr

1.325 EUR

Einstiegsgehalt

2.300 EUR

Gehalt während der Ausbildung

Deine Ausbildung gliedert sich in drei Ausbildungsjahre und nach jedem Jahr erhöht sich auch deine Ausbildungsvergütung. Diese wird zuvor, für jedes der entsprechenden Jahre, schriftlich in deinem Ausbildungsvertrag festgehalten. Somit hast du schon zu Beginn die Gewissheit, wie viel Geld du in welchem Lehrjahr bekommst. Die Vergütung steigert sich, weil du nach jedem Lehrjahr über etwas mehr Wissen verfügst, das du bei deiner täglichen Arbeit im Betrieb anwenden kannst. Somit entwickelst du dich nach und nach zu einem selbstständigen Mitarbeiter und bist für deinen Ausbildungsbetrieb eine immer größere Hilfe. Du bekommst im ersten Jahr zum Beispiel ein Gehalt zwischen 760 Euro und 860 Euro. Im Folgenden ist es dann schon eine Schüppe mehr, denn da liegt die Vergütung üblicherweise zwischen 960 Euro und 1.200 Euro. Im dritten Lehrjahr erhältst du dann sogar 1.180 € bis 1.470 Euro. Mit dieser Vergütung bekommst du ganz klar mehr Gehalt in der Ausbildung, als so manch ein anderer Azubi. Ein Grund dafür ist natürlich, dass du täglich körperlich schwere Arbeit leisten und zudem auch bei schlechtem Wetter deine Aufgaben erledigen musst.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung verdienst du als Straßenbauer zwischen 2.000 € und 3.500 €. Dies ist natürlich abhängig davon, in welchem Betreib du arbeitest und in welchem Bundesland du beschäftigt bist. So wird der Verdienst in einer Großstadt oder bei einem großem Bauunternehmen besser sein, als in einer ländlichen Gegend oder bei einem Kleinstunternehmen. In der Regel werden Straßenbauer jedoch nach Stundenlohn bezahlt. Das bedeutet, dass du mit deinem Chef in deinem Arbeitsvertrag einen Wert pro Stunde vereinbarst. So können das zum Beispiel 15 € pro Stunde sein und mal angenommen, der Monat hat vier Wochen, so arbeitest du insgesamt 160 Stunden. Du erhältst dann also einen Monatslohn von 2.400 € brutto. Je nachdem wie lang der Monat ist, kann das natürlich auch bedeuten, dass du etwas mehr oder weniger Geld bekommst. Feier-, Urlaubs- und Krankheitstage werden selbstverständlich, wie auch bei einem Angestelltenverhältnis, bezahlt.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Eisenbahner im Betriebsdienst

Eisenbahner im Betriebsdienst

3888 freie Ausbildungsplätze

Eisenbahner im Betriebsdienst sorgen für einen störungsfreien Personen- und Güterverkehr. Sie sind in Stellwerken, auf dem Gleis und in Zügen unterwegs.

Duale Ausbildung
Fachkraft für Lagerlogistik

Fachkraft für Lagerlogistik

2395 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art.

Duale Ausbildung
Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

1462 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen sortieren Sendungen in Paketzentren, planen die Zustellabfolgen der Touren, arbeiten an Postschaltern und beraten Kunden zu Versandarten und Preisen. Sie fahren aber auch selbst die Touren und stellen die Briefe und Pakete bei den Empfängern zu. Neben Briefen und Paketen können dies auch Kurier- oder Expresssendungen sein.