Work and Travel nach der Schule - Tipps für deine Reise

Lass dich auf ein Jahr Work and Travel nach der Schule ein!

Du liebst es unterwegs zu sein und suchst ständig ein neues Abenteuer? Nach der Schule möchtest du erst einmal abschalten, dein eigenes Geld verdienen und reisen? Beim Work and Travel wirst du, wie der Name schon sagt, Arbeiten und Reisen, bei einer Dauer von mindestens einem Jahr. Mit Gelegenheitsjobs verdienst du dein eigenes Geld und bist im Ausland somit für dich selbst verantwortlich. Den Hauptaspekt bildet das selbständige Leben in einem fremden Land. Du lernst dadurch neue Orte kennen und erkundest sie auf eigene Faust. Die Zeit als Backpacker bietet sich für dich vor allem nach der Schule an, in der du deine Orientierungsphase hast und dich noch für keine Ausbildung oder Studium festlegen konntest oder wolltest. So lernst du neue Seiten der Welt kennen und befindest dich auf Entdeckungsreise. Zu den Tätigkeiten der Jobs gehören beispielsweise welche in der Landwirtschaft, in der Tourismus- und Gastronomiebranche oder im Bereich Promotion. Wir haben hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du dein persönliches Work and Travel Abenteuer starten kannst!

Entdecke neue Länder durch Work and Travel
Entdecke neue Länder durch Work and Travel ©Giraphic_Design | Pixabay Public Domain

Work and Travel Tipps für deine Organisation

In diese Länder kannst du reisen: Australien ist, was Work and Travel angeht, das bekannteste und beliebteste Land. Es ist ein großer Kontinent, welcher einzigartige Seiten präsentiert und deshalb sehr oft gewählt wird. Ein Start in Melbourne oder Sydney könnte der Anfang deines australischen Abenteuers werden. Das Land ist auch unter dem Namen Down Under bekannt, da der ganze Kontinent vollständig unter dem Äquator liegt. Natürlich kannst du auch die unvergleichliche Natur der USA entdecken, beispielweise die Niagarafälle oder den Grand Canyon. Auch Neuseeland ist ein bekanntes Ziel für Work and Travel.

Ein beliebtes Ziel für Work and Travel ist Australien
Ein beliebtes Ziel für Work and Travel ist Australien ©geekasylum | Pixabay Public Domain

Voraussetzungen: Um deine Reise als Backpacker problemlos zu starten, benötigst du natürlich einen gültigen Reisepass mit einem gültigen Visum für das Land, in das du reisen möchtest. Hier gibt es ein spezielles Working Holiday Visum, welches dir für ein Jahr das Arbeiten und Reisen ermöglicht. In vielen Ländern ist eine Altersgrenze für das Auslandsjahr festgelegt. Australien und Neuseeland beschränken sich beispielswese bezüglich Work and Travel auf ein Alter zwischen 18 und 30 Jahren, Menschen höheren oder jüngeren Alters bekommen kein Visum ausgehändigt. Ein Work and Travel Visum kostet ca. 300 Euro.

Work and Travel-Checkliste: Mach dir vor deiner Reise eine Checkliste mit den wichtigsten Erledigungen für dein Work and Travel. Du musst in jedem Fall bestimmte Versicherung abschließen. Wenn du ein Unfall mit einem Mietwagen baust oder einen Sportunfall hast, bist du auch im Ausland vollständig versichert. Wir haben eine Liste mit den wichtigsten Sachen zusammengestellt, die du für dein Work and Travel Abenteuer sicherlich gebrauchen kannst:
  • Auslandskrankenversicherung (verschiedene Work and Travel Versionen werden bereits angeboten)
  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Working Holiday Visum
  • Flugtickets
  • ein großer und stabiler Rucksack
  • Kreditkarte
  • Bargeld in der Landeswährung
  • Schuhe für lange Strecken
  • Internationaler Führerschein
  • eine Liste mit deinen Notfallnummern

Work and Travel selbst organisieren: Die Buchung des Fluges solltest du ebenfalls so früh wie möglich vornehmen. Vergleiche Angebote und buche deinen Flug zu einem Zeitpunkt, an dem die Preise nicht allzu hoch sind. Wenn du innerhalb des Ziellandes Fliegen als Option nutzen willst, so empfehlen wir dir ein Jahresticket, welches deutlich günstiger ist, oder eine Kombination aus Billigflügen. Eine grobe Planung der ersten Tage oder Wochen im Voraus ist sinnvoll für dich. Du kannst deine Routen planen oder dir Arbeitsstellen heraussuchen und auch schon kontaktieren, um dir den Start zu erleichtern. Außerdem beugst du so möglichen Problemen vor. Für die meisten Reisen benötigst du gute Englischkenntnisse. Informiere dich außerdem beim Auswärtigen Amt, um dir wichtige Informationen zum Zielland zu holen. Sobald du einen Job gefunden hast, lass dir einen Arbeitsvertrag geben. So bist du bei möglichen Problemen während oder nach der Arbeit auf der sicheren Seite. In einem Arbeitsvertrag stehen deine Rechte, dein Gehalt und andere Regelungen, auf die du verweisen kannst. Bei deiner Ankunft in ein Land empfiehlt es sich eine lokale SIM-Karte zu besorgen.

Deine Work and Travel-Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Bei der Finanzierung kannst du als Schüler in manchen Fällen auf Stipendien hoffen und/oder Auslands-BAföG beantragen. Eine Freiwilligenarbeit wird, anders als das typische Work and Travel, meist durch staatliche Organisationen gefördert. Bei dieser ist aber zu beachten, dass es einen festen Arbeitsplatz gibt und somit wenig Freiraum für weitere Tätigkeiten und dem Reisen. Wenn du deine Reise ohne fremde Finanzierungsmöglichkeiten aufnehmen willst, sind diese Informationen wichtig für dich. Wenn du das Work and Travel aus eigener Tasche zahlst, ist ein Nachweis über finanzielle Mittel nötig, da jederzeit die Möglichkeit gegeben sein muss, im Krankheitsfall oder anderen schwierigen Phasen ein Rückflugticket buchen oder seinen Lebensunterhalt finanzieren zu können. Auch diese Kosten variieren hinsichtlich der Reiseziele.

Beispiele für die Kosten:

Das lernst du beim Work and Travel

Durch das Work and Travel erhältst du die Möglichkeit, in Ländern mit einer atemberaubenden Natur und Vielfalt viele Abenteuer zu erleben. Du kannst deine Reise selbst gestalten. Solange du neue Jobs findest, mit denen du dich finanziell absichern kannst, steht der weiteren Reise nichts im Weg! Work and Travel wirft junge Menschen meist ins kalte Wasser, da sie in einem unbekannten Land finanziell auf sich allein gestellt sind. Deine Selbständigkeit entwickelt sich in einem solchen Jahr zum positiven, denn du wirst gefordert und dies setzt eigenverantwortliches Handeln voraus. Du lernst den verantwortungsvollen Umgang mit deinem Geld und den lebensnotwendigen Ressourcen. Fremde Kulturen und Völker, vielleicht sogar Urvölker, wie die Nachfahren der Aborigines in Australien, sind zusammen mit ihren Religionen und der Lebensweise sehr interessant. In Australien beispielsweise kann im Landesinneren das Outback erforscht werden oder du unternimmst eine Tauchtour im Great Barrier Reef. In fremden Ländern lernst du während des Work and Travel Aufenthalts andere Bräuche und Sitten kennen, dazu gehört beispielsweise auch die Ernährung und Lebensweise anderer Kulturen.