97070 Würzburg
2023
Studium

Biomedizin (Master of Science)

Der Studiengang „Biomedizin“ steht an der Schnittstelle zwischen Medizin und Biowissenschaften. Das Hauptaugenmerk gilt dem molekularen und zellulären Geschehen im menschlichen Körper und seinen krankhaften Veränderungen.

Der vom Rudolf-Virchow-Zentrum (RVZ) für Integrative und Translationale Bildgebung gemeinsam mit der Medizinischen Fakultät und der Fakultät für Biologie durchgeführte Studiengang „Biomedizin“ wird seit Oktober 2002 angeboten. Das Studienprogramm umfasst alle Stufen der akademischen Ausbildung (B.Sc./M.Sc./Ph.D.), d.h. neben den beiden international anerkannten Abschlüssen „Bachelor of Science“ (3 Studienjahre, 180 ECTS) und „Master of Science“ (2 Studienjahre, 120 ECTS) können Masterabsolventen im Rahmen eines strukturierten Promotionsstudiums einen Dr.rer.nat.- oder Ph.D.-Abschluss der Graduate School of Life Sciences der Universität Würzburg erwerben (3 Studienjahre). Ein Teil der Ausbildung wird gemeinsam mit Biologie- und Medizinstudierenden durchgeführt. Das Studienprogramm ist jedoch nicht für Bewerber, die Ärztin oder Arzt werden wollen gedacht und es kann keine ärztliche Approbation erworben werden.

Der B.Sc. Studiengang wird in deutscher Sprache durchgeführt. Die Laborsprache ist in der Regel Englisch und Englisch ist auch die Sprache des überwiegenden Teils des M.Sc. Studienganges. Der Promotionsstudiengang findet auf Englisch statt.

Masterstudiengang
Die Regelstudienzeit des Master-Studiengangs beträgt 4 Semester (2 Studienjahre, 120 ECTS).

Herzstück des Studiengangs ist das Praktikum Modellorganismen im 1. Semester. Hier werden die Studierenden im Labor mit den biomedizinischen Modellen und Modellorganismen vertraut gemacht (Tissue Engineering, Mausmodelle, Fische, Drosophila, Candida, Nematoden und verschiedene Parasiten). Begleitet wird dies durch vertiefende Spezialvorlesungen zu medizinisch relevanten Bereichen der Lebenswissenschaften wie Neurobiologie, kardiovaskuläre Biologie, molekulare und klinische Onkologie sowie Stammzellbiologie und regenerativer Medizin. Ergänzt wird dies durch frei zu wählende grundlagenorientierte und auch klinische Vorlesungen.

Im zweiten und dritten Semester stehen zwei mindestens sechswöchige Laborpraktika im Fokus wobei Thema und Labor frei wählbar sind (Genehmigung durch Studiendekan). Diese Praktika werden sehr häufig im Ausland durchgeführt. Sie werden von Würzburg aus betreut. Im dritten und vierten Semester finden dann auch Vorbereitung und Durchführung der Masterthesis statt.

Im Modul „Wissensvermittlung und Tutorentätigkeit“ wechseln die Studierenden auf die andere Seite und lehren. Sie arbeiten nehmen aktiv an Vorbereitung, Durchführung und Prüfung einer Lehrveranstaltungen für Bachelor-Studierende teil.
Zulassungsvoraussetzungen 

Um ein Masterstudium aufnehmen zu können, ist ein erfolgreich absolviertes Erststudium (in der Regel ein Bachelor) Voraussetzung. Außerdem müssen bestimmte fachliche Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein, d.h. Sie müssen über bestimmte fachliche Kompetenzen in einem gewissen Umfang (ECTS) verfügen. Der hier in Rede stehende Master sieht außerdem ein Eignungsverfahren vor. Details über die Bedingungen für den Masterzugang können Sie dem § 4 und der Anlage EV der Fachspezifischen Bestimmungen entnehmen.

Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienabschluss: Master of Science
  • Immatrikulationsfrist: offen
  • Referenz-Nr: AUBI-5593 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
97070 Würzburg
Universitäten, Schulen und Hochschulen 150 Angebote am Standort
Zentrale Studienberatung

Zentrale Studienberatung

+49 931 31-83183
E-Mail anzeigen