Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Mathematik (M. Sc.)

97070 Würzburg
2020
Studium

Mathematik (Master)

Spannend wird ein Hochschulstudium meist erst durch die Kombination eines Bachelor- mit einem konsekutivem Master-Studiengang. Hier kann das im Bachelor erworbene Grundwissen gezielt vertieft, ausgeweitet und vernetzt werden.

Die Regelstudienzeit für den Master-Studiengang Mathematik beträgt vier Semester.

Der Master-Studiengang Mathematik ist forschungsorientiert. Er erlaubt eine Schwerpunktsetzung und Vertiefung in den am Institut angebotenen Teilgebieten der Mathematik. Optional können auch Veranstaltungen in einem Anwendungsfach und/oder einem Anwendungspraktikum belegt werden.

Im Einzelnen vermittelt der Studiengang folgende Kernkompetenzen und Schlüsselqualifikationen:

  • Hohes Abstraktionsvermögen
  • Präzision im analytischen Denken
  • Fähigkeit zur Strukturierung komplexer Zusammenhänge
  • Fähigkeit zur selbstständigen Anwendung mathematischer Methoden auf konkrete Fragestellungen
  • Einsicht in innermathematische und interdisziplinäre Zusammenhänge
  • Hohes Durchhaltevermögen bei der Lösung schwieriger Probleme
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit in interdisziplinär zusammengesetzten Teams
  • Fähigkeit zur weitergehenden wissenschaftlichen Tätigkeit
  • Promotionsreife in Mathematik

Idealerweise ergänzt, vertieft und spezialisiert der/die Studierende hierzu seine/ihre in einem Bachelor-Studiengang in Mathematik, Computational Mathematics oder Mathematischer Physik erworbenen Kenntnisse mit einem Schwerpunkt in Mathematik. Zugangsvoraussetzung ist jedoch lediglich ein Mindestanteil an Mathematikmodulen im absolvierten Bachelor-Studiengang.

Im Studiengang ist inhaltlich in den ersten drei Semestern in Aufbaubereich, Vertiefungsbereich, Seminar- und Arbeitsgemeinschaftsbereich gegliedert. Im vierten Semester wird die Abschlussarbeit (Master-Thesis) verfasst. Optional kann eine Anwendungsorientierung belegt werden. Es sind hier Biologie, Chemie, Informatik, Luft- und Raumfahrtinformatik und Physik möglich.

Glänzende Berufsaussichten...

... werden MathematikerInnen konjunkturunabhängig zugesprochen. Laut STERN haben "die arbeitslosen Mathematiker Deutschlands in einem Linienbus Platz". Ein abgeschlossenes Mathematikstudium (egal ob Mathematik,Wirtschaftsmathematik, Computational Mathematics oder Mathematische Physik) attestiert dem Absolventen die Fähigkeit

  • sich schnell in komplexe Zusammenhänge einarbeiten zu können,
  • den Kern eines Problems zu identifizieren und Unwichtiges abzutrennen,
  • kreative Lösungsansätze zu finden,
  • profunden mathematischen Sachverstand einzusetzen, der so Absolventen anderer Studiengänge nicht zur Verfügung steht.

Dies, gegebenenfalls gepaart mit sichtbarer Kenntnis für die Bedürfnisse der "Mathematik-Nutzenden", wie sie durch die Wahl des integrierten Anwendungsfaches in Mathematik, für den Sektor Wirtschaft und Finanzen durch Wirtschaftsmathematik, für Anwendungen in Natur- und Ingenieurwissenschaften in Computational Mathematics oder für die Bedürfnisse der Physik in Mathematischer Physik gelegt werden, ergibt normalerweise die Eintrittskarte für einen krisensicheren Arbeitsplatz.

Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienabschluss: Master of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-5564 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

97070 Würzburg
Universitäten, Schulen und Hochschulen 145 Angebote am Standort
 Zentrale Studienberatung

Zentrale Studienberatung

+49 (0) 931 3183183
E-Mail anzeigen