Mediendesign (B. A.)

Hochschule Hannover

30539 Hannover
2022
Studium

Mediendesign (BME)

Einheit in der Vielfalt

Smartphones, portable Spielkonsolen, Netbooks – digitale Kommunikationsmittel sind längst Bestandteile unseres Alltags geworden. Auch der TV- und Kinofilm ist ohne den Einsatz digitaler Medien kaum mehr vorstellbar. Mittlerweile erweitern computeranimierte Trickfilme ebenso wie neuartige Digital Cinema 3D-Technologien ganz selbstverständlich unsere bisherigen Sehgewohnheiten. Während im Printbereich mittlerweile gilt, dass kein Bild mehr veröffentlicht wird, ohne eine vorherige digitale Generalüberarbeitung, steigt auch der Bedarf an qualitativ hochwertigen Videos im Internet immens und trotz all diesen Fortschritts stehen wir erst am Anfang einer Entwicklung.

»Computers don‘t create computer animation any more than a pencil creates pencil animation. What creates computer animation is the artist.«

Die Zugangsvoraussetzung zu dem Stu­diengang wird durch die allgemeine Hoch­schulreife, die fachgebundene Hoch­schul­reife, die Fachhochschulreife, die Immaturenprüfung oder eine vom Kultusministerium als gleichgewichtig anerkannte Vorbildung nachgewiesen.

Das Studium beginnt immer zum Wintersemester. Für alle Studiengänge der Abteilung Design und Medien ist der Nachweis einer besonderen künstlerischen Befähigung erforderlich.

Dafür sind bis zum 15. März Arbeitsproben zusam­men mit dem Antrag auf Zulassung zur künstlerischen Aufnahmeprüfung direkt in der Abteilung Design und Medien einzureichen. Nach Durchsicht teilt die Hochschule allen Bewerber*innen mit, ob sie zu einer praktischen Prüfung eingeladen werden. Die praktische Prüfung findet im Mai statt und dauert einen Tag. Gut zu wissen: An der Aufnahmeprüfung kann man schon bis zu zwei Jahre vor Studienbeginn teilnehmen.

Unsere Schwerpunkte

All diese digitalen Kommunikationsmedien wollen gestaltet sein. Hier setzt der Studiengang Mediendesign an, der auf drei Säulen fußt: Animation, Film/Video und Game Design. Mediendesign-Studenten lernen die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um Design und Technik erfolgreich miteinander zu verbinden. Nach Abschluss Ihres Studiums verfügen Sie über alle künstlerischen und technischen Kompetenzen, die für ein selbstständiges Management der Gestaltungs- und Produktionsprozesse erforderlich sind.

Eure Zukunft

So vielseitig das Studium, so umfangreich ist das Arbeitsmarktangebot, das auf unsere Absolventen wartet. Werbeagenturen, Fernsehsender, Filmproduktionsfirmen, Internet-Dienstleister, Spiele- und Edutainmententwickler sowie viele andere Bereiche der digitalen Medienbranche sorgen für eine kontinuierliche Nachfrage nach unseren umfassend ausgebildeten Allround-Talenten.

Was werde ich lernen?

Der Studiengang Mediendesign macht die Studierenden fit, um sich erfolgreich in diesem dynamischen Markt behaupten zu können. Sie erlernen im Design Center sowohl konzeptionelle Methoden zur Planung und Durchführung von Medienprojekten als auch vertiefendes und komplexes Fachwissen in Film, Animation/VFX und Games. Die Vorlesungen, Seminare und Projekte behandeln die Schwerpunkte: Design- und Medientheorie, Animation/VFX, Film, Games, Visuelle Konzeption und Storyboards, Produktionsplanung, Postproduktion sowie Visual Effects & Compositing. Hierfür steht moderne Ausrüstung wie ein HDTV-fähiges Fernsehstudio, Blackmagic-Filmkameras, Vicon Motion Capture, Rapid Prototyping, 3D-Laserscanner, 3D- und Interaktionslabore sowie Software-Produkte wie Maya, MAX, NUKE, AVID und die Adobe Creative Suite zur Verfügung.

Wie werde ich lernen?

Die angehenden Mediendesigner arbeiten projekt- und teamorientiert. Medienproduktionen sind Teamprojekte, die organisiert, kalkuliert, logistisch geplant und kontrolliert werden müssen. Das erforderliche Fachwissen gewinnen die Studierenden durch theoretische Lehre und lösungsorientierte Projekte mit Praxispartnern.

Wer unterstützt mich dabei?

Bei allen praktischen Aufgaben stehen den Studierenden Professoren*innen, technische Mitarbeiter*innen und Tutoren*innen zur Seite. Sie fordern und fördern die soziale, kulturelle und persönliche Kompetenz der Studierenden. Gastvorträge und Workshops von Profis aus Theorie und Praxis ergänzen das Wissensangebot.

Kann ich im Ausland studieren?

Die Hochschule Hannover unterhält zahlreiche Partnerschaften zu Hochschulen im Ausland. Auslandssemester werden ausdrücklich unterstützt und mit Stipendien gefördert. Der Studiengang arbeitet eng mit dem Animationsinstitut der chinesischen Hochschule in Qingdao sowie mit der CPUT in Kapstadt zusammen.
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Fachgebundene Hochschulreife
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 8 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Arts
  • Referenz-Nr: AUBI-5273 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
30539 Hannover
Universitäten, Schulen und Hochschulen 65 Angebote am Standort
 Studienberatung

Studienberatung

Studienberatung
0511 / 9296-7622 und -8698
E-Mail anzeigen