Informationsmanagement (B. A.)

Hochschule Hannover

30539 Hannover
2021
Studium

Informationsmanagement (BIM)

Praxisnahe Methoden und das Fachwissen zur Informationsarbeit

Informationsmanagement hat die Aufgabe, die Verfügbarkeit des Produktionsfaktors Information sicherzustellen. Diese Dienstleistung bieten Informationsmanager in wissenschaftlichen Bibliotheken, in Internetagenturen sowie in Unternehmen im industriellen und im Dienstleistungssektor an. In dem Bachelor-Studiengang erlernen Sie praxisnah die Methoden und das Fachwissen zur Informationsarbeit. Dazu zählen zum Beispiel der Aufbau von Datenbanken, das elektronische Publizieren sowie der Einsatz von Software für Recherche, Aufbereitung und Auswertung von Informationen. Ebenso gehören Kenntnisse in der angewandten Informatik und der professionelle Umgang mit der modernen Informationstechnologie zu Ihrem zukünftigen Anforderungsprofil. Lehrveranstaltungen zum betriebswirtschaftlichen Management von Informationseinrichtungen und zum Wissensmanagement sowie das Training der Kommunikationsfähigkeit ergänzen Ihre Ausbildungsinhalte.

Das Studienprogramm steht für ein hohes Maß an Praxisorientierung. Praktische Übungen ergänzen Vorlesungen und Seminare. Projektarbeiten, Exkursionen und Lehrveranstaltungen von externen Lehrkräften aus der Praxis sichern den Bezug zu aktuellen Entwicklungen der Branche. Einen wichtigen Bestandteil stellen zudem die beiden Praxisphasen dar. Diese tragen wesentlich dazu bei, Sie auf Ihr zukünftiges berufliches Tätigkeitsfeld vorzubereiten und Ihnen ein realistisches Bild von der Berufswirklichkeit zu geben.
Worum geht es?
Informationsmanager*innen kümmern sich um die Informationsversorgung in Betrieben und wissenschaftlichen Einrichtungen. Sie stellen Informationen bedarfsgerecht in Verzeichnissen, Datenbanken und auf Internetseiten zur Verfügung. Das Arbeitsfeld von Informationsmanagern*innen ist dementsprechend vielfältig und erfordert einen sicheren Umgang mit digitalen Medien, Datenbanken und Internetanwendungen.

Was werde ich lernen?

Sie erwerben erforderliche Kompetenzen, um die Informationsversorgung in Unternehmen und wissenschaftlichen Bibliotheken erfolgreich gestalten zu können. Dies umfasst sowohl klassische Aufgabengebiete wie Katalogisierung und Recherche als auch didaktische Kompetenzen, die Entwicklung von Fragebögen und Webseiten sowie Kenntnisse von Datenbanktypen, Anfragesprachen und digitalen Medien. Kurzum: Sie lernen den professionellen Umgang mit unterschiedlichen Typen von Informationen und wie Sie sie sammeln, speichern, aufbereiten und zur Verfügung stellen. Begleitende Fächer wie Betriebswirtschaftslehre oder Präsentationstechniken runden Ihr Kompetenzprofil für den späteren Berufsalltag ab. Im ersten Studienabschnitt erwerben Sie Grundkenntnisse, die für alle Berufsbilder im Informationsmanagement wichtig sind. Im zweiten und dritten Semester wählen Sie zwei von drei Wahlpflichtbereichen. Nach dem Praktikum im vierten Semester stellen Sie ein individuelles Profil aus zwei der folgenden sechs Kompetenzfelder zusammen: Bibliothek, Knowledge Services, Informationsdidaktik, Medien, Data Science und Web Information Management.

Wie werde ich lernen?

Das Studienprogramm steht für ein hohes Maß an Praxisorientierung. Praktische Übungen ergänzen Vorlesungen und Seminare. Projektarbeiten, Exkursionen und Lehrveranstaltungen von externen Lehrkräften aus der Praxis sichern den Bezug zu aktuellen Entwicklungen der Branche. Einen wichtigen Bestandteil stellen zudem die beiden Praxisphasen dar. Diese tragen wesentlich dazu bei, Sie auf Ihr zukünftiges berufliches Tätigkeitsfeld vorzubereiten und Ihnen ein realistisches Bild von der Berufswirklichkeit zu geben.

Wer unterstützt mich dabei?

Neben der Vermittlung von fachlichem Wissen steht die Entwicklung und Förderung sozialer, kultureller und persönlicher Kompetenzen im Vordergrund. Hierbei werden Sie von den Lehrkräften unterstützt. Gastvorträge und Workshops von Expertinnen und Experten aus der Praxis ergänzen das Angebot des Studiengangs. Die technische Ausstattung der Hochschule Hannover umfasst neben funktional eingerichteten Seminarräumen auch Werkstätten, Computerlabore und viele frei zugängliche und mit PCs ausgestattete Arbeitsräume. Als Studierende haben Sie selbstverständlich Zugang zum vielfältigen Kursangebot des Sprachenzentrums und können hier nicht nur Fremdsprachen lernen, sondern auch Ihre Schreibkompetenz verbessern. Verschiedene Beratungsstellen und Kursangebote unterstützen Sie im Studium bei Bedarf.

Wo kann ich später arbeiten?

Informationsmanager*innen sind überall dort tätig, wo Information eine wichtige Rolle spielt. Ein Teil der Absolventinnen und Absolventen arbeitet in Universitäts- und Spezialbibliotheken. Andere sind in Unternehmen beschäftigt, die Informationsversorgung als Dienstleistung anbieten, zum Beispiel in Internetagenturen oder Unternehmensberatungen. Schließlich beschäftigen Behörden und Unternehmen verschiedener Branchen viele Absolventinnen und Absolventen in ihren Informations- oder Marketingabteilungen oder im Projektmanagement.
Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: siehe Website
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife
    allgemeine Hochschulreife, Hochschulzugangsberechtigung
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Arts
  • Referenz-Nr: AUBI-4219 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
30539 Hannover
Universitäten, Schulen und Hochschulen 65 Angebote am Standort
 Studienberatung

Studienberatung

Studienberatung
0511 / 9296-7622 und -8698
E-Mail anzeigen