Virtuelle Realitäten

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Medien und Gestaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Studiengang Virtuelle Realitäten verbindet kreative und künstlerische Aspekte, beispielsweise Animation und Design, mit fundierten Kenntnissen der Informatik. Die Studierenden entscheiden sich zu Beginn des Studiums für eine der folgenden Schwerpunkte: Game-Development oder Filminformatik.

Im Schwerpunkt „Game-Development“ beschäftigen sich die Studierenden hauptsächlich mit der Entwicklung von Spielen, überwiegend mit der Programmierung und dem Design der Spiele.
Inhalte des Schwerpunktes Game-Development:

  • Grundlagen der Informatik
  • Software Ergonomie 
  • Programmierung mit Algorithmen & Datenstrukturen
  • Game Design & Prototyping 
  • Mathematik
  • Medientechnik
  • Modellierung & Animation
  • Web-Entwicklung
  • Game Authoring
  • Engines & Scripting 
  • Modellierung & Animation 
Bei Wahl des Schwerpunktes „Filminformatik“ werden die Studierenden zu Experten für digitale Spezialeffekte ausgebildet. Sie erwerben vertiefte Kenntnisse der digitalen Filmproduktion sowie der Programmierung von Spezialeffekten und Kameratechniken.
Inhalte:
  • Grundlagen der Informatik
  • Software Ergonomie 
  • Programmierung mit Algorithmen & Datenstrukturen
  • Storytelling & Drehbuchentwicklung 
  • Mathematik 
  • 3D-Modellierung und Animation 
  • Programmierung 
  • Filmproduktion
  • Character Animation
  • Digitale Postproduktion 
  • Modellierung & Animation 
  • Sound & Musik
  • Traditionelle und digitale Animation
  • Medientechnik
  • Handlungsaufbau und Regie 
  • Filmpsychologie

Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Virtuelle Realitäten haben nach erfolgreichem Abschließen des Studiums vielfältige Berufschancen auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt. Absolventinnen und Absolventen der Spezialisierung Game-Development können u.a. in folgenden Einrichtungen eine Tätigkeit aufnehmen:

  • Spielfirmen 
  • Wirtschaftsfirmen
Absolventen der Spezialisierung Filminformatik können u.a. folgende Tätigkeiten übernehmen:
  • Entwicklung von Spezialeffekten
  • Wissenschaftsvisualisierung
  • Musikvideoclip-Erstellung
  • Entwicklung von digitalen Kurzfilmproduktionen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben