Studium im Praxisverbund Schiffbau und Meerestechnik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
Technik
Logistik und Verkehr
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Schiffbau und Meerestechnik im Praxisverbund orientiert sich in seinen Zielen, dem Aufbau und den Inhalten an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes für Ingenieure. Speziell ist er ausgerichtet auf die Erfordernisse der maritimen Technik. Durch ein breites Angebot an Wahlpflichtfächern können die Studierenden ihre Kompetenzen in bestimmten Gebieten erweitern. Die Studierenden haben die Möglichkeit schon im Laufe des Studiums berufspraktische Erfahrungen zu sammeln. So haben sie einen leichteren Einstieg in den Beruf.

Inhalte:

  • Mathematik
  • Mechanik
  • Festigkeitslehre
  • Schiffstheorie
  • Schiffbau
  • Physik
  • Schiffsmaschinenanlagen
  • Schiffskonstruktion
  • Schiffsentwurf
  • Schiffsstrukturanalyse
  • Englisch
  • Spezielle Entwurfsverfahren
  • Schiffbau, Meerestechnik

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Schiffbau und Meerestechnik im Praxisverbund haben nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms Zugang zu verschiedenen Aufgabenfeldern im Bereich des Schiffbaus. Sie arbeiten dabei als Ingenieur bzw. Ingenieurin auf den Gebieten der Projekt- und Objektbearbeitung, der Konstruktion, der Arbeitsvorbereitung, der Entwicklung und Forschung, der Überwachung, der Bauaufsicht, der Beratung, dem Vertrieb oder der Betriebsführung. Durch die berufspraktische Erfahrung, die sie während des Studiums sammeln, können sie direkt in den Beruf einsteigen und benötigen keine lange Einarbeitungszeit.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Werftindustrie
  • Zulieferindustrie
  • Yachtbau
  • Ingenieurbüros
  • Klassifikationsgesellschaften
  • Schiffbau-Versuchsanstalten
  • Reedereien
  • Aufsichtsbehörden
  • Marine
  • maritime Institutionen
  • Stahlbau
  • Anlagenbau
  • Flugzeugbau
  • Isoliertechnik
  • Luft- und Klimatechnik

Besonderheiten

Besondere Zugangsvoraussetzung dieses Studienprogramms ist ein Studienvertrag mit einer Partnerwerft der Hochschule und eine einjährige praktische Ausbildung bei der Partnerwerft.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben