Renaissance- und Reformationsstudien

Abschluss
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Kultur und Geist
Sprachen
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Renaissance- und Reformationsstudien ist fachübergreifend angelegt und beschäftigt sich vor allem mit den politischen, kulturellen und konfessionellen Entwicklungsprozessen in der Zeit von 1350 - 1700. Da das Selbstverständnis und die kulturelle Landschaft Europas noch bis heute von dieser Epoche geprägt werden, ermöglichen es die vertieften Kenntnisse den Studierenden aktuelle Phänomene in Europa aus historischer Perspektive zu erklären.

Inhalte:

  • Grundlagen der Renaissance- und Reformationszeit
  • Wissenschafts- und Bildungsgeschichte
  • Personen, Werke und Orte von 1350-1700
  • Weltbilder und Religionen
  • Theorie und Geschichte, Methoden und Techniken der Renaissance- und Reformationsforschung

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Renaissance- und Reformationsstudien sind sowohl für eine wissenschaftliche Laufbahn mit der Möglichkeit der anschließenden Promotion als auch für Tätigkeiten außerhalb der Hochschule qualifiziert. Die Studierenden erwerben gute analytische Denkfähigkeit. In erster Linie finden sie ihren Tätigkeitsbereich aber in Kultureinrichtungen.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Archiv- und Bibliothekswesen
  • Museums- und Ausstellungswesen
  • Kulturmanagement
  • Journalismus 
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Verlagswesen
  • Erwachsenenbildung
  • Tourismus
  • internationalen Organisationen

Besonderheiten

Im Studienplan ist ein Praktikum in einer Kultureinrichtung vorgesehen. Zur Aufnahme des Studiengangs müssen Lateinkenntnisse sowie gute Kenntnisse der englischen und einer weiteren modernen Fremdsprache nachgewiesen werden.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben