Radiologietechnologie

Abschluss
Bachelor of Science in Engineering
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Technik
Gesundheit, Pflege und Medizin
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Die Radiologietechnologie ist aus der moderne Diagnostik und Therapie kaum noch wegzudenken. Beispiele sind die radiologische Diagnostik durch Röntgen, die Strahlentherapie, die Radioonkologie und die Nuklearmedizin. Neben den normalen fachlichen Kenntnisse vermittelt der Bachelorstudiengang Radiotechnologie den Studierenden sozialkommunikative und wissenschaftliche Kompetenzen. Durch berufspraktische Übungen ist ein starker Bezug zur Praxis vorhanden, der den Studierenden später Vorteile bei der Bewerbung auf eine Stelle ermöglicht.

Inhalte:

  • Wissenschaftliche Grundlagen und Methoden 
  • Medizinische Grundlagen
  • Technisch‐physikalische Grundlagen
  • Radiologische Diagnostik und interventionelle Verfahren
  • Schnittbildverfahren
  • Nuklearmedizin
  • Radioonkologie und Strahlentherapie
  • Forschungspraxeologie 
  • Englisch

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms für verschiedene Aufgabenfelder qualifiziert. Dazu gehört die Untersuchung, die Diagnostik und die Therapie, die Gerätetechnik, das PatientInnenmanagement, die Dokumentation, der Strahlenschutz, das Qualitätsmanagement und das Beschaffungswesen. Durch dir praxisorientierte Ausbildung haben sie einen leichten Einstieg in den Beruf.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen
  • Einrichtungen der Industrie und Wirtschaft 
  • Veterinärmedizinische Einrichtungen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben