Mechatronik und Informationstechnologie

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Mechatronik
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Mechatronik und Informationstechnologie werden Inhalte aus den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau sowie Elektrotechnik miteinander verknüpft. Schwerpunktmäßig beschäftigen sich die Studierenden mit der technischen und angewandten Informatik. Zu Beginn des Studiums erwerben sie ingenieurwissenschaftliches Grundwissen in Fächern wie Physik und Informatik. Im weiteren Verlauf des Studiums setzen sie sich beispielsweise mit der hardwarenahen Programmierung sowie der Simulations- und Regelungstechnik auseinander. Sie lernen, Wissensgebiete sinnvoll miteinander zu verknüpfen, um intelligente Maschinen entwickeln zu können.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Mathematik
  • Physik
  • Grundlagen CAE
  • Grundlagen Informatik
  • Objektorientierte Softwareentwicklung
  • BWL
  • Elektrotechnik
  • Werkstoffe
  • Elektrotechnik
  • Regelungstechnik
  • Elektronische Schaltungen
  • Mechanik
  • Hardwarenahe Programmierung
  • Systemanalyse und Simulation
  • Projektmanagement
  • Robotik
  • Automatisierung
  • Konstruktion
  • Softwaretechnik
  • Maschinelles Lernen 
  • Data Mining
  • Sensortechnik
  • Digitale Signalverarbeitung
  • Rechnerunterstützte Methoden
  • Produktentwicklungsmanagement

Perspektiven

Einsatzfelder für Absolventen in Mechatronik und Informationstechnologie sind u.a.:

  • Gebäudetechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobilindustrie
  • Medizin- und Mikrosystemtechnik
  • Technische Informatik
  • Eingebettete Systeme
  • Robotik

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben