Landschaftsarchitektur

Abschluss
Bachelor of Sciences
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Bauwesen und Immobilien
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Landschaftsarchitektur vermittelt den Studierenden alle Kenntnisse und Fertigkeiten, die für den direkten Einstieg in den Beruf notwendig sind. Dies umfasst Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten des Planens, Entwerfens und Bauens. Die Studierenden erwerben zudem ein breites Methodenwissen. Der Studiengang ist praxisorientiert angelegt und durch ein breites Angebot an Wahlfächer ist es möglich, die Studieninhalte an die persönlichen Interessen anzupassen.

Inhalte:

  • Landschafts-und Freiraumplanung 
  • Landschaftsbau
  • Biologie
  • Standort
  • Entwerfen und Darstellen
  • Gehölzkunde und -verwendung 
  • Grundlagen der digitalen Entwurfsgestaltung
  • Staudenkunde und -verwendung
  • Freiraumplanung 
  • Vermessung und Absteckung 
  • Vegetation und Kulturlandschaft 
  • Planen und Entwerfen
  • Grundlagen der Pflanzenverwendung
  • Angewandte Bepflanzungsplanung
  • Methoden und Instrumente 
  • Prozesse und Management

Perspektiven

Die Entwicklung von Städten und des ländlichen Raumes verändert sich stark. Die Bewältigung dieser Veränderungen ist ein wichtiges Aufgabenfeld. Die dafür benötigten Fachkräfte müssen sich durch ein breites Spektrum an fächerübergreifendem Wissen auszeichnen, um die anfallenden Aufgaben effizient bearbeiten zu können. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Landschaftsarchitektur zeichnen sich durch genau diese Kenntnisse aus.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Planungsbüros
  • Planungsverbände
  • interdisziplinäre Entwicklungsgesellschaften
  • Großschutzgebietsverwaltungen
  • Fremdenverkehrsverbände
  • kommunale /staatliche Verwaltung

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben