KIA Geoinformatik

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Die Geoinformatik gehört weltweit zu den am stärksten wachsenden Wissenschafts- und Wirtschaftsbereichen. Sie setzt an der Suche nach Lösungen für raumbezogene Problemstellungen mit Hilfe von computergestützten Anwendungen an. Die Studierenden des Bachelorstudiengangs Geoinformatik erwerben vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Informatik, Anwendungsentwicklung und Vermessungstechnik. Sie lernen, räumliche Informationssysteme zu entwickeln, räumliche Daten zu modellieren sowie Karten zu erstellen.


Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Mathematik
  • Grundlagen der Informatik
  • Messtechnik
  • Auswertetechnik
  • Physik
  • Geoinformatik
  • Programmiersprachen
  • Statistik
  • Softwaretechnik
  • Datenbanken
  • Photogrammetrie
  • GIS Technologien
  • GIS Entwicklungsumgebungen
  • Landmanagement
  • Geographie

Perspektiven

Geoinformatiker haben vielfältige berufliche Perspektiven in einem zukunftssicheren Berufsfeld. Mögliche Berufsfelder sind beispielsweise

  • in der Werbewirtschaft,
  • in der IT-Branche,
  • in der Freizeit- und Tourismusbranche sowie
  • im Finanzsektor.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen

Studieren

Nach oben