Informatik: Softwareentwicklung und Medieninformatik

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Medien und Gestaltung
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Unter Informatik versteht man die Wissenschaft von der Analyse, Konzeption und Realisierung informationsverarbeitender Systeme. Sie enthält Elemente aus der Mathematik und aus der Ingenieurwissenschaft. Die Methoden der Informatik werden heutzutage in fast allen Gebieten der Wissenschaft und des täglichen Lebens eingesetzt. Der Bachelorstudiengang Informatik: Softwareentwicklung und Medieninformatik legt dabei seinen Schwerpunkt auf die Erfordernisse der Informatik in der Softwareentwicklung und auf den Bereich der Medieninformatik.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Mathematik
  • Digitale Schaltungen
  • Mikroprozessoren
  • Programmierungstechnik
  • Betriebssysteme
  • Theoretische Informatik
  • BWL
  • Technisches Englisch
  • Softwareengineering
  • Agorithmen und Datenstrukturen
  • Graphische Datenverarbeitung
  • Rechnernetze
  • Datenbanken
  • Digitale Bildverarbeitung
  • Web Engineering
  • Programmierung
  • Mediengestaltung
  • Medientechnik
  • Qualitätssicherheit

Perspektiven

Die Absolventen können nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms entweder direkt in den Beruf einsteigen oder ihre Kenntnisse mit einem weiterführenden Masterstudiengang vertiefen und erweitern. Sie haben Zugang zu einem interessanten und dynamischen Beschäftigungsfeld. Die praxisorientierte Ausrichtung des Studiengangs erleichtert ihnen den Einstieg in den Beruf.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Software-Häuser
  • Gerätehersteller 
  • Ingenieurbüros
  • Unternehmensberatung
  • Forschungseinrichtungen.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben