Georessourcenmanagement

Abschluss
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Umwelt, Landwirtschaft und Tiere
Büro und Verwaltung
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Unter dem Begriff Georessourcen versteht man (ohne die Sonnenenergie) alle Ressourcen, die der Gesellschaft als Lebensgrundlage dienen. Dies sind besonders Rohstoffe und Nutzungsräume, Klima und Atmosphäre. Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang vermittelt Sachkenntnisse der Geowissenschaften und anderer wissenschaftlich-technischer Bereiche. Er verbindet klassische geologische Wissenschaften mit Wirtschaftsgeographie und Geographie der Rohstoff- und Entsorgungstechnik. Weiterhin umfasst der Studiengang auch Inhalte der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften und des Bauingenieurwesens.

Inhalte:

  • Geologie
  • Geographie
  • Mathematik
  • Chemie
  • Physik
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Recht 
  • Wasser
  • Energie
  • Boden 
  • Mineralische Rohstoffe
  • Georisiken

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Basisdaten für Raumordnungs- und Regionalplanung, Siedlungs- und Industrieplanung zu erheben, zu interpretieren und zu bewerten. Auf der Grundlage dieser Analyse werden auch die Faktoren des Umweltschutzes berücksichtigt.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Rohstoffgewinnende und -verarbeitende Industrie
  • Transport und Vertrieb von Rohstoffen
  • Umweltmanagement
  • Begutachtung von Georisiken und Schadensfällen in der Umwelt
  • Versicherungswirtschaft
  • Softwarebranche
  • Staatliche Ämter und Ministerien
  • Landesbehörden und kommunale Einrichtungen
  • Beratungsbüros

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben