Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation

Abschluss
Bachelor of Engineering
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Technik
Elektronik
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Der Bachelorstudiengang Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation geht je nach Bereich um verschiedene Inhalte. Im Bereich Energie geht es um die Erzeugung, Übertragung und Anwendung elektrischer Energie. Im Bereich Licht: geht es um die Verwendung von Licht in technischen Anwendungen. Im Bereich Automation geht es darum, Prozesse/ Verfahren im Hinblick auf Kosten, Sicherheit, Umweltbelastung oder Effizienz zu optimieren. Die Studierenden spezialisieren sich in einem der drei Bereiche. Sie erwerben breit gefächerte Kenntnisse, neben den normalen fachlichen Inhalten werden auch Themen wie Arbeitsorganisation, Teamfähigkeit oder Projektmanagement behandelt.

Inhalte:

  • Mathematik 
  • Physik 
  • Elektrotechnik 
  • Programmierung für Ingenieure 
  • Digitaltechnik 
  • Optik und Einführung in die Lichttechnik 
  • Elektronik 
  • Messtechnik 
  • Systemarchitektur 
  • Regelungstechnik
  • Sensorsysteme 
  • Automatisierungssysteme 
  • Angewandte Schaltungstechnik 
  • Leistungselektronik
  • Elektrische Antriebe
  • Energiesysteme 
  • Elektrische Netze 
  • Industrielle Kommunikation
  • Photovoltaik
  • Regenerative Energien
  • Lichttechnische Bauelemente 
  • Neue Beleuchtungstechnologien 
  • Lichtplanung und -Design
  • Echtzeitprogrammierung 
  • Digitale Systeme 
  • Regelungstechnik 
  • Advanced Control Systems
  • Regenerative Energien
  • Technisches Englisch 
  • Projektmanagement 
  • Betriebswirtschaftslehr

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms für ein breites Feld an Aufgaben geeignet. Sie erforschen, entwickeln, betreiben oder warten elektrotechnische Systeme und vieles mehr. Neben dem direkten Einstieg in den Beruf sind sie auch zur Aufnahme eines weiterführenden Masterstudiengangs qualifiziert. Je nach gewähltem Schwerpunkt können sich ihre Einsatzgebiete unterscheiden.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Autoindustrie
  • Energieversorgung
  • Automationstechnik
  • Telekommunikation
  • Beleuchtungsbranche 
  • Produzierende Industrie

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben