Digitale Forensik - Berufsbegleitend

Abschluss
Master of Science
Regelstudienzeit
2 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
Schutz und Sicherheit
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Ahnungslose Internetuser werden immer häufiger durch präparierte Seiten dazu gebracht, fiktive Kosten zu zahlen oder Passwörter preiszugeben. Die Methoden der Täter sind sehr vielfältig und komplex, die Aufklärung dieser Delikte häufig sehr schwierig. Um die Strafverfolgung zu erleichtern wurde der Masterstudiengang Digitale Forensik konzipiert. Die Digitale Forensik beschäftigt sich mit der Aufklärung von Straftaten im Cyberspace. Den Studierenden dieses Masterstudiengangs wird Spezialwissen in den Bereichen der Wirtschafts-, Rechts- und Computerwissenschaften vermittelt. Sie beschäftigen sich intensiv mit Themen wie IT-Sicherheit und - Compliance und erlernen, forensische Prozesse und Methoden kritisch zu hinterfragen und zu verstehen.

Inhalte:

  • Informatik
  • Betriebssysteme
  • Internet
  • Grundlagen Programmieren im Forensik-Umfeld
  • Grundlagen Digitaler Forensik
  • IT-Sicherheit
  • IT-Angriffe 
  • Betriebssysteme
  • Betriebssystemforensik
  • Rechnernetze
  • Netzwerkforensik 
  • Informationsrecht
  • Reverse Engineering
  • Datenträgerforensik 
  • Computerstrafrecht
  • Digitale Ermittlungen
  • Live Analyse
  • Cyberkriminalität
  • Computerstrafprozessrecht
  • Browser- und Anwendungsforensik
  • Wirtschaftskriminalität

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen sind nach erfolgreichem Abschluss des Studiums in der Lage, Strafdelikte kriminaltechnisch aufzubereiten und Unternehmen zu schützen. In folgenden Institutionen können sie beispielsweise eine Tätigkeit aufnehmen:

  • Regierungsbehörden
  • Unternehmen
  • Strafverfolgungsbehörden

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben