Raphael Wolf -  Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik

Raphael Wolf - Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik


Welche theoretischen Ausbildungsinhalte hast du an der Berufsschule gelernt, und wie war der Unterricht aufgebaut?
Es werden neben den Fächern Sozialkunde, Deutsch, Englisch und Religion zu Beginn die Grundlagen der Elektrotechnik vermittelt, und im Laufe der Lehrjahre steigt man immer tiefer in die Themengebiete ein. Das sind zum Beispiel Bereiche wie Elektroinstallation, Regelungstechnik, Automatisierungstechnik, Transformatoren, Leistungselektronik und vieles mehr.


Wie war deine betriebliche Ausbildung bei TenneT gestaltet?
Die Berufsschule in Bayreuth findet über die ganze Dauer der Ausbildung in Blockunterricht statt. Außerdem ist ein großer Teil der Lehrzeit im Ausbildungszentrum in Bayreuth in Kooperation mit dem Bayernwerk und in verschiedenen Außenabteilungen bei TenneT selbst sowie diversen Kooperationspartnern.


In welche Projektarbeiten warst du bei TenneT eingebunden?
Ich durfte in einem Umspannwerk die Torsteuerung planen, verdrahten und in Betrieb nehmen und natürlich die Kollegen auf den Baustellen oder bei anderen Arbeiten unterstützen.


Welche Angebote bietet TenneT außerhalb des normalen Ausbildungsplanes?
Zu Beginn der Ausbildung gibt es eine Einführungswoche mit allen Azubis, um sich besser kennen zu lernen und dann ein Wiedersehen aller Teilnehmer nach zwei Jahren. Außerdem wird jährlich eine Azubifahrt zu verschiedenen Orten in Deutschland unternommen, um das Miteinander zu stärken und weitere wichtige Teile in der Energieversorgung kennenzulernen (beispielsweise Kraftwerke)


Was waren die "Highlights" deiner Ausbildungszeit?
Das Ausbildungszentrum mit den Kollegen - sei es TenneT oder Bayernwerk. Es war immer ein sehr entspanntes Verhältnis mit den Ausbildern und insgesamt eine gute Gemeinschaft mit vielen schönen Erinnerungen.


Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende in deinem speziellen Ausbildungsberuf mitbringen?
Gutes Verständnis in Physik und Mathematik sowie Interesse an der Elektrotechnik und praktisches Geschick für mechanische und elektrotechnische Aufgaben.


Wie ging es nach deiner Ausbildung für dich weiter?
Ich mache das interne Qualifizierungsprogramm zum Netzwerker im Bereich Umspannwerke (Wartung, Instandhaltung, u. v. m.)


Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet TenneT für ehemalige Auszubildende an?
Es wird das interne Qualifizierungsprogramm zum Netzwerker für noch mehr Einblicke und Erfahrungen in verschiedenen Unternehmensabteilungen angeboten, wobei auch mehrere Seminare enthalten sind. Außerdem wird die Weiterbildung zum Meister oder Techniker unterstützt oder auch ein Studium.


Ein abschließendes Statement...?
Ich kann es wirklich nur empfehlen die Ausbildung bei TenneT zu absolvieren. Von der Planung und Organisation bis hin zu den Inhalten und Einsätzen der Ausbildung war alles stehts einwandfrei. Auf diesem Niveau hätte ich die Ausbildung in keinem anderen Betrieb durchlaufen können.
tennet

TenneT TSO GmbH

95448 Bayreuth (Bayern, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren