Pascal Dittrich - Auszubildender zum Industriekaufmann

Pascal Dittrich - Auszubildender zum Industriekaufmann


Welche theoretischen Ausbildungsinhalte hast du an der Berufsschule gelernt, und wie war der Unterricht aufgebaut?
Der Unterricht an der Berufsschule wurde in einzelne Lernfelder, wie z. B. Kosten- und Leistungsrechnung, Betriebswirtschaftliche Geschäftsprozesse und die allgemeinbildenden Fächer (Deutsch und Englisch), aufgeteilt. In den einzelnen Fächern wurden zu Beginn der Ausbildung erst einmal die Grundlagen vermittelt, um so Rücksicht auf den aktuellen Wissensstand der Auszubildenden zu nehmen. Insgesamt hatte ich im ersten und zweiten Lehrjahr jeweils 1,5 Tage pro Woche und dann im dritten Lehrjahr einen Tag in der Woche Berufsschule.


Wie war deine betriebliche Ausbildung bei TenneT gestaltet?
Während meiner Ausbildung bei TenneT durfte ich nahezu alle Abteilungen kennenlernen. In einem zuvor festgelegten Versetzungsplan können die Auszubildenden ihre Einsatzbereiche des nächsten Jahres sehen und sich so auf Einsätze in der Personalabteilung, der Buchhaltung und im Einkauf freuen. In den einzelnen Bereichen durfte ich als normaler Mitarbeiter über die Einsatzdauer von ca. sechs bis zehn Wochen im Tagesgeschäft mitarbeiten und so viel neues Wissen von den einzelnen Kollegen mitnehmen.


In welche Projektarbeiten warst du bei TenneT eingebunden?
Bei TenneT haben Auszubildende die Möglichkeit völlig eigenständig Projekte durchzuführen. So durfte ich zusammen mit meinen Mitauszubildenden als Teamleiter eines Planspiels ein virtuelles Unternehmen führen und auf einem fiktiven Markt Materialien und Waren einkaufen und anschließend wieder an Kunden verkaufen. Ebenso gab man mir die Möglichkeit, die federführende Koordination des Bewerbungstraining "Power to the future" zu übernehmen. In diesem Projekt haben wir zusammen mit Schulen Bewerbungstrainings durchgeführt, um so die Schüler bestmöglich auf die Zeit nach der Schule vorzubereiten.


Welche Angebote bietet TenneT außerhalb des normalen Ausbildungsplanes?
Neben den normalen Ausbildungsinhalten findet alle acht Wochen eine Azubi-Besprechung statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung können Azubis während eines Präsentationstrainings ihre Ausdrucksweise und Präsentationstechnik fortlaufend verbessern, um bestmöglich auf die mündliche Abschlussprüfung vorbereitet zu sein. Auch bietet TenneT einen wöchentlichen Englischkurs an, in dem die Auszubildenden ihren englischen Wortschatz stetig verbessern können.


Was waren die "Highlights" deiner Ausbildungszeit?
Mein persönliches Highlight der Ausbildung war definitiv die Einführungswoche in Goslar, bei der ich alle Auszubildenden meines Lehrjahres persönlich kennenlernen durfte und so einen perfekten Start in die Zeit der Ausbildung hatte.


Welche Voraussetzungen sollten Auszubildende in deinem speziellen Ausbildungsberuf mitbringen?
Aus meiner Sicht ist es wichtig Interesse an kaufmännischen und wirtschaftlichen Themen zu haben, sowie für neue Aufgaben und Veränderungen jederzeit offen zu sein. Außerdem solltest du Interesse für die eigentliche Tätigkeit eines Übertragungsnetzbetreibers und das zukünftige Vorhaben der TenneT mitbringen.


Wie ging es nach deiner Ausbildung für dich weiter?
Die Auszubildenden haben gegen Ausbildungsende die Möglichkeit sich bei TenneT auf befristete Übernahmestellen oder offene unbefristete Stellen zu bewerben. Ich persönlich wurde nach meiner Ausbildung als operativer Einkäufer im Projekteinkauf übernommen.


Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet TenneT für ehemalige Auszubildende an?

Die TenneT bietet viele attraktive Möglichkeiten zur Weiterbildung an. So kann zum Beispiel auch neben der Tätigkeit im Betrieb ein mehrjähriges berufsbegleitendes Studium absolviert werden, bei dem die Mitarbeiter auch eine finanzielle Unterstützung durch das Unternehmen erhalten.


Ein abschließendes Statement...?
Ich bin sehr froh mich für den Weg der Ausbildung bei TenneT entschieden zu haben, da ich so einen ersten wichtigen Schritt im meinen Berufsleben machen konnte und ich täglich von den netten und hilfsbereiten Kollegen des Unternehmens enorm wichtiges "Know how" für die Zukunft erhalten haben.
Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufmann / Industriekauffrau

Industriekaufleute unterstützen Unternehmensprozesse von der Auftragsanbahnung bis zum Kundenservice. Die Einsatzgebiete sind vielfältig und können im Marketing, Vertrieb, in der Logistik, dem Personalmanagement oder Rechnungswesen liegen.

TenneT TSO GmbH-Logo

TenneT TSO GmbH

95448 Bayreuth (Bayern, Deutschland)

Diese Interviews könnten dich auch interessieren