Michael

Michael


Hallo, ich bin Michael

Schön dich kennenzulernen - hier kannst du mehr über mich und meine Ausbildung bei BASF erfahren.


Wieso BASF? 
Ich habe mich für BASF entschieden, weil diese Firma sich sehr um die Zufriedenheit der Mitarbeiter und vor allem der Auszubildenden bemüht. Außerdem gefällt mir die BASF, weil sie als globales Unternehmen weltweit vertreten ist.


Meine Ausbildung
Was mir an meiner Ausbildung sehr gefällt ist das Arbeiten mit den Maschinen, wenn man z.B. eine Natriumcarbonatlösung herstellt und anschließend deren Dichte mit Hilfe von verschiedenen Arbeitsgeräten erschließen kann. Aber am meisten gefällt mir die Arbeit im Technikum mit den Maschinen.

Mein Arbeitsalltag beginnt bei der BASF mit dem Anziehen der Arbeitskleidung in der Umkleidekabine, anschließend gehen wir in den jeweiligen Betrieb oder wir bekommen Arbeitsanweisungen von den Ausbildern.


Meine Interessen

In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden oder gehe ins Fitnessstudio. Ich bin auch gerne mal am Computer.

Am Wochenende gehe ich gerne feiern oder besuche Freunde und/oder Familie, da ich für die Ausbildung nach Münster gezogen bin.


Mein Tipp für alle Schüler
Lernt anständig in der Schule, denn vieles, was man in der Schule mitbekommt, braucht man auch später.

Am besten sollte man über das Schulpraktikum hinaus, noch weitere freiwillige Praktika machen, um seinen Horizont zu erweitern und um vieles kennenzulernen.

Die richtige Ausbildung hat man meiner Meinung nach gefunden, wenn ein Praktikum in der jeweiligen Richtung viel Freunde bereitet hat.

Allgemeine Organisation der Ausbildung (Ablauf, Ansprechpartner, Aufgaben)

Einarbeitung in die Aufgaben und Betreuung

Umsetzung des Ausbildungsrahmenplans

Arbeitsumfeld und Arbeitsatmosphäre

Entwicklungsmöglichkeiten im Ausbildungsbetrieb

Chemikant (m/w/d)

Chemikanten bedienen und überwachen moderne Produktionsanlangen, die zur Herstellung chemischer Erzeugnisse eingesetzt werden. Die Steuerung der Maschinen, Überwachung der Prozesse sowie das Abfüllen und Verpacken der Erzeugnisse gehören zu den täglichen Kernaufgaben.

BASF Logo

BASF SE

67056 Ludwigshafen am Rhein (Rheinland-Pfalz, Deutschland)

Bei BASF gibt es nicht nur Chemie: Das Unternehmen bietet mehr als 50 Ausbildungsberufe und duale Studiengänge deutschlandweit. Die Auswahl ist groß – von der Ausbildung zum Anlagenmechaniker oder Elektroniker für Automatisierungstechnik über den Beruf des Chemikanten oder Chemielaboranten...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Denny Pawlak - Ausbildung Beiersdorf AG - Hamburg

Mein Hintergrund: Meine Ausbildung zum Chemikanten habe ich 2007, nach drei Jahren Lehrzeit, abgeschlossen. Zuvor habe ich 2004 meinen Realschulabschluss gemacht. Heute arbeite ich bei Beiersdorf in der Herstellung und bin daneben Ausbildungsbeauftragter und Betreuer der Chemikanten-Azubis.

Verena Sukowski - Ausbildung Beiersdorf AG - Hamburg

Mein Hintergrund: 2009 habe ich mein Abitur gemacht und im Januar 2012 die Ausbildung zur Chemielaborantin bei Beiersdorf abgeschlossen. Heute bin ich Labormitarbeiterin Pre-IIM Face/Prototyping. Meine Ausbildung habe ich damals verkürzt. Denn im Lehrlabor wurden wir sehr gut auf die Prüfung...

Vanessa - Ausbildung Aalberts Surface Treatment GmbH - Kerpen

Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Aufklemmen und Abklemmen der Kundenteile, Qualitätssicherungskontrollen, Analytik. - Was ist das Besondere an deinem Betrieb? - Das gute Arbeitsklima und die Vielseitigkeit der Aufgaben. - - Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf...