Informationselektroniker (m/w/d) - Stadt Essen

Denise Gebert


Ich habe mich für eine Ausbildung als Informationselektronikerin für Geräte und Systeme entschieden, da ich mich gerne mit AV/DV-Geräten wie beispielsweise Videodatenprojektoren oder Computern beschäftige.

Ich habe schon einige Praktika in verschiedenen Bereichen und Betrieben absolviert. Dabei hat sich immer mehr herausgestellt, dass ich mich sehr für den medientechnischen Bereich interessiere. Ich habe mich z.B. gefragt wie ein Gerät funktioniert, Fehler beseitigt werden können und Geräte repariert werden.

Seit dem 01.08.2008 absolviere ich eine Ausbildung bei der Stadt Essen im Alfried KruppSchulmedienzentrum (AKSMZ), Dauer 3,5 Jahre. Diese wird im dualen System durchgeführt. Das bedeutet, ich habe 2 Tage in der Woche Schule (Heinz Nixdorf-Berufskolleg in Essen) und 3 Tage bin ich im Betrieb (Alfried KruppSchulmedienzentrum in Essen).

Zu meinen Aufgaben gehören beispielsweise Reparaturen von PC´s, Fernsehgeräten und Videorecordern. Weitere Aufgabenfelder sind; Vervielfältigungen von CD´s und DVD´s und Beratung von Kunden in der Geräteausleihe des AKSMZ. Dort können Lehrer und Lehrerinnen der städtischen Schulen in Essen Geräte und Medien ausleihen, die sie für den Unterricht benötigen. Dazu gehören z.B. Videodatenprojektoren, Laptops, Fotokameras und auch Lehrfilme. Ich hoffe, dass ihr mit meinem Bericht einen Einblick bekommt, worum es in meinem Beruf geht.

Infos zum Beruf


Informationselektroniker (m/w/d)
Deutschland
Duale Ausbildung
Informationselektroniker installieren, konfigurieren und reparieren Geräte und Systeme der Unterhaltungselektronik, wie Fernseher und Satellitenanlagen, sowie Geräte der Bürosystemtechnik, zum Beispiel PCs, Telefonanlagen, Drucker und Beamer.

Infos zum Unternehmen


Logo Stadt Essen
Stadt Essen - Essen

Herzlich willkommen bei der Stadt Essen, herzlich willkommen im Herzen des Ruhrgebiets. Als Großstadt mit 595.000


Techniker Krankenkasse