Alexander

Alexander


Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich?

In meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration übernehme ich verschiedene Aufgaben, wie zum Beispiel die Administration und Wartung von Servern, Clientsystemen, Netzwerkkomponenten und Druckern. Aber auch die Einrichtung und Wartung von mobilen Endgeräten gehören zu meinen Aufgaben.

Was ist das Besondere an deinem Betrieb?

Brillux legt viel Wert auf die Ausbildung der Azubis, deswegen bekommt man während der Ausbildung diverse Schulungen in vielen Bereichen die nicht nur mit der IT zusammenhängen.

Warum hast du dich für diesen Ausbildungsberuf entschieden?

Ich habe mich schon als Kind immer sehr für Technik interessiert, wodurch ich nach der Realschule einen Bildungsgang zum Informationstechnischen Assistenten belegt habe. Anschließend habe ich mich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration entschieden.

Welche Aufgaben gefallen dir besonders?

Besonders gut gefällt mir selbstständige Arbeit, wenn ich beispielsweise eine Aufgabe gestellt bekomme und den Lösungsweg komplett selbst bestimmen und durchführen kann.

Wie lange dauert deine Ausbildung und unter welchen Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich?

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration dauert 3 Jahre. Bei sehr guten Leistungen in der Schule und im Betrieb kann man mit Absprache des Ausbilders auf zweieinhalb Jahre verkürzen.

Welche schulischen und persönlichen Voraussetzungen sollten für den Beruf vorhanden sein?

Die schulische Mindestvoraussetzung ist die Fachhochschulreife. Vorkenntnisse in dem Bereich werden nicht benötigt, sind jedoch sehr hilfreich in der Berufsschule und im Betrieb. Das wichtigste ist jedoch das Interesse an der Informationstechnik.

Wie ist der Unterricht an der Berufsschule organisiert und welche Fächer sind besonders wichtig?

In den ersten zwei Ausbildungsjahren findet der Berufsschulunterricht in Form von einem wöchentlichen und einem vierzehntägigen Unterrichtstag von je acht Schulstunden statt. Im dritten Ausbildungsjahr ist es dann nur noch ein wöchentlicher Tag. Das Wichtigste berufsbezogene Schulfach ist IT-Systeme.

Welche Perspektiven hast du nach der Ausbildung?

Ziel von Brillux ist es die Auszubildenden nach der Ausbildung zu übernehmen. Jedoch hat man auch die Möglichkeit seine Ausbildung mit einem Studium zu erweitern.

Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration (m/w/d)

Fachinformatiker/Fachinformatikerinnen in der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren Netzwerke. Dazu vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten und weisen die Benutzer ein. Sie ermitteln außerdem Störungen und Fehler und beseitigen diese...

Brillux-Logo-farbig

Brillux GmbH & Co. KG

48163 Münster (Nordrhein-Westfalen, Deutschland)

Brillux ist die Nummer 1 als Direktanbieter und Vollsortimenter mit über 12.000 Artikeln im Lack- und Farbenbereich in Deutschland. Als erfolgreiches Familienunternehmen legt Brillux großen Wert auf die Nachwuchsförderung, ein qualitativ hohes Ausbildungsniveau und ein vielseitiges...

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Marc Stauß - Ausbildung maihiro GmbH - Ismaning

Azubi-Interview mit Marc - Fachinformatiker in der Fachrichtung: Anwendungsentwicklung - Welche Aufgaben übernimmst du hauptsächlich? - Monitoring von Kundensystemen, Support & Ticketbearbeitung (Fehleranalyse und Fehlerbehebung), Entwicklung und Anpassung von Kundensystemen -...

Fachinformatiker bei DUNI - Ausbildung DUNI - Bramsche

,,Als schwedischer Konzern mit internationalen Strukturen bietet DUNI mir viele Entwicklungsmöglichkeiten. Durch den Austausch mit unseren IT- Abteilungen in Europa habe ich zum Beispiel die Möglichkeit, mein Englisch ständig zu verbessern. Besonders spannend finde ich den IT- Support, weil ich...

Fabian Reese - Ausbildung CTS EVENTIM Solutions GmbH - Bremen

Was war Dein letztes Konzert oder Festival? - Mein letztes Konzert war von AnnenMayKantereit. Warum hast Du Dich für die Ausbildung bei CTS EVENTIM entschieden? Ich habe mich für den Job bei Eventim entschieden, weil ich hier sehr freundlich willkommen geheißen...

Nach oben