Ein Film ist nur gut, wenn er auch ein interessantes Drehbuch hat. Du denkst dir bestimmt, ist doch einfach: Geschichte ausdenken und Dialoge formulieren. Doch dahintersteht eine ganze Menge Kreativität und Ausdauer.

Wie sieht ein Produktionsprozess aus?

Der Produktionsprozess einer Serie oder eines Films kann auf zwei Wegen erfolgen:

  1. Du entwickelst als freiberuflicher Drehbuchautor eine Idee, die du als kurze Inhaltsangabe verfasst und an die entsprechenden Sender versendest.
  2. Als angestellter Drehbuchautor in einer TV- und Filmproduktionsstätte erhältst du Ideen oder Entwürfe von außen, die du in einem Drehbuch umsetzen sollst.

Drehbuchautoren stehen ganz am Anfang des Produktionsprozesses von Serien und Filmen. Du beginnst eine Grundidee zu entwickeln und die grobe Handlung in 2-3 Sätzen zusammenzufassen. Wenn du selber merkst, dass die Idee bei dir Emotionen und weiteren Handlungsbedarf auslöst, auch wenn du dir deine Idee am nächsten Tag anschaust, verfolge sie weiter. In deinen Gedanken schmiedest du deine Geschichte weiter und denkst dir bereits die passenden Charaktere mit ihren besonderen Eigenschaften aus. Passend dazu dürfen auch die Emotionen und Handlungen nicht fehlen, die die Zuschauer an den Film und die Geschichte binden sollen.

Auch wenn du eine kreative Ader hast, solltest du beim Verfassen eines Drehbuchs eine Menge Zeit einplanen, um eine gute Dramaturgie und spannende Dialoge zu verfassen. Letztendlich wird ein Drehbuch doch nie richtig fertig, denn auch während der Dreharbeiten kann es dazu kommen, dass der Regisseur manche Szenen anders haben möchte oder auch Passagen für die Vollständigkeit der Geschichte hinzugefügt werden müssen.

Welche Voraussetzungen braucht ein Drehbuchautor?

Für das Verfassen eines Drehbuchs brauchst du neben der Kreativität auch noch Ausdauer und Disziplin. Falls dir bereits während deiner Schulzeit das Schreiben leichtgefallen ist, kannst du diese Stärken optimal in dem Beruf als Drehbuchautor einsetzen. Allerdings kannst du das nicht mit einem Aufsatz wie in der Schule vergleichen, denn ein Drehbuch muss eine klar verständliche Anleitung für einen Filmdreh ergeben. Deine Gedanken und Bilder, die in deinem Kopf bereits verankert sind, musst du nun zu Papier bringen. Der Charakter eines Films lebt von den lebhaften Dialogen und den dazu passenden Szenen, die die Dramaturgie untermauern.

Des Weiteren hast du als Drehbuchautor bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, wenn du ein Studium an einer Filmhochschule absolvierst. Während deiner Studienzeit entwickelst du deinen persönlichen Schreibstil und lernst die unterschiedlichen Facetten der Filmbranche kennen . Die Grundlagen der Konzeption, Stoffauswahl, Ideenfindung, Struktur, Konflikte, Charaktere, Szenendramaturgie, Improvisation, Film- und Drehbuchanalyse und Creative Writing sind weitere Inhalte deines Studiums, die dir von internationalen Dozenten vermittelt werden. 

Besonderheit: Pro Jahrgang werden zum Beispiel an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (DFFB) nur zehn Nachwuchsautoren im Bereich „Drehbuch für das Kino und das Fernsehen“ ausgebildet. In einem Auswahlverfahren musst du dich gegen deine Mitstreiter behaupten und dein Können als zukünftiger Drehbuchautor unter Beweis stellen.



Quellen:

  1. Drehbuchautor: Wie werde ich einer? (abgerufen am 31.8.2017)
  2. Drehbuch-Akademie (abgerufen am 04.9.2017)

Folgendes könnte dich auch interessieren


Valentinstag und Geschenke: Welche Branchen verdienen am meisten?

Du kennst es sicherlich auch: Der Valentinstag rückt näher und die Valentinstag-Liebhaber suchen wieder ganz aufgeregt nach romantischen Geschenken und geben echt nicht wenig Geld für ihre Partner aus. Die hohen Ausgaben lassen die Kassen in vielen Geschäften klingeln. Diese erzielen vor allem am Tag der Liebe einen besonders hohen Umsatz. Gehörst du auch zu denen, die dem Geschenkekonsum am Valentinstag verfallen? Wir stellen dir Branchen und Berufe vor, die von dem Fest der Verliebten besonders profitieren.

Nicht nur für Wetterfeen: Wetter erforschen, Meteorologie studieren

Im Winter kein Schnee, im Sommer Hitzerekorde, dazu Stürme, Blizzards, Hurrikans und heftige Gewitter – das Wetter spielt verrückt. Zumindest ist das der Eindruck, den viele Menschen haben. Nicht nur deswegen ist die Erforschung und Vorhersage des Wetters so interessant. Am heutigen „Welttag der Meteorologie“ möchten wir dir daher den Studiengang Meteorologie vorstellen.

Personal Branding als Azubi: Selbstmarketing in der Ausbildung

Selbstmarketing kennst du vor allem durch Unternehmen, die ihre Produkte bewerben, oder bekannte Persönlichkeiten? Dann solltest du jetzt einmal etwas genauer lesen, denn auch im beruflichen Alltag kannst du mit Selbstmarketing viel erreichen. Wir zeigen dir, wie du in wenigen Schritten deine eigene Personal Brand kreierst und dich so positiv in der Arbeitswelt von anderen abheben kannst.

Nach oben