„Unsere betrieblichen Ausbildungen wurden mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® als überdurchschnittlich gut bewertetet. Mit der Qualität der Lehre verfolgen wir allerdings keine uneigennützigen Ziele“, so Jessica Böckmann, die Ausbildungsleitung der RCS-Gruppe. „Von den erfolgreichen Absolventen haben wir in den vergangenen Jahren insgesamt 53 ausgelernte Fachkräfte übernommen.“

Vor ihrem berufsbegleitenden Studium bei RCS sei auch sie Auszubildende des Unternehmens gewesen. Besonders in Zeiten des Fachkräftemangels sei es RCS wichtig, die Berufseinsteiger so gut wie möglich zu qualifizieren, berichtet die gelernte Industriekauffrau.

Fünf verschiedene Ausbildungsberufe bietet das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen aktuell an. Jedes Jahr werden Nachwuchskräfte gesucht, die sich in den Berufen Berufskraftfahrer*in, Industriemechaniker*inMaschinen- und Anlagenführer*in oder Industriekaufmann*frau ausbilden lassen möchten. Für die Industriekaufleute bietet RCS zusätzlich die kaufmännische Ausbildung mit englisch sprachigem Fokus an. Diese trägt den Zusatz „EU“.

Die Berufseinsteiger bei RCS können ihre Ausbildungszeit je nach Leistung flexibel gestalten und einige Weiterbildungsmöglichkeiten wahrnehmen. Mit einem Knigge Seminar werden die Nachwuchskräfte auf den Umgang mit Kunden vorbereitet. Ein Staplerschein, aber auch die Qualifikation für Ersthelfende und Brandschutzhelfende, sind möglich.

„Auch für das kommende Ausbildungsjahr sind wir noch auf der Suche nach angehenden Fachkräften“, so Böckmann. Die neue Zertifizierung gebe den jungen Interessierten Sicherheit für ihre Bewerbung. Denn die Ausbildungsleiterin weiß: „Mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® werden Unternehmen ausgezeichnet, die eine überdurchschnittlich gute betriebliche Ausbildung anbieten können.“ Die beiden Ausbildungsbetriebe der RCS-Gruppe konnten bei den Analysen und Bewertungen der Zertifizierung mit gut und sehr gut abschließen. Dieses wissenschaftlich anerkannte Qualitätsmodell bescheinigt dem Unternehmen, das sie in der Lage sind, junge Menschen hervorragend auf den gewählten Beruf vorzubereiten.

Entwickelt wurde das Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® von der AUBI-plus GmbH. Die Zertifizierung wurde ins Leben gerufen, um die Ausbildungsqualität in den Betrieben zu messen und zu bewerten, mit dem Ziel, diese stetig zu überprüfen und zu verbessern. Daher richtet sich das Gütesiegel an Unternehmen, die eine hochwertige und attraktive Berufsausbildung anbieten möchten, die mehr als nur gesetzliche Mindeststandards erfüllt, erklärt der Fachbetrieb aus Werne.

Weitere Informationen über die Ausbildungsberufe des Unternehmens und die neuen Stellenanzeigen für das Ausbildungsjahr 2023 sind unter Karriere/Ausbildung zu finden.

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Leitfaden zum mobilen Ausbilden

Leitfaden zum mobilen Ausbilden

Mobiles Arbeiten ist im Trend – mobiles Ausbilden auch. Natürlich geht das nicht in allen Ausbildungsberufen, aber wo immer es möglich ist, kann es einen echten Mehrwert für die Rekrutierung von Auszubildenden darstellen. Um den Ausbildungserfolg zu sichern, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Azubis gewinnen mit Social-Media  –  Teil 1: TikTok

Azubis gewinnen mit Social-Media – Teil 1: TikTok

Was ist das Grundrezept für ein erfolgreiches Azubi-Recruiting auf TikTok? Wie überzeugen Sie ausbildungsplatzsuchende Menschen von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen? Wie erreichen Sie Ihre Zielgruppe effektiv und nachhaltig und welche Informationen sind relevant? Diese und weitere Fragen stellt Nevenna Arlt aus der AUBI-news-Redaktion der Social-Media-Expertin bei AUBI-plus, Nele Engelsmeier.

Job-Turbo: Neuer Job-Berufssprachkurs für Geflüchtete

Job-Turbo: Neuer Job-Berufssprachkurs für Geflüchtete

Pressemitteilung des BAMF vom 31.01.2024. Im Rahmen des Job-Turbos startet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein neues Kursangebot, mit dem Geflüchtete leichter neben dem Beruf Deutsch lernen können. Diese sogenannten Job-Berufssprachkurse sollen mit interessierten Unternehmen erprobt werden. Erste Kurse sind bereits zum Ende des ersten Quartals 2024 geplant.

Chatte mit uns

Leider ist gerade kein Experte verfügbar. In der Zeit von 8 bis 17 Uhr (montags bis freitags) kümmern wir uns schnellstmöglich um deine Anfrage. Bitte beachte die Feiertage in Nordrhein-Westfalen.

Folgende Links helfen dir vielleicht weiter:

Jetzt registrieren