Brillux auf der FAF – ohne ein einziges Produkt, dafür mit einer klaren Vision für die Zukunft: „Wir haben tagtäglich die Möglichkeit, unsere Produkte in über 180 Standorten unseren Kunden näherzubringen. Deshalb nutzen wir die Messe dafür, Betriebe auf die Unterstützungsmöglichkeiten im Bereich der Mitarbeitergewinnung und Personalentwicklung aufmerksam zu machen“, erklärt Peter König, geschäftsführender Gesellschafter von Brillux. „Uns ist es zum einen wichtig, Handwerksbetrieben in der Nachwuchsfindung zur Seite zu stehen, indem wir ihnen Mittel an die Hand geben, Auszubildende zu finden und für sich zu gewinnen. Gleichzeitig bieten wir mit unserer Akademie die Möglichkeit, Auszubildende und Mitarbeiter zu fördern und zu qualifizieren, um sie in ihrem Beruf voranzubringen.“

Schritt 1: Auszubildende gewinnen

Brillux präsentierte auf der FAF die bewährte Initiative „Deine Zukunft ist bunt“ in einem neuen, aufmerksamkeitsstarken Design und mit einem vergrößerten Servicepaket. So erfuhren die Maler- und Stuckateurbetriebe am Stand, wie sie mit Unterstützung von „Deine Zukunft ist bunt“ aktiv potenzielle Azubis ansprechen können. Betriebe haben beispielsweise die Möglichkeit, sich kostenlos Messestände für Veranstaltungen wie Jobbörsen auszuleihen. Im Rahmen der Aktion „Betrieb trifft Schule“ bringt Brillux die Handwerker zudem für einen Tag direkt mit Schülerinnen und Schülern zusammen: Gemeinsam wird ein Raum in der Schule gestaltet – und wer weiß, vielleicht tritt der nächste Praktikant oder Azubi schon bald seine Stelle in dem Betrieb an. Bereits über 100 Betriebe meldeten sich noch auf der Messe für die Aktion an.

Dass der Maler- bzw. Stuckateurberuf bei vielen Jugendlichen erst wieder ins Blickfeld gerückt werden muss, zeigten auch die Schülerführungen über den Brillux Stand und vor allem durch den Showtruck. Erfreuliches Resultat: Im Anschluss gaben viele Schülerinnen und Schüler an, sich für ein Praktikum in einem lokalen Betrieb zu interessieren.

Andreas Sieber, Inhaber der Maler Sieber GmbH aus Oberstdorf, weiß um die Schwierigkeit der Azubisuche: „Es ist ungemein schwer geworden, Auszubildende zu finden. Am ehesten gelingt uns das über Schnuppertage, die wir regelmäßig veranstalten. Aber wenn die Interessenten kurz vorher doch absagen oder einfach gar nicht kommen, dann stimmt mich das bedenklich. Dass Brillux dieses Thema zentral aufgreift, finde ich großartig.“

Dazu auch Frank Dusny, Leiter Strategisches Marketing bei Brillux: „Wir können alle Maler- und Stuckateurbetriebe nur dazu aufrufen, sich unserer Initiative anzuschließen, sodass wir gemeinsam die Zukunft dieses Handwerks sichern.“

Prominente Unterstützung durch Rapper Samy Deluxe

Seit März setzt sich der Rapper Samy Deluxe für die Nachwuchsinitiative ein. Auf der Messe sprach er mit Jugendlichen darüber, wie er seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat, und gab ihnen einen guten Rat: „Wer sich für eine Ausbildung im Handwerk entscheidet, wählt eine solide Zukunft. Er kann sich sicher sein: Solange ich auf der Welt bin, werden Leute gesucht, die malen, mauern, bauen“, ist Samy Deluxe überzeugt. Auch der anschließende gesangliche Auftritt begeisterte die Besucher.

Schritt 2: Auszubildende fördern

Um nicht nur die Nachwuchssuche zu unterstützen, sondern auch die Weiterbildung der Azubis zu fördern, wird in der Brillux Akademie die Grundidee von „Deine Zukunft ist bunt“ weitergedacht. Auf der Messe präsentierte die Brillux Akademie ein Qualifizierungsprogramm für Auszubildende und Ausbilder, das unter dem Dach der Ausbildungspartnerschaft zusammengefasst ist. Noch während der FAF schlossen über 400 Betriebe diese kostenlose Ausbildungspartnerschaft ab.

„Die ersten Resonanzen auf der Messe waren überwältigend – darüber freuen wir uns riesig“, so Lukas Schulze Brock, Leiter der Brillux Akademie. „Wir glauben fest daran, dass wir mit der Ausbildungspartnerschaft Potenzial haben, die Ausbildungsplätze unserer Betriebe zu den besten im Handwerk zu machen.“

Ausbildung ganzheitlich gedacht

Hinter der Ausbildungspartnerschaft steht ein fünfteiliges Programm, auf das Betriebe zugreifen können, um die Ausbildung (wieder) zu einem Erfolgsmodell zu machen:

Im ersten Baustein wurde ein Seminarprogramm für Azubis zur persönlichen und sozialen Kompetenzausbildung geschaffen. Während der Messe hielten Referenten der Brillux Akademie Impulsvorträge, die sowohl den Azubis als auch Gesellen und Betriebsinhabern erste Einblicke in die Themen boten. Im zweiten Baustein haben Azubis die Möglichkeit, sich in ganztägigen TechnikTagen und dreistündigen KompaktKursen auch praktisch mit bestimmten Anwendungen auseinanderzusetzen.

Florian Berlin, Azubi im zweiten Ausbildungsjahr bei der Heinz Loges GmbH, Haltern, ist von den Angeboten innerhalb der Ausbildungspartnerschaft begeistert. „Man will natürlich so viel wie möglich aus seiner Ausbildung mitnehmen und wenn Brillux uns hier hilft, geht das auf jeden Fall in die richtige Richtung.“

Darüber hinaus werden in einem Baustein der Ausbildungspartnerschaft auch die Ausbilder angesprochen. Denn eine erfolgreiche Ausbildung hängt nicht nur von den Azubis ab. Mit einem weiteren Baustein wird ein einwöchiges Talentförderprogramm für besonders leistungsstarke Auszubildende angeboten.

Wissen zum Mitnehmen: mit der Brillux Lernwelt

Der fünfte Baustein ist die Brillux Lernwelt, die das erste umfassende E-Learning-Angebot in das Maler- und Stuckateurhandwerk bringt. Hier wird das komplette Leistungsspektrum der Akademie abgebildet. Hervorzuheben ist die Kooperation mit simpleclub, dem reichweitenstärksten Nachhilfeportal für Schüler in Deutschland. Auf der Messe stellten die simpleclub-Gründer Alexander Giesecke und Nicolai Schork in einem Vortrag das Erfolgsrezept von simpleclub und die Kooperation mit Brillux vor.

Roland Janda, Inhaber und Ausbilder bei Janda-Wohntraumdesign, Wien, ist von den Brillux Angeboten zur Nachwuchsgewinnung, -bindung und -förderung beeindruckt: „Auf der FAF das Thema Ausbildung und Nachwuchs in den Mittelpunkt zu stellen, ist zwar auf den ersten Blick überraschend, auf den zweiten aber zwangsläufig. Die Ausbildungspartnerschaft ist genau die richtige Idee, um die jungen Menschen zu halten und zu qualifizieren, die man mit Initiativen wie ‚Deine Zukunft ist bunt‘ gewonnen hat.“

Folgendes könnte dich auch interessieren


135 Schüler starten bei Brillux ins Berufsleben

135 Schüler starten bei Brillux ins Berufsleben

Münster, 1. August 2014: Insgesamt 135 Schulabgänger starten ab dem 1. August und 1. September ihre Karriere bei Brillux. Der führende deutsche Vollsortimenter und Direktanbieter im Farben- und Lackbereich bildet in 13 unterschiedlichen Berufen aus, darunter Fachinformatiker, Kaufleute für Büromanagement, Industriekaufleute, Lacklaboranten, Fachkräfte für La-gerlogistik sowie Bachelor of Science (Informatik Dual) und Bachelor of Arts (BWL). Für etwa 80 Prozent der Auszubildenden geht die Karriere nach erfolgreicher Ausbildung bei Brillux weiter.

Ausbildung in der Pflege: Die neue generalistische Pflegeausbildung

Ausbildung in der Pflege: Die neue generalistische Pflegeausbildung

Tag für Tag kümmern sich Kinderkrankenschwestern, Altenpfleger und Krankenpfleger verantwortungsvoll um ihre großen und kleinen Patienten und leisten damit einen großartigen Beitrag für unsere Gesellschaft, was uns allen spätestens seit Corona bewusst geworden ist. Wer einen überaus wichtigen Beruf mit Zukunft sucht, sollte sich auf jeden Fall näher über die Ausbildung in der Pflege informieren. Seit 2020 gibt es nämlich die generalistische Pflegeausbildung, die dich bestens auf die Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege vorbereitet. Erfahre mehr, wie die Ausbildung in der Pflege jetzt aufgebaut ist und welche Vorteile sie dir bietet.

Studium und Ausbildung kombinieren: An der FOM Hochschule

Studium und Ausbildung kombinieren: An der FOM Hochschule

Ausbildung? Praktikum? Trainee-Programm? Volontariat? Oder doch ein Studium? An der FOM Hochschule geht beides: Mit der Kombination von Theorie und Praxis erwirbst du gleichzeitig akademisches Know-how und Praxiserfahrung und qualifizierst dich damit für eine spätere Fach- oder Führungslaufbahn. Mehr über deine dualen Studienmöglichkeiten an der FOM Hochschule stellen wir dir heute vor.