In seiner Eigenschaft als Vorstand der Gauselmann AG und darüber hinaus als Repräsentant der Unternehmerfamilie begrüßte Armin Gauselmann gemeinsam mit dem kompletten Ausbilderteam der Gauselmann Gruppe unter der Leitung von Wolfgang Regenbrecht die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an ihrem ersten Arbeitstag. Dabei ließ er nicht unerwähnt, wie stolz die Unternehmerfamilie auf ihren nachweislich guten Ruf als Ausbildungsbetrieb sei.

Die qualifizierte Ausbildung des eigenen Fachkräftenachwuchses nach bedarfsorientierten Maßstäben gehöre seit Jahrzehnten nicht nur zur Tradition des Unternehmens, sondern sei eines der grundlegenden Erfolgsfaktoren der familiengeführten Unternehmensgruppe, die damit ebenso ihre soziale Verantwortung als wichtiger Arbeitgeber in der Region zum Ausdruck bringe. Insgesamt verteilen sich die 54 neu besetzten Stellen wie folgt: 12 Industriekaufleute 2 Fachkräfte für Lagerlogistik 4 Elektroniker/innen für Geräte und Systeme 1 Fachinformatiker (Fachrichtung Systemintegration) 4 Bachelor of Arts (Fachrichtung BWL) 2 Bachelor of Engineering (Fachrichtung Elektrotechnik) 27 Fachkräfte für Automatenservice sowie 2 Automatenfachleute, von denen einer seine Ausbildung beim Tochterunternehmen GeWeTe in Mechernich startet. Darüber hinaus haben 22 Fachkräfte für Automatenservice ihre zweijährige Ausbildung im Juli mit Erfolg bestanden. Elf von ihnen werden nunmehr in ein weiteres Ausbildungsjahr starten, um im Sommer 2012 mindestens genauso erfolgreich die Abschlussprüfung zum Automatenfachmann/zur Automatenfachfrau zu bestehen. Aktuell bildet die Gauselmann Gruppe 198 Auszubildende in 15 verschiedenen Berufen aus.

Zum offiziellen Starttermin 1.8. hatten sich rund 3000 Bewerber bei der Unternehmensgruppe Gauselmann auf die angebotenen Ausbildungsstellen beworben. Während eines mehrtägigen Aufenthaltes am Unternehmensstandort Espelkamp, zu dem traditionell auch ein gemeinsames Grillfest mit älteren Ausbildungsjahrgängen gehört, wurden die neuen „Spielemacher“ in die internen Strukturen und Unternehmensbereiche eingeführt. Carmen Lohmeier, Ausbildungsleiterin im Unternehmen, begleitete die jungen Leute im Alter zwischen 16 und 23 Jahren gemeinsam mit ihrem Team an ihren ersten Tagen bei der Gauselmann Gruppe.

Weitere Informationen

Folgendes könnte dich auch interessieren


Gauselmann: Karriereakademie geht in die nächste Runde

Espelkamp/Lübbecke. Was kommt nach der Schule? Viele junge Menschen im Kreis Minden-Lübbecke stehen aktuell vor dieser entscheidenden Frage, denn noch in diesem Sommer werden sie die Weichen für ihre berufliche Zukunft stellen. Ob Ausbildung, Studium oder dualer Studiengang – am Anfang steht immer eines, die Bewerbung. Im Rahmen der „Karriereakademie“ unterstützt die familiengeführte Gauselmann Gruppe Schülerinnen und Schüler aus der Region nicht nur unternehmensneutral bei der Berufsorientierung, sondern bereitet die jungen Leute außerdem auf den damit verbundenen Bewerbungsprozess professionell und praxisorientiert vor.

Karriereakademie der Spielemacher

Stehst du kurz vor deinem Schulabschluss und machst dir Gedanken über deine Zukunft? Studium oder Ausbildung? Wie findet man eine Lehrstelle, die zu einem passt, und wie punktet man beim potenziellen Arbeitgeber? Die familiengeführte Gauselmann Gruppe unterstützt dich in ihrer neuen Karriereakademie bei der Berufsorientierung und bereitet professionell und praxisnah auf den Bewerbungsprozess vor. Teilnehmen kann jeder, der sich – unabhängig vom Gastgeberunternehmen Gauselmann – ab Sommer 2016 auf einen Ausbildungsplatz bewerben will.

Gauselmann Gruppe ist "Best Place to Learn"

Espelkamp. Längst macht sich der demografische Wandel auch im Ausbildungsmarkt bemerkbar. Immer mehr Unternehmen stehen vor der Herausforderung, genügend Nachwuchskräfte für ihr Angebot an Berufsausbildungen zu gewinnen. Ein Gütesiegel kann Unternehmen helfen, sich als attraktiver Ausbildungsbetrieb darzustellen. Seit Kurzem darf sich die Firma Gauselmann aus Espelkamp Best Place to Learn nennen.

Nach oben