"Philipp Herget und ich hatten gemeinsam mit drei Auszubildenden der Euro Akademie Würzburg die Möglichkeit, ein zweiwöchiges Praktikum im Kindergarten Wunderland in der ungarischen Stadt Szeksard zu absolvieren. Wir hospitierten dabei aufgeteilt auf die verschiedenen Gruppen und hatten währenddessen die Chance, die Arbeit in einem zweisprachigen Kindergarten kennenzulernen.

Vielfältige Eindrücke

Wir waren unter anderem beim ungarischen Volkstanzunterricht, durften aber auch die Faschingsfeier miterleben. Die Mitarbeiter des Kindergartens hatten für uns ein tolles Programm gestaltet. Beispielsweise fuhren wir gemeinsam zur Winteraustreibung nach Mohacs, waren Zuschauer eines deutschen Theaterstückes an der Deutschen Bühne Ungarn und durften eine Vorlesung der Universität sowie deren Kindergarten besuchen.

Allgemein ist zu sagen, dass sich die Erzieher unserer Gruppen bestens um uns gesorgt haben und wir viele lehrreiche Einblicke in deren Arbeit erhalten durften.

Ein solches Erlebnis ist allen nur zu empfehlen!

Unser Rahmenprogramm

•    Abendessen mit dem Vorstand der Deutschen Nationalselbstverwaltung
•    Vortrag über „Mundart“ im Kindergarten 
•    Fahrt nach Budapest (selbst organisiert)
•    Fahrt nach Mohacs zur Winteraustreibung
•    Besuch der Universität in Szekzard, Teilnahme an den Vorlesungen
•    Besuch des Universitätskindergartens
•    Fahrt nach Pecs (selbst organisiert)"

Quellen:

  1. https://www.euroakademie.de/ueber-uns/aktuelles/ (abgerufen am 29.4.2019)

Folgendes könnte dich auch interessieren


WIE GEHT DENN MARKETING?

Marketing – das ist ein weites Feld und ein spannungsgeladenes noch dazu. Egal ob Youtuber, Influencer oder noch auf dem großen Weg der Selbstfindung: Wer in der digitalen Welt zu Hause ist, sich dort auskennt, wohl fühlt, einen Namen gemacht hat oder machen will, der sollte sein Handwerkszeug beherrschen.

AUSZUBILDENDE IN DER CHARITÉ – EINTAUCHEN IN DIE MEDIZINGESCHICHTE

Am Freitag, dem 22. März 2019, erhielten die Klassen der angehenden Physiotherapeuten im ersten und zweiten Lehrjahr sowie der zukünftigen Altenpfleger und Altenpflegehelfer die Möglichkeit, der Geschichte der Medizin auf die Spur zu gehen. Unter der Leitung von Frau Dr. Jammermann, Frau Paul und Frau Eck unternahmen wir einen Tagesausflug in die Charité nach Berlin.

Berufe, die besser sind als ihr Ruf

Wenn du dich im Rahmen der Berufsorientierung mit möglichen Ausbildungen beschäftigst, wirst du neben deinen eigenen Interessen sicherlich auch das Image verschiedener Berufe berücksichtigen – schließlich willst du gerne in einem guten und angesehenen Bereich arbeiten. Wir sagen dir, warum dieser Ansatz falsch ist und welche Berufe und Branchen ihrem schlechten Ruf gar nicht gerecht werden.

Nach oben