Das neue Online-Angebot gibt wichtige Tipps für Schüler, Bewerber, Eltern, Lehrer, Betriebe und Azubis. Die zentrale Botschaft: Jugendliche und junge Erwachsene sollen sich auf jeden Fall weiter um einen Ausbildungsplatz bewerben! „Junge Menschen, die vor ihrem Berufseinstieg stehen, sind per se schon unsicher. Die aktuelle Corona-Krise sorgt für noch mehr Unsicherheit“, sagt AUBI-plus-Firmeninhaber Heiko Köstring. „Mit unserem neuen Webangebot wollen wir allen Betroffenen Mut machen, weiterhin auf die duale Ausbildung zu setzen und ihren Blick auf die Zeit nach der Pandemie zu richten.“ 

Bewerber erhalten nützliche Informationen, wie das Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ganz ohne persönlichen Kontakt aussehen kann: Online- oder Videobewerbung, Vorstellungsgespräche via Video Call, digitale Lösungen für Einstellungstest oder Assessment Center sind hier die Mittel der Wahl. Da Jobmessen und andere Events nicht in der geplanten Form stattfinden können, müssen Unternehmen alternative Wege gehen, um neue Azubis für sich zu gewinnen. Was Ausbildungsbetriebe tun können, um auch in dieser herausfordernden Zeit ausreichend Bewerbungen zu bekommen, ist ebenfalls Inhalt des neuen Online-Angebots. 

Flankierend werden in den Sozialen Netzwerken, Blog-Beiträgen, Newslettern und einem eigenen Podcast tagesaktuelle Themen rund um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe aufgegriffen. 

Bewerbungsmappen-Check online

„Für alle, die ihre Bewerbungsmappe auf einer Berufsorientierungsmesse durchsehen lassen wollten, haben wir in dieser schwierigen Zeit einen ganz besonderen Service“, sagt Melanie Sielemann, Beraterin für Bewerber bei AUBI-plus. „Wir bieten einen kostenfreien Online-Bewerbungs-Check an. Bei diesem werden die Bewerbungsunterlagen von unserem Experten-Team geprüft und individuelle Verbesserungsvorschläge gemacht.“ Bewerber, die von dem Bewerbungs-Check Gebrauch machen möchten, können sich unter aubi-plus.de/servicebereich/bewerbungscheck-registrieren/ kostenfrei registrieren.

Online-Lernmaterialien für den Berufsorientierungsunterricht

Lehrkräften, die den Berufsorientierungsunterricht während der Schulschließung als Fernunterricht gestalten müssen, steht ein Downloadbereich mit Unterrichtsmaterialien, Kopiervorlagen, Stundenentwürfen sowie Arbeits- und Lösungsblättern für den Berufsorientierungsunterricht zur Verfügung. Lehrerinnen und Lehrer können die Lernmaterialien ganz einfach herunterladen und an ihre Lerngruppen weiterverteilen – über Online-Lernportale, Clouds, per E-Mail oder andere digitale Wege.

Initiative #beeazubi für einen erfolgreichen Ausbildungseinstieg

Das neue Online-Angebot „Ausbildung und Corona“ ist Teil der Initiative #beeazubi. Diese bündelt alle Aktivitäten, die jungen Menschen dabei helfen, erfolgreich in eine betriebliche Ausbildung zu starten: Von der Unterstützung bei der Orientierung und Berufswahl über die Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung bis hin zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Zentrale Anlaufstelle bei der Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung ist dabei das Ausbildungsportal aubi-plus.de.


Download Pressemitteilung

Ausbildung und Corona: Infos für Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe | Neues Online-Angebot informiert zu Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbung während der Corona-Krise

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Leitfaden zum mobilen Ausbilden

Leitfaden zum mobilen Ausbilden

Mobiles Arbeiten ist im Trend – mobiles Ausbilden auch. Natürlich geht das nicht in allen Ausbildungsberufen, aber wo immer es möglich ist, kann es einen echten Mehrwert für die Rekrutierung von Auszubildenden darstellen. Um den Ausbildungserfolg zu sichern, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Azubis gewinnen mit Social-Media  –  Teil 1: TikTok

Azubis gewinnen mit Social-Media – Teil 1: TikTok

Was ist das Grundrezept für ein erfolgreiches Azubi-Recruiting auf TikTok? Wie überzeugen Sie ausbildungsplatzsuchende Menschen von einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen? Wie erreichen Sie Ihre Zielgruppe effektiv und nachhaltig und welche Informationen sind relevant? Diese und weitere Fragen stellt Nevenna Arlt aus der AUBI-news-Redaktion der Social-Media-Expertin bei AUBI-plus, Nele Engelsmeier.

Job-Turbo: Neuer Job-Berufssprachkurs für Geflüchtete

Job-Turbo: Neuer Job-Berufssprachkurs für Geflüchtete

Pressemitteilung des BAMF vom 31.01.2024. Im Rahmen des Job-Turbos startet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein neues Kursangebot, mit dem Geflüchtete leichter neben dem Beruf Deutsch lernen können. Diese sogenannten Job-Berufssprachkurse sollen mit interessierten Unternehmen erprobt werden. Erste Kurse sind bereits zum Ende des ersten Quartals 2024 geplant.

Chatte mit uns

Du benötigst Hilfe? Registriere dich im Servicebereich oder melde dich an und chatte mit unseren Experten!

Jetzt registrieren