Das neue Online-Angebot (im Web: aubi-plus.de/ausbildung/corona/) gibt wichtige Tipps für Schüler, Bewerber, Eltern, Lehrer, Betriebe und Azubis. Die zentrale Botschaft: Jugendliche und junge Erwachsene sollen sich auf jeden Fall weiter um einen Ausbildungsplatz bewerben! „Junge Menschen, die vor ihrem Berufseinstieg stehen, sind per se schon unsicher. Die aktuelle Corona-Krise sorgt für noch mehr Unsicherheit“, sagt AUBI-plus-Firmeninhaber Heiko Köstring. „Mit unserem neuen Webangebot wollen wir allen Betroffenen Mut machen, weiterhin auf die duale Ausbildung zu setzen und ihren Blick auf die Zeit nach der Pandemie zu richten.“ 

Bewerber erhalten nützliche Informationen, wie das Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ganz ohne persönlichen Kontakt aussehen kann: Online- oder Videobewerbung, Vorstellungsgespräche via Video Call, digitale Lösungen für Einstellungstest oder Assessment Center sind hier die Mittel der Wahl. Da Jobmessen und andere Events nicht in der geplanten Form stattfinden können, müssen Unternehmen alternative Wege gehen, um neue Azubis für sich zu gewinnen. Was Ausbildungsbetriebe tun können, um auch in dieser herausfordernden Zeit ausreichend Bewerbungen zu bekommen, ist ebenfalls Inhalt des neuen Online-Angebots. 

Interessierte finden das neue Informationsangebot auf aubi-plus.de/ausbildung/corona/. Flankierend werden in den Sozialen Netzwerken, Blog-Beiträgen, Newslettern und einem eigenen Podcast tagesaktuelle Themen rund um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe aufgegriffen. 

Bewerbungsmappen-Check online

„Für alle, die ihre Bewerbungsmappe auf einer Berufsorientierungsmesse durchsehen lassen wollten, haben wir in dieser schwierigen Zeit einen ganz besonderen Service“, sagt Melanie Sielemann, Beraterin für Bewerber bei AUBI-plus. „Wir bieten einen kostenfreien Online-Bewerbungs-Check an. Bei diesem werden die Bewerbungsunterlagen von unserem Experten-Team geprüft und individuelle Verbesserungsvorschläge gemacht.“ Bewerber, die von dem Bewerbungs-Check Gebrauch machen möchten, können sich unter aubi-plus.de/servicebereich/bewerbungscheck-registrieren/ kostenfrei registrieren.

Online-Lernmaterialien für den Berufsorientierungsunterricht

Lehrkräften, die den Berufsorientierungsunterricht während der Schulschließung als Fernunterricht gestalten müssen, steht ein Downloadbereich mit Unterrichtsmaterialien, Kopiervorlagen, Stundenentwürfen sowie Arbeits- und Lösungsblättern für den Berufsorientierungsunterricht zur Verfügung. Lehrerinnen und Lehrer können die Lernmaterialien ganz einfach herunterladen und an ihre Lerngruppen weiterverteilen – über Online-Lernportale, Clouds, per E-Mail oder andere digitale Wege.

Initiative #beeazubi für einen erfolgreichen Ausbildungseinstieg

Das neue Online-Angebot „Ausbildung und Corona“ ist Teil der Initiative #beeazubi. Diese bündelt alle Aktivitäten, die jungen Menschen dabei helfen, erfolgreich in eine betriebliche Ausbildung zu starten: Von der Unterstützung bei der Orientierung und Berufswahl über die Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung bis hin zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Zentrale Anlaufstelle bei der Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung ist dabei das Ausbildungsportal aubi-plus.de.


Download Pressemitteilung

Ausbildung und Corona: Infos für Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe | Neues Online-Angebot informiert zu Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbung während der Corona-Krise

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Lernortkooperation – so gelingt die erfolgreiche Zusammenarbeit

Lernortkooperation – so gelingt die erfolgreiche Zusammenarbeit

In Deutschland erlernen junge Menschen einen Beruf vorwiegend im dualen System. Theorie und Praxis an den unterschiedlichen Lernorten passen jedoch nicht immer optimal zusammen, ein systematischer Austausch zwischen dem Betrieb und der Berufs- bzw. Hochschule findet kaum statt. In diesem Artikel erklären wir, warum eine erfolgreiche Zusammenarbeit wichtig ist, wie sie gelingen kann und was Sie als Ausbilderin bzw. Ausbilder dazu beitragen können.

Ausbildung im Fokus: Beste Bedingungen von Anfang an

Ausbildung im Fokus: Beste Bedingungen von Anfang an

Wegbereiter und Wegbegleiter zugleich: bei der DEHN SE + Co KG werden junge Menschen bereits von Beginn an durch das Ausbilderteam begleitet und unterstützt. Denn das Motto "DEHN richtigen Weg gehen" ist hier Programm. Das spiegelt sich nun auch in der erfolgreichen Zertifizierung mit dem Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN® wider, die das Unternehmen vor Kurzem für seine Ausbildungsarbeit erhalten hat. Anke Schröter, Ausbildungsleitung, berichtet uns im Interview, was die Ausbildung bei DEHN so besonders macht.

Flüchtlinge als Azubis: Interview mit NUiF

Flüchtlinge als Azubis: Interview mit NUiF

In den letzten Jahren sind tausende Menschen nach Deutschland gekommen, um ein besseres Leben führen zu können. Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge (NUiF) setzt sich dafür ein, dass mehr Unternehmen auf Flüchtlinge als Auszubildende und Arbeitskräfte setzen. Wir haben mit Sarah Strobel über das Projekt, Chancen und Handlungsempfehlungen gesprochen.