Das neue Online-Angebot (im Web: aubi-plus.de/ausbildung/corona/) gibt wichtige Tipps für Schüler, Bewerber, Eltern, Lehrer, Betriebe und Azubis. Die zentrale Botschaft: Jugendliche und junge Erwachsene sollen sich auf jeden Fall weiter um einen Ausbildungsplatz bewerben! „Junge Menschen, die vor ihrem Berufseinstieg stehen, sind per se schon unsicher. Die aktuelle Corona-Krise sorgt für noch mehr Unsicherheit“, sagt AUBI-plus-Firmeninhaber Heiko Köstring. „Mit unserem neuen Webangebot wollen wir allen Betroffenen Mut machen, weiterhin auf die duale Ausbildung zu setzen und ihren Blick auf die Zeit nach der Pandemie zu richten.“ 

Bewerber erhalten nützliche Informationen, wie das Bewerbungsverfahren in Corona-Zeiten ganz ohne persönlichen Kontakt aussehen kann: Online- oder Videobewerbung, Vorstellungsgespräche via Video Call, digitale Lösungen für Einstellungstest oder Assessment Center sind hier die Mittel der Wahl. Da Jobmessen und andere Events nicht in der geplanten Form stattfinden können, müssen Unternehmen alternative Wege gehen, um neue Azubis für sich zu gewinnen. Was Ausbildungsbetriebe tun können, um auch in dieser herausfordernden Zeit ausreichend Bewerbungen zu bekommen, ist ebenfalls Inhalt des neuen Online-Angebots. 

Interessierte finden das neue Informationsangebot auf aubi-plus.de/ausbildung/corona/. Flankierend werden in den Sozialen Netzwerken, Blog-Beiträgen, Newslettern und einem eigenen Podcast tagesaktuelle Themen rund um die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe aufgegriffen. 

Bewerbungsmappen-Check online

„Für alle, die ihre Bewerbungsmappe auf einer Berufsorientierungsmesse durchsehen lassen wollten, haben wir in dieser schwierigen Zeit einen ganz besonderen Service“, sagt Melanie Sielemann, Beraterin für Bewerber bei AUBI-plus. „Wir bieten einen kostenfreien Online-Bewerbungs-Check an. Bei diesem werden die Bewerbungsunterlagen von unserem Experten-Team geprüft und individuelle Verbesserungsvorschläge gemacht.“ Bewerber, die von dem Bewerbungs-Check Gebrauch machen möchten, können sich unter aubi-plus.de/servicebereich/bewerbungscheck-registrieren/ kostenfrei registrieren.

 

Online-Lernmaterialien für den Berufsorientierungsunterricht

Lehrkräften, die den Berufsorientierungsunterricht während der Schulschließung als Fernunterricht gestalten müssen, steht ein Downloadbereich mit Unterrichtsmaterialien, Kopiervorlagen, Stundenentwürfen sowie Arbeits- und Lösungsblättern für den Berufsorientierungsunterricht zur Verfügung. Lehrerinnen und Lehrer können die Lernmaterialien ganz einfach herunterladen und an ihre Lerngruppen weiterverteilen – über Online-Lernportale, Clouds, per E-Mail oder andere digitale Wege.

 

Initiative #beeazubi für einen erfolgreichen Ausbildungseinstieg

Das neue Online-Angebot „Ausbildung und Corona“ ist Teil der Initiative #beeazubi. Diese bündelt alle Aktivitäten, die jungen Menschen dabei helfen, erfolgreich in eine betriebliche Ausbildung zu starten: Von der Unterstützung bei der Orientierung und Berufswahl über die Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung bis hin zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren. Zentrale Anlaufstelle bei der Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung ist dabei das Ausbildungsportal aubi-plus.de.


Download Pressemitteilung

Ausbildung und Corona: Infos für Schüler, Bewerber und Ausbildungsbetriebe | Neues Online-Angebot informiert zu Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbung während der Corona-Krise

Folgendes könnte Sie auch interessieren


New Normal in der Ausbildung? – Remote Recruiting

New Normal in der Ausbildung? – Remote Recruiting

Schon vor Corona ist die Digitalisierung von Recruitingprozessen ein zentrales Thema gewesen. Dennoch war und ist die konkrete Umsetzung in vielen Unternehmen eine Herausforderung. Durch den weltweiten Ausbruch von COVID-19 sind Ausbildungsbetriebe jetzt jedoch darauf angewiesen, ihre etablierten Strukturen und Abläufe für das Recruiting digital anzupassen und auf „new normal“ umzustellen. Corona gilt als der Beschleuniger dieser Entwicklung.

New Normal in der Ausbildung? - Digitalisierte Bewerbungsmöglichkeiten

New Normal in der Ausbildung? - Digitalisierte Bewerbungsmöglichkeiten

Die zentrale Frage momentan lautet: Wie kann der komplette Bewerbungsprozess digital, d. h. ohne physischen Kontakt, gestaltet werden? Unterlagen digital zu übermitteln ist in der heutigen Zeit selbstverständlich. Bewerben per E-Mail, per Online-Formular oder per Video sind in den meisten ausschreibenden Unternehmen etablierte und bewährte Wege. Der dann folgende weitere Bewerbungsprozess ist jedoch oftmals sehr klassisch organisiert und strukturiert. Obwohl Telefoninterviews, Online-Tests und Co. im Rahmen der allgemeinen Personalauswahl bereits gängige Methoden sind, kommen diese bei der Azubi-Auswahl bislang nur wenig zum Einsatz.

New Normal in der Ausbildung?- Grundlagen digitaler Bewerbungsprozesse

New Normal in der Ausbildung?- Grundlagen digitaler Bewerbungsprozesse

Bei der Digitalisierung hängen Unternehmen mit ihrem Know-how noch oft hinterher. Bedeutet: Hier besteht ein dringender Nachholbedarf, um im Kampf um die besten Köpfe wettbewerbsfähig zu bleiben. Diese Erkenntnis ist nicht neu, war aber im Jahr 2020 aktueller denn je. Der digitale Bewerbungsprozess ist keine Corona-Erfindung - viele digitale Kommunikationsformen haben sich längst bewährt, allerdings werden deren Potenziale bei Weitem noch nicht ausgeschöpft.