Von der Orientierung bis zur Bewerbung

„Für Schülerinnen und Schüler ist der Übergang Schule-Beruf ein wichtiger Schritt. Unter unserer neuen Initiative #beeazubi bündeln wir alle Aktivitäten, die jungen Menschen dabei helfen, erfolgreich in eine betriebliche Ausbildung zu starten“, erklärt Melanie Sielemann, Beraterin für Bewerber bei AUBI-plus. Diese Aktivitäten reichen von der Unterstützung bei der Orientierung und Berufswahl über die Ausbildungsplatz- und Betriebsfindung bis hin zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren. „Mit unserer Initiative #beeazubi decken wir also den gesamten Prozess ab, ganz egal, wo der einzelne Jugendliche steht“, sagt Sielemann.

 

Fokus liegt auf digitalen Medien

„Grundsätzlich nutzen wir verschiedene Medien und Kanäle, um mit jungen Menschen, deren Eltern und Lehrern sowie mit Ausbildungsbetrieben zu kommunizieren“, so Sielemann. „Während der Corona-Krise liegt unser Fokus natürlich auf den digitalen Medien.“ Zentrale Anlaufstelle ist das Ausbildungsportal aubi-plus.de, flankiert wird es von Beiträgen in den gängigen Sozialen Netzwerken, Blog-Beiträgen, Newslettern und einem eigenen Podcast.

„Podcasts sind bei Zuhörern sehr beliebt, weshalb wir unser Spektrum jetzt um ein Audio-Medium erweitert haben“, sagt Podcast-Sprecherin Simone Wisotzki von AUBI-plus. „Ab sofort informieren wir mit ‚AUBI-talk‘ regelmäßig zu aktuellen Themen rund um Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbung.“ Hörbar ist ‚AUBI-talk – dein Ausbildungspodcast‘ bei allen gängigen Podcast-Portalen.

 

Erweitertes Informationsangebot für Eltern

In dem Entscheidungsprozess, wie es nach der Schule weitergehen soll, spielen Eltern eine ganz wichtige Rolle. „Sie sind für ihre Söhne und Töchter die erste Anlaufstelle“, sagt Eltern-Beraterin Katharina Güler von AUBI-plus. „Deshalb haben wir unser Informationsangebot auf eben diese Zielgruppe erweitert. Ende letzten Jahres haben wir zum ersten Mal eine Elternveranstaltung ausgerichtet – mit großem Zuspruch.“ Weitere Veranstaltungen seien bereits geplant und finden statt, sobald die derzeitige Corona-Lage dies wieder zulässt. Eine Eltern-Broschüre und ein Webangebot sind weitere Bestandteile des neuen Informationsangebotes.

 

Unterrichtsmaterialien für Lehrer

„Neben den eigenen Eltern sind auch Lehrer wichtige Ansprechpartner im Berufsorientierungs- und Bewerbungsprozess“, sagt Ina Wellmann, Beraterin für Schulen. „Daher haben wir einen neuen Downloadbereich aufgebaut, in dem Unterrichtsmaterialien, Kopiervorlagen, Stundenentwürfen sowie Arbeits- undLösungsblätter heruntergeladen werden können. Gerade jetzt, wo der Berufsorientierungsunterricht als Fernunterricht gestaltet werden muss, sind diese Materialien eine gute Unterstützung für die Lehrkräfte.“


Download Pressemitteilung

Neue Initiative #beeazubi für einen erfolgreichen Ausbildungseinstieg | Digitale Medien im Fokus | Podcast zu Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbung | Online-Angebote für Eltern und Lehrer

Folgendes könnte Sie auch interessieren


New Normal in der Ausbildung? – Remote Recruiting

New Normal in der Ausbildung? – Remote Recruiting

Schon vor Corona ist die Digitalisierung von Recruitingprozessen ein zentrales Thema gewesen. Dennoch war und ist die konkrete Umsetzung in vielen Unternehmen eine Herausforderung. Durch den weltweiten Ausbruch von COVID-19 sind Ausbildungsbetriebe jetzt jedoch darauf angewiesen, ihre etablierten Strukturen und Abläufe für das Recruiting digital anzupassen und auf „new normal“ umzustellen. Corona gilt als der Beschleuniger dieser Entwicklung.

New Normal in der Ausbildung? - Digitalisierte Bewerbungsmöglichkeiten

New Normal in der Ausbildung? - Digitalisierte Bewerbungsmöglichkeiten

Die zentrale Frage momentan lautet: Wie kann der komplette Bewerbungsprozess digital, d. h. ohne physischen Kontakt, gestaltet werden? Unterlagen digital zu übermitteln ist in der heutigen Zeit selbstverständlich. Bewerben per E-Mail, per Online-Formular oder per Video sind in den meisten ausschreibenden Unternehmen etablierte und bewährte Wege. Der dann folgende weitere Bewerbungsprozess ist jedoch oftmals sehr klassisch organisiert und strukturiert. Obwohl Telefoninterviews, Online-Tests und Co. im Rahmen der allgemeinen Personalauswahl bereits gängige Methoden sind, kommen diese bei der Azubi-Auswahl bislang nur wenig zum Einsatz.

New Normal in der Ausbildung?- Grundlagen digitaler Bewerbungsprozesse

New Normal in der Ausbildung?- Grundlagen digitaler Bewerbungsprozesse

Bei der Digitalisierung hängen Unternehmen mit ihrem Know-how noch oft hinterher. Bedeutet: Hier besteht ein dringender Nachholbedarf, um im Kampf um die besten Köpfe wettbewerbsfähig zu bleiben. Diese Erkenntnis ist nicht neu, war aber im Jahr 2020 aktueller denn je. Der digitale Bewerbungsprozess ist keine Corona-Erfindung - viele digitale Kommunikationsformen haben sich längst bewährt, allerdings werden deren Potenziale bei Weitem noch nicht ausgeschöpft.