Ausbilderinterview EK/servicegroup: Erfolgsformel Ausbildungseinstieg

Die EK/servicegroup in Bielefeld hat eine ausgezeichnete Methode entwickelt, um den optimalen Start ins erste Lehrjahr zu ermöglichen. Sie bieten eine intensive Lernwoche und regelmäßige Feedback-Gespräche an. Diese Maßnahmen haben dazu geführt, dass das Unternehmen kürzlich mit dem renommierten Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN für seine herausragende Ausbildungsarbeit ausgezeichnet wurde. In einem Interview berichtet Katharina Lihs, die Ausbildungsleiterin, wie das Erfolgsrezept aussieht.

Übergabe des Gütesiegels zum BEST PLACE TO LEARN
Übergabe des Gütesiegels zum BEST PLACE TO LEARN © EK/servicegroup

AUBI-plus: Wir gratulieren Ihnen nochmals herzlich zu Ihrer Erstzertifizierung als BEST PLACE TO LEARN und möchten betonen, dass Ihr Onboarding-Prozess besonders positiv bewertet wurde. Insbesondere die Einführungswoche hat bei Ihren Azubis Anerkennung gefunden. Wie genau gestalten Sie diese?

Katharina Lihs: Die Lernwoche startet am 01.08. und geht insgesamt eine Woche. Sie dient dazu, den neuen Azubis einen optimalen Einstieg bei der EK zu ermöglichen und sie mit erstem Wissen zu versorgen. Dafür organisieren wir nicht nur Schulungen zu verschiedensten EK-Themen, sondern besprechen gemeinsam wichtige Inhalte, die für den Ausbildungsstart und unser künftiges Miteinander wichtig sind. Abgerundet wir die Lernwoche durch kleine Teamübungen sowie einen Kennenlernnachmittag mit unseren Ausbildungsbetreuer:innen aus den Fachbereichen und den anderen Lehrjahren.

Des Weiteren wurden die Kompetenzen Ihres Ausbildungspersonals gelobt, vor allem dessen Fähigkeit, Unterstützung bei Klausuren und Prüfungen anzubieten. Wie bereiten Sie Ihre Azubis/Studis optimal darauf vor?

Wir bieten unseren Auszubildenden für die schriftliche und die mündliche Abschlussprüfung eine interne Prüfungsvorbereitung mit einem externen Trainer im Rahmen der Arbeitszeit an. Darüber hinaus werden unsere dual Studierenden für Klausuren, die innerhalb der Praxisphasen stattfinden, bezahlt freigestellt. Ebenso stellen wir allen Auszubildenden und dual Studierenden Prüfungsmaterial und Schulbücher zur Verfügung.

Auch die Planung und Gestaltung Ihrer Ausbildung erhielt durchgehend positive Bewertungen. Wie gelingt es Ihnen, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse aller Auszubildenden und Studierenden einzugehen?

Im Rahmen monatlicher Jour Fixe mit jedem Lehrjahr hat jeder Auszubildender/dual Studierender die Möglichkeit, Wünsche und Anregungen loszuwerden. Auch dienen die Austauschrunden dazu, ein kurzes Update zum bisherigen Abteilungseinsatz und den schulischen Leistungen zu geben. Innerhalb der Fachbereiche erfolgt nach jedem Einsatz ein Feedbackgespräch zwischen dem Auszubildenden/dual Studierenden und der jeweiligen Ausbildungsbetreuerin bzw. dem jeweiligen Ausbildungsbetreuer. Lernerfolge, Verbesserungen und Wünsche können im gegenseitigen Austausch platziert werden.

Auch wenn die Zertifizierung noch recht frisch ist: Welche Impulse nehmen Sie mit? An welchen Stellen Ihrer Ausbildungsarbeit möchten Sie ansetzen?

In erster Linie bestätigt uns die Zertifizierung in unserer bereits sehr guten Zusammenarbeit mit den Ausbildungbetreuer:innen und den Auszubildenden/dual Studierenden. Sicherlich ist immer Luft nach oben und genau daran wollen wir – analog der Ergebnisse - anknüpfen und gemeinsam schauen, was wir verbessern können.

Last but not least: Welchen Tipp geben Sie anderen Ausbildungsbetrieben mit auf den Weg, um erfolgreiche Ausbildungsprogramme zu entwickeln und junge Talente zu fördern?

Möglichst offen, transparent und vor allem auf Augenhöhe mit allen Auszubildenden/dual Studierenden kommunizieren. Das stärkt nicht nur den Zusammenhalt, sondern schafft Vertrauen in die EK und in die eigene Leistung. Jede Idee und jeder Verbesserungsvorschlag sind wichtig für uns und stets willkommen. Durch Fordern und Fördern tragen wir dazu bei, dass jeder Auszubildender/dual Studierender seinen individuellen Weg bei EK findet und seine Stärken weiterhin entfalten kann.


Vielen Dank für das Interview und die spannenden Einblicke in Ihre Ausbildungsarbeit.


Über EK/servicegroup

Die EK Gruppe betreut rund 4.000 Einzelhandelsunternehmen aus vielen europäischen Ländern und übernimmt für diese die unterschiedlichsten Aufgaben. Wir verstehen uns als Dienstleister für den Einzelhandel und sind Einkaufgemeinschaft, Marketingverbund und Kompetenznetzwerk in einem. Das Geschäftsmodell der EK Gruppe ist durch die Ausrichtung auf die sechs strategischen Geschäftsfelder EK Home, EK Fashion, EK Living, EK DIY, EK Sport und EK Books gekennzeichnet.
Als Verbundgruppe mit rund 560 Mitarbeitern setzen wir alles daran, unsere Handelspartner und Lieferanten bestmöglich zu unterstützen. Als Impulsgeber für selbstständige, mittelständische Fachgeschäfte, Fachmärkte sowie Kauf- und Warenhäuser besteht eine unserer Hauptaufgaben darin, den inhabergeführten, lokalen Einzelhandel in die digitale Zukunft zu führen.

Über das Gütesiegel BEST PLACE TO LEARN®

Das branchenübergreifend anerkannte Gütesiegel wird ausschließlich an Unternehmen vergeben, die im Zuge einer 360-Grad-Befragung zu über 70 Qualitätskriterien nachweisen, dass Sie ihre Nachwuchskräfte herausragend beruflich qualifizieren.

Ist Ihr Unternehmen ein BEST PLACE TO LEARN? Mit dem Fitness-Check finden Sie es in 5 Minuten heraus: Zum Fitness-Check.

Folgendes könnte Sie auch interessieren


EK als „Top Ausbildungsunternehmen 2024“ ausgezeichnet
EK als „Top Ausbildungsunternehmen 2024“ ausgezeichnet

Pressemitteilung von EK vom 17.05.2024, Bad Oeynhausen/ Bielefeld. Dass EK Retail für den beruflichen Nachwuchs eine Top-Adresse ist, wusste man spätestens seit 2023. Damals zertifizierte AUBI-plus, eines der führenden Ausbildungsportale im deutschsprachigen Raum, die Bielefelder mit der Note 1 als BEST PLACE TO LEARN. Am 14. Mai 2024 kam dann die Krönung: Im Rahmen des DEUTSCHEN AUSBILDUNGSFORUMS (DAF), das jährlich von der AUBI-plus GmbH veranstaltet wird, wurde EK in der „Kategorie bis 1000 Mitarbeiter“ im prachtvollen Saal des Bad Oeynhausener Varieté-Theaters als bestes unter den im vergangenen Jahr ausgezeichneten Unternehmen geehrt.

Verbundgruppe EK Retail mehrfach ausgezeichnet
Verbundgruppe EK Retail mehrfach ausgezeichnet

Pressemitteilung von EK vom 24.04.2023, Bielefeld - EK Retail zählt nicht nur zu den erfolgreichsten Verbundgruppen des europäischen Einzelhandels, sondern liegt auch in der Gunst von Arbeitnehmern, Auszubildenden und Stellensuchenden weit vorn. Das unterstreichen die Siegel „top-company 2023", „AUSGEZEICHNET FAMILIENFREUNDLICH“ und "BEST PLACE TO LEARN".

EU-Kommission will Jugendmobilität mit GB erleichtern
EU-Kommission will Jugendmobilität mit GB erleichtern

Pressemitteilung der EU-Kommission vom 18. April 2024: Junge EU-Bürgerinnen und Bürger sowie britische Staatsangehörige sollen im Vereinigten Königreich bzw. in der Europäischen Union leichter studieren, arbeiten und leben können. Deshalb hat die EU-Kommission den Ministern der EU-Mitgliedstaaten im Rat die Aufnahme von Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich über ein Abkommen zur Erleichterung der Jugendmobilität vorgeschlagen.