Was ist ein Bewerbungsvideo? Definition und Varianten des neuen Trends

Die schriftliche Bewerbung für ein Unternehmen anzufertigen ist häufig nicht nur etwas knifflig, da diese schließlich individuell und persönlich sein soll, sondern kann auch einige Zeit in Anspruch nehmen. Hingegen kannst du dich in deinem Bewerbungsvideo einfach kurz vorstellen - und zwar so, wie du bist. Es ist also eine großartige Chance, die eigene Persönlichkeit herauszustellen. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten der Videobewerbung:

Pitch

Bei einem Pitch – also einer freien Selbstpräsentation – stellst du dich vor, erzählst etwas über dich und darüber, warum du der perfekte Kandidat für den Job bist. Als Bewerber kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und zeigen, wie motiviert du bist. Noch ein Tipp: Damit du nicht in einen stundenlangen Monolog verfällst, gibt dir das Unternehmen zumeist eine Höchstdauer für dein Bewerbungsvideo vor.

Zeitversetzte Interviews

Manche Ausbildungsbetriebe geben den Bewerbern aufgenommene Videofragen vor, die sie anschließend beantworten sollen. Geh in deiner Videobewerbung auf diese Fragen ein und sei dabei einfach offen und ehrlich!

Live-Interviews

Nach einer Terminfindung führt ihr mit Hilfe der Chat-Funktion euer Gespräch, das ähnlich wie ein „normales“ Vorstellungsgespräch abläuft. Bereite dich also gut vor und überleg dir schon einmal passende Antworten auf typische Fragen.

Warum die Videobewerbung? Vorteile für Bewerber und Arbeitgeber

Ein großer Vorteil für dich als Bewerber ist es, dass du deine Bewerbung in kurzer Zeit versenden kannst, ganz ohne PC oder Laptop. Du hinterlässt einen persönlichen Eindruck von dir, bei dem Noten erst einmal keine Rolle spielen. Arbeitgeber bekommen ein Bild davon, was du für ein Mensch bist. Für bestimmte Berufe ist es wichtig, dass du wortgewandt auftreten und gut auf andere Menschen zugehen kannst - zum Beispiel als Verkäufer oder Berater. Diese Soft Skills kannst du gut in einem Bewerbungsvideo oder auch im Live-Video zeigen.

Wie ist der Ablauf? So erstellst du deine Videobewerbung mit cammio!

Wie oben beschrieben bietet dir ein Bewerbungsvideo die Möglichkeit den Personaler von deiner Persönlichkeit zu überzeugen. Mit unserem Anbieter cammio verschafft dir AUBI-plus diese Gelegenheit, und zwar ganz unkompliziert, kostenfrei und vor allem ohne lästige Downloads oder zusätzliche Anmeldungen. So funktioniert’s:

Um dich per Video bewerben zu können, benötigst du auf jeden Fall eine funktionierende Handykamera, dann kann es auch schon losgehen:

  1. In den Stellenanzeigen auf aubi-plus.de findest du den Button „Videobewerbung starten“. Damit startest du den AUBI-plus-Bewerbungsmanager.
  2. Lade deine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Anlagen) hoch.
  3. Gegebenenfalls möchte das Unternehmen noch ein individualisiertes Anschreiben haben, welches du am besten vorab vorbereitet hast.
  4. Im Anschluss startest du die Aufnahme deines Bewerbungsvideos. Ob du eine Selbstpräsentation aufnimmst oder vorgegebene Fragen beantwortest, legt der Ausbildungsbetrieb vorher selbst fest.
  5. Du kannst die Aufnahme anschauen und bei Bedarf wiederholen.
  6. Hast du die perfekte Aufnahme, kannst du diese nun hochladen.
  7. Zum Schluss überprüfst du deine Angaben und Uploads, dann sendest du deine Bewerbung ab.
  8. Dem Personaler steht dein Video nun für 180 Tage zur Ansicht zur Verfügung. Danach wird es automatisch gelöscht.

Das perfekte Bewerbungsvideo: Darauf musst du beim Dreh achten

Auch wenn dein Bewerbungsvideo vermeintlich schnell im Kasten ist, solltest du es nicht zwischen Tür und Angel drehen. Denn genau wie bei einer klassischen Bewerbung bekommt dein zukünftiger Arbeitgeber durch dein eigenes Video einen ersten Eindruck von dir. Um ein gutes Bewerbungsvideo drehen zu können, solltest du daher unbedingt auf diese Aspekte achten:

Umgebung

Freibad, Eisdiele und Straßenbahn sind nicht gerade der passende Rahmen, um dich deinem Wunschunternehmen zu präsentieren. Zum einen wegen der Kleidung, denn statt Bikini oder Shorts solltest du als Bewerber lieber eine gute Bluse bzw. Hemd anziehen, zum anderen wegen der lauten Umgebungsgeräusche. Am besten drehst du dein Bewerbungsvideo ungestört bei dir zu Hause, in einem hellen Zimmer mit einer schlichten Wand als Hintergrund.

Outfit

Kleidung und Frisur sollten wie bei einem richtigen Vorstellungsgespräch sauber, ordentlich und gepflegt sein. Für eine gute Körperhaltung empfehlen wir, dein Bewerbungsvideo im Stehen und nicht im Sitzen zu drehen.

Rhetorik

Damit dich dein zukünftiger Arbeitgeber gut verstehen kann, sprichst du am besten laut und deutlich. Auch wenn du dir zur Vorbereitung Notizen gemacht hast, solltest du versuchen, möglichst frei zu sprechen und nichts abzulesen. Dies würde man ähnlich wie in einem Vorstellungsgespräch auch im Video bemerken. Natürlich ist es auch wichtig, Blickkontakt zur Kamera zu halten. In einem persönlichen Gespräch schaust du schließlich auch deinen Gegenüber an.

Natürlichkeit

Ganz schön viele Tipps für so ein kurzes Video, nicht wahr? Keine Sorge: Die Personaler erwarten keinen professionellen Hochglanz-Film à la Hollywood, sondern wollen einfach einen authentischen Eindruck von dir und deiner Persönlichkeit bekommen. Sei also einfach du selbst und verstell dich nicht!

Folgendes könnte dich auch interessieren


So stichst du als Bewerber heute noch positiv hervor

Der Arbeitsmarkt und die Bewerbungsabläufe haben sich längst digitalisiert. Das vereinfacht viele Dinge und Prozesse, allerdings verändern sich auch die Ansprüche an Bewerber. Einiges wird schon vorausgesetzt, anderes gilt als Pluspunkt. Damit du dich nicht schon mit deiner Bewerbung ins berufliche Aus beförderst, bzw. bei deiner Ausbildungsplatzsuche nicht verzweifelst, haben wir einige Tipps zusammengetragen, mit denen du als Bewerber heute noch positiv aus der Masse an Bewerbungen hervorstechen kannst.

Der kürzeste Weg zum Traumjob

Bereits zum 13. Mal geht die jobmesse münsterland am 18./19. Mai in der Halle Münsterland an den Start. An dem Wochenende begeben sich mehr Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen als je zuvor auf die Suche nach neuen Mitarbeitern. Ob Schüler oder langjährig erfahrener Ingenieur – beste Karrierechancen gibt es hier für jeden. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der Messe interessante Vorträge, Workshops und Services.

Mit Softwarekenntnissen im Lebenslauf punkten

Du bist mit deiner Ausbildung oder deinem Studium fertig und möchtest dich nun beruflich neu orientieren? Egal welche Richtung du nach deinem Abschluss beruflich einschlägst – für jeden Job musst du dich zunächst einmal bewerben. Dabei ist es enorm wichtig, dass du dich von der Konkurrenz abhebst und deinen zukünftigen Arbeitgeber von dir sowie von deinen Fähigkeiten überzeugst. Für eine erfolgreiche Bewerbung solltest du sowohl ein individuelles Anschreiben verfassen als auch deinen Lebenslauf genau unter die Lupe nehmen und aktualisieren. In vielen Branchen sind spezifische Softwarekenntnisse gefragt. Welche das sind, stellen wir dir heute vor.

Nach oben