Hochschule Trier

Energiemanagement M.Eng.

54293 Trier
2020
Studium

Der Masterstudiengang Energiemanagement vermittelt vertiefte, berufsqualifizierende Kenntnisse über das Grundstudium hinaus, die zur Bewältigung der Herausforderungen heutiger und zukünftiger Energieversorgung benötigt werden. In den letzten Jahren haben die weltweit spürbaren Konsequenzen des Klimawandels und die rasant gestiegenen Kosten für Energieträger das Thema Energiemanagement in den Mittelpunkt der Diskussion um den Umweltschutz und die Energieversorgung gerückt. Es bedarf umfassender Veränderungen, um die Zielsetzungen von Bund und Ländern bezüglich einer nachhaltigen, regenerativen und effizienten Energieversorgung zu erreichen. Mit den Herausforderungen zur Umsetzung der Energiewende ergibt sich ein Bedarf an höher qualifizierten Ingenieuren, die unter Berücksichtigung technischer, wirtschaftlicher und ökologischer Aspekte besonders effiziente Energieversorgungen planen und betreiben können.

Aufbau des Studiums

Da es sich beim Studiengang "Energiemanagement" um einen weiterführenden Studiengang handelt, der mit einer Regelstudienzeit von 3 Semestern bewusst kurz gehalten wurde, entfällt eine Unterteilung in Grund- und Hauptfächer.

Alle Vorlesungen werden als Wahlfächer angeboten, d.h. die Studierenden können selbst entscheiden, welche der angebotenen Vorlesungen sie hören möchten und welche nicht. Allerdings müssen im ersten und zweiten Semester Prüfungen mit einem Umfang von 20 ECTS-Punkten abgelegt werden.

Zusätzlich fertigen die Studierenden zwei Projektarbeiten mit einem Umfang von je 10 ECTS-Punkten an. Diese sind in den ersten zwei Semestern zu verfassen.

Verbindlich vorgeschrieben ist außerdem die Master-Arbeit, die im Allgemeinen im 3. Semester geschrieben wird.

Berufsbild

Die Energieversorgung steht heute vor großen Herausforderungen, die durch die Liberalisierung des Energiemarktes und die zunehmende Digitalisierung energiewirtschaftlicher Prozesse hervorgerufen werden. Dies fordert geschulte Führungskräfte und macht sie unabdingbar für die Energiewende.

Ein Master-Studium kann auch nach einigen Jahren Berufspraxis begonnen werden, wenn persönliche Berufsziele klarer entwickelt und verfolgt werden. Mit dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiengangs oder Energiemanagement ist der Absolvent ein vielgefragter Experte im Bereich der effizienten Energiewirtschaft.

Nach einer Regelstudienzeit von 3 Semestern und dem Bestehen der Master-Thesis erlangt man den Hochschulabschluss Master of Engineering.

Berufsaussichten

Der Arbeitsmarkt für Ingenieurinnen und Ingenieure des Energiemanagements ist nach wie vor sehr gut. In folgenden Sektoren können Master-Absolventen arbeiten.
  • Energiesektor
  • Industriesektor
  • Forschung und
  • Lehre

Zudem erlangt der Absolvent die Zugangsberechtigung für den höheren öffentlichen Dienst.

Die Einstiegsgehälter von Berufsanfängerinnen und -anfängern lagen im Jahr 2014 je nach Branche zwischen 40.000 € und 50.000 € (Brutto-Jahresentgelt). Bei Ingenieuren mit mehr als zwei Jahren Berufserfahrung betragen die Jahresgehälter zwischen 50.000 € und 75.000 € (brutto). Je nach Tätigkeitsgebiet und Verantwortungsbereich können aber auch deutlich höhere Gehälter erreicht werden.
Quelle: www.ingenieurkarriere.de/gehaltstest

Studiengangsdetails:
  • Studiengebühren: nur den üblichen Studierendenbeitrag
  • Voraussetzung: Abgeschlossenes Studium einen Abschhluss mit Bachelor oder Diplom (einen Abschhluss mit Bachelor oder Diplom)
  • Studienbeginn: regulär zum Sommersemester (Quereinstieg zum Wintersemester möglich)
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienabschluss: Master of Engineering
  • Referenz-Nr: AUBI-12331 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website

Hochschule Trier

54293 Trier
Universitäten, Schulen und Hochschulen 43 Angebote am Standort

Allgemeine Studienberatung

+49 (0) 651 8103-335
E-Mail anzeigen