Umwelt- und Regionalplanung - Major Naturschutz und Landschaftsplanung (Master of Science)

Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Umweltwissenschaften Umweltwissenschaften
  • Studiengebühren:
    siehe Website
  • Voraussetzung:
    Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn:
    Wintersemester, Sommersemester
  • Regelstudienzeit:
    4 Semester
  • Studienabschluss:
    Master of Science
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-1391
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover © Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover

Umwelt- und Regionalplanung - Major Naturschutz und Landschaftsplanung
(Master of Science)

Umwelt- und Regionalplanung gehören heute zu den wichtigsten Instrumenten einer nachhaltigen Entwicklung. Die Folgen globaler und regionaler Veränderungen für Mensch, Flora und Fauna, sowie ökologische und ökonomische Systeme werden immer deutlicher sichtbar. Der Klimawandel, der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Veränderungen von Stadt-Land Beziehungen und der Schutz der Biodiversität stellen aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen dar.


Im Major „Naturschutz und Landschaftsplanung“ stehen Fragen eines umfassenden Naturschutzes und ihre landschaftsplanerische Umsetzung im Vordergrund, im Major „Regionalplanung “ die Planungs- und Steuerungsinstrumente um die Umweltperspektive in eine gesamträumliche Ent­wick­lung zu integrieren.

Im Major „Regionalplanung“ die Planungs- und Steuerungsinstrumente um die Umweltperspektive in eine gesamträumliche Ent­wick­lung zu integrieren.

In jedem Major können auch Wahlmodule der anderen Vertiefungsrichtung gewählt werden, im Major „Regionalplanung“ ist die Hauptunterrichtssprache Englisch.


Schwerpunkte

  • Landschafts- und Umweltplanung
  • Stadt- und Regionalplanung
  • Biodiversität und Naturschutz
  • Landschaftswahrnehmung, Erholung und Tourismus
  • Planungskommunikation
  • Planungsinformatik
  • Tierökologische und pflanzenökologische Methoden in der Planung
  • Umweltprüfung
  • Umwelt- und Verwaltungsrecht
  • Projektstudium
  • Schlüsselkompetenzen


Studienverlauf

Der Masterstudiengang Umwelt- und Regionalplanung baut auf den fachlichen Grundlagen und Methoden des Bachelorstudiengangs Landschaftsarchitektur und Umweltplanung auf. Der Studiengang umfasst die Landschaftsplanung im weiteren Sinne, die verschiedenen Formen der Umweltprüfung, Fragen des Arten- und Biotopschutzes, des Ressourcenschutzes, der Landschaft als Erlebnisraum sowie Raumplanung und Regionalentwicklung.

Neben den Pflichtmodulen Biodiversität und Naturschutz, Umweltplanung sowie Stadt- und Regionalplanung kann das Studium durch Exkursionen und Wahlmodule individuell ausgerichtet werden. Module sind z. B. Umweltprüfung, Ingenieurbiologie, Landschaftsgeschichte, Entwerfen urbaner Landschaften und erneuerbare Energien. In Kleingruppen sind drei Projekte zu bearbeiten. Beurteilt werden Arbeitsverlauf, Bericht und Präsentation.

Die Masterarbeit wird als Bericht vorgelegt und in einem Kolloquium präsentiert. Selbstmanagement, Darstellungstechniken und Teamfähigkeit werden in interdisziplinärer Zusammenarbeit und mit Partnern aus der Praxis individuell gefördert. Das Studium bietet ein umfangreiches Angebot an E-Learning, Modellierung und Geografischen Informationssystemen (GIS).


Empfohlene Fähigkeiten

  • Grundlagenwissen in Landschaftsplanung und Naturschutz (Planungsinstrumente, Methoden der Landschaftsanalyse und -bewertung)
  • Stadt- und Regionalplanung
  • Pflanzenökologie und Bodenkunde
  • Freude an Feldarbeit (Kartierungen, Interviews)
  • wissenschaftliches Arbeiten, Kreativität, strukturiertes und handlungsorientiertes Denken
  • Teamfähigkeit
  • Interesse an aktuellen Herausforderungen (Verlust der biologischen Vielfalt, demografischer Wandel)
  • Erfahrung in Planungsbüros, Naturschutzverbänden o.ä.
  • Grundlegende Kenntnisse der englischen Sprache


Tätigkeitsfelder und Berufsmöglichkeiten

Umwelt- und Regionalplanerinnen und -planer sind sowohl in Behörden, nationalen und internationalen Organisationen als auch in Planungsbüros und anderen privatwirtschaftlichen Betrieben tätig. Die Aufgabenschwerpunkte liegen in der Landschafts- und Raumplanung, der Umweltprüfung, im Biotop- und Artenschutz, in der Stadt- und Regionalentwicklung. Weitere Arbeitsfelder sind beispielsweise Tourismusplanung, Umweltbildung und -beratung.

Absolventinnen und Absolventen können ein Promotionsstudium aufnehmen.
Studiengangsdetails:
  • Studienrichtung:
    Umweltwissenschaften Umweltwissenschaften
  • Studiengebühren:
    siehe Website
  • Voraussetzung:
    Abgeschlossenes Studium
  • Studienbeginn:
    Wintersemester, Sommersemester
  • Regelstudienzeit:
    4 Semester
  • Studienabschluss:
    Master of Science
  • Immatrikulationsfrist:
    offen
  • Referenz-Nr (in der Bewerbung bitte angeben):
    AUBI-1391
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
 Zentrale Studienberatung
Zentrale Studienberatung