Elektrotechnik (B. Sc.)

Fachhochschule Stralsund

18435 Stralsund
2021
Studium

Elektrotechnik (B. Sc.)

Im Rahmen Ihres 7-semestrigen Bachelor-Studiums können Sie sämtliche Themengebiete abdecken oder einzelne Schwerpunkte bilden. Nach dem Grundlagenstudium sind Vertiefungen in den Bereichen Nachrichtentechnik, Automatisierungstechnik oder Energietechnik möglich. Highspeed- oder Breitband-Datenübertagung, Funk- und Lichtwellenleiterstrecken oder auch Kodierungsverfahren sind dabei spezielle Disziplinen der Nachrichtentechnik.

Automatisierte Fertigungsstraßen, Fahrzeug- und Roboteranwendungen oder auch die Programmierung von KFZ-Bordnetzen stellen mögliche Anwendungen der Automatisierungstechnik dar. Die weitgehende Vernetzung nahezu sämtlicher an einem Prozess beteiligten Geräte für immer besser kontrollierbare Fertigungsabläufe wird aktuell auch unter dem Schlagwort „Industrie 4.0“ zusammengefasst und ist ein brandaktuelles Thema. Dezentrale Energieerzeugung, Netzstabilität, Elektromobilität und Speicherung Elektrischer Energie sind Zukunftsthemen. Bei uns erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Elektrische Energieerzeugung und -verteilung sowie die Elektrische Antriebstechnik.
Die besondere Praxisbezogenheit, die sich u.a. auch in einer 12-wöchigen Praxisphase im 7. Semester ausdrückt, sorgt für optimale Startbedingungen in der Wirtschaft.

Ziele

Ziel des Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik ist die berufsbefähigende Ausbildung zum Bachelor of Science, der in der Industrie, in der Wirtschaft und im öffentlichen Dienst stark nachgefragt wird. Im Studium werden wissenschaftliche Grundlagen und aufbauendes anwendungsorientiertes Fachwissen optimal miteinander verzahnt. Beispiele dafür sind sowohl die Praxisphasen als auch die zielgerichtet eingebundene laborpraktische Ausbildung und die frühzeitige Einbeziehung in die wissenschaftliche Arbeit. Bei entsprechenden Studienergebnissen kann das Studium in einem Master-Studiengang national oder international erfolgreich fortgesetzt werden.

Berufsaussichten

Einsatzmöglichkeiten gibt es sowohl in großen Unternehmen als auch in der mittelständischen Industrie in der Konstruktion, Projektierung und Entwicklung von elektrotechnisch-elektronischen Komponenten, wobei der Hard- und Softwaresektor gleichermaßen umfasst ist. Es gibt heute keinen Industriezweig mehr, der ohne die Elektrotechnik, Elektronik, Rechentechnik und Automatisierungstechnik auskommt. So können Sie als Elektrotechniker*in in fast allen großen Unternehmen und in vielen mittelständischen Betrieben schnell Einsatz zeigen, gleichgültig welchen Schwerpunkt Sie gesetzt haben.

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester, einschließlich der berufspraktischen Studienanteile. In den ersten vier Semestern erlernen Sie die notwendigen mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse durch zahlreiche praktische Versuche. Es schließt sich eine Phase der Vertiefung durch interessenbezogene Wahlmodule an, die jeweils mehrere Kurse der folgenden Themenbereiche enthalten:

  • Automatisierungstechnik
  • Nachrichtentechnik
  • Energietechnik

Im fünften und sechsten Semester vertiefen Sie Ihren eigenen Interessen entsprechend Ihre Kenntnisse durch Pflicht- und Wahlmodule. Die im siebten Semester liegende Praxisphase umfasst insgesamt 12 Wochen und trainiert ingenieurmäßiges Arbeiten in einem Unternehmen. Mit Ihrer Bachelor-Arbeit zum Ende des siebten Semesters finalisieren Sie Ihr Bachelor-Studium.

Studiengangsdetails:
  • Voraussetzung: Fachhochschulreife
    oder allgemeine Hochschulreife
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 7 Semester
  • Studienabschluss: Bachelor of Science
  • Referenz-Nr: AUBI-1825 (in der Bewerbung bitte angeben)
Bewerbungsunterlagen:
  • siehe Website
18435 Stralsund
Universitäten, Schulen und Hochschulen 27 Angebote am Standort

Allgemeine Studienberatung

+49 (0) 3831 456 532
E-Mail anzeigen