Zahnmedizin

Abschluss
Staatsexamen
Regelstudienzeit
10 Semester
 
Studienbereich
Gesundheit, Pflege und Medizin
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Der Abschluss des Studiums der Zahnmedizin ist die Voraussetzung für die Ausübung des Berufs Zahnarzt. Die Studierenden werden während des Studiums in alle wichtigen Fachbereiche der Zahnmedizin eingeführt. Sie erwerben umfangreiche Kenntnisse des Aufbaus und der Funktionen des menschlichen Körpers und insbesondere der Zähne sowie des Mundbereichs. Außerdem werden ihnen soziale und emotionale Kompetenzen im Umgang mit Menschen vermittelt. 

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Werkstoffkunde 
  • Physik
  • Chemie 
  • Anatomie
  • Histologie
  • Medizinische Terminologie
  • Technische Propädeutik
  • Biologie
  • Physiologie
  • Physiologische Chemie 
  • Zahnersatzkunde 
  • Zahnerhaltungskunde
  • Kieferorthopädie
  • Zahnheilkunde
  • Allgemeine Pathologie
  • Innere Medizin
  • Hygiene 
  • Medizinische Mikrobiologie
  • Zahnärztliche Radiologie 
  • Allgemeine Chirurgie
  • Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten
  • Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie
  • Pharmakologie
  • Mikroskopische Anatomie
  • Makroskopische Anatomie

Perspektiven

Im allgemeinen machen sich Absolventen der Zahnmedizin in einer freien Praxis selbstständig.

Mögliche andere Arbeitsfelder sind:

  • Tätigkeit in größeren Krankenhäusern mit zahnärztlichen Abteilungen oder in Zahn-, Mund- und Kieferkliniken
  • Beratung oder wissenschaftliche Tätigkeit in der Dentalindustrie oder im Dentalhandel
  • BetriebszahnärztIn in großen industriellen Betrieben
  • AmtsärztIn
  • für wissenschaftlich besonders qualifizierte ZahnärztInnen nach mehrjähriger Assistenztätigkeit und Habilitation: Laufbahn als HochschullehrerIn

Besonderheiten

Der erfolgreiche Studienabschluss befähigt zur Promotion.

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben