Wirtschaftsinformatik

Abschluss
Bachelor of Science
Studium in Deutschland Studium in Österreich Studium in Schweiz
Regelstudienzeit
7 Semester
 
Studienbereich
IT und EDV
 
Empfohlener Schulabschluss
Fachhochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik erwerben die Studierenden alle nötigen Kompetenzen, um das Zusammenspiel von Wirtschaft und Informationstechnologie zu verstehen. Nach dem Studium sind die sie in der Lage, betriebliche Prozesse zu organisieren und informationstechnisch so zu gestalten, dass ökonomische Potentiale möglichst effizient genutzt werden. Die Studierenden werden geschult, fachübergreifend zu denken und neben den fachlichen Themen wird auch der Bereich der Sozialkompetenzen berücksichtigt.

Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):

  • Mathematik
  • Statistik
  • Informationsverarbeitung
  • Informationstechnologie
  • Programmierung
  • Web-Entwicklung
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • Wirtschaftsrecht
  • Internationales Management
  • Englisch
  • Unternehmensführung / Controlling
  • Anwendungssysteme
  • Datenbanksysteme
  • Informationsmanagement
  • Softwareengineering
  • Rechnernetze / verteilte Anwendungssysteme
  • Software-/ IT-Marketing
  • IT-Sicherheit
  • Projektmanagement
  • Methoden der Wirtschaftsinformatik
  • Geschäftsprozesse
  • Personalwesen
  • Netzdesign
  • Logistik
  • Supply-Chain-Management

Perspektiven

Durch die Entwicklung zur Informationsgesellschaft ist der Bedarf an Informatikspezialisten auch in der Wirtschaft stark angestiegen. Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik sind teamfähig und fühlen sich in den Bereichen der Betriebswirtschaft und der Informatik zu Hause. Dadurch sind sie fähig, Software für Unternehmen zu entwickeln und können Probleme der Computernetze schnell und effizient lösen. Die Berufe gehen vom Systemplaner, Designer und Entwickler über den System- und Anwendungsberater bis hin zum Leiter der Infomations- und Kommunikationstechnik.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Softwareentwicklung
  • Anwendungs- und Organisationsberatung
  • Betreuung und Realisierung von Anwendungssystemen in Unternehmen
  • Systementwicklung/-beratung
  • Projektleitung
  • Informatik-Management
  • Management von Unternehmen
  • Arbeit an öffentlichen Institutionen und Hochschulen

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben