Verwaltungswissenschaften

Abschluss
Bachelor
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Büro und Verwaltung
 
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Im Bachelorstudiengang Verwaltungswissenschaft lernen die Studierenden, wie Personen und Institutionen gesellschaftliche Prozesse steuern und wie die zu Grunde liegenden Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden. Unter anderem geht es auch darum, wie verschiedene Aufgaben in Behörden organisiert sind und welche Auswirkungen (sowohl gewollte als auch ungewollte) ihr Handeln und ihre Entscheidungen haben. Nach dem ersten Jahr müssen sie eine positive Empfehlung eines Mentors nachweisen, um das zweite Jahr beginnen zu dürfen.

Inhalte:

  • Grundbegriffe der Verwaltungswissenschaften
  • Untersuchungsmethoden und Steuerungsinstrumente 
  • Akademische Fertigkeiten
  • Organisationstheorien
  • Management von öffentlichen Verwaltungen
  • Inlandsverwaltungen
  • Einführung Jura

Perspektiven

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Verwaltungswissenschaften sind nach dem erfolgreichen Abschluss des Programms sowohl für den direkten Einstieg in den Beruf als auch für die Aufnahme eines weiterführenden Masterstudiengangs qualifiziert. Sie arbeiten zum Beispiel in Unternehmen an der Lösung gesellschaftlicher Probleme, analysieren, entwerfen und implementieren politische Bestimmungen etc. Ungefähr die Hälfte aller Absolventen arbeitet später im im öffentlichen Sektor.

Mögliche Tätigkeitsfelder:

  • Consultancy
  • Dienstleistung
  • Gemeinde
  • Regierung

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen
Nach oben